Mit Partner zusammenziehen

  • Hallo liebe Leser und Leserinnen,


    ich habe mich schon versucht schlau zumachen im Internet. Das mir jedoch nicht helfen konnte. Ich habe auch schon den Sozialhilferechner benutzt. Jedoch stellen sich mir noch ein paar Fragen daraus.


    Ich danke euch schon einmal für eure Hilfe. :) Jetzt zum Thema


    Ich w/27 bekomme noch bis Jan.2016 ALG1 585,90. (Dann werde ich erstmal komplett ins Hartz4 rein rutschen) bekomme zu meinem ALG1 noch aufstockende Leistung von 244,30
    Kann keine Arbeit zurzeit annehmen, besser gesagt werde nicht angenommen durch eine bestehende SS (Schwangerschaft) bekomme dadurch jetzt Mehrbedarf waren knapp 61.00€ befinde mich im vierten Monat (falls es wichtig ist). Ich bin offiziell Unterhaltspflichtig für mein Sohn 2009 geboren. Durch Sozialleistungen geht's ja nicht. So, nun zum Partner mit dem ich gerne zusammenziehen würde, wegen dem neuen Kind.


    Mein Partner 33 geht Vollzeit und unbefristet arbeiten, im 3-Schichtsystem. Verdient daher unterschiedlich. Aber mindestens immer um die 1500 netto rum. Durch seine Privatinsolvenz, wird ja immer ein Betrag abgezogen. Er ist auch Unterhaltspflichtig, den er auch nach kommt in Höhe von 310,00€ knapp, glaube ich. (Etwas über 300) Sohn 2004


    Wir würden dann ja eine BG gründen, haben den Rechner benutz der uns anzeigt, mir steht kein Pfennig zu.


    Aber wie ist das wenn er und ich Unterhaltspflichtig sind? Das kann man da ja nicht angeben. Ich bekomme ja kein Geld dann von irgendwo und kann nix zahlen an mein Sohn. (Jetzt auch nicht ich weiß)


    Ich habe ja auch noch Restschulden zu begleichen, für die kann doch den mein Partner nicht aufkommen?!


    Mein Partner hat auch schon Abzüge von 1100€, bezahlt sein Auto noch ab. Wird das alles nicht mit gerechnet?


    Laut Rechner stehen uns beide etwas um die 770€ zu. Also kommen wir mit sein Lohn hin. Aber was ist mit den anderen Dingen die zu bezahlen sind?
    Wovon sollen wir sonst noch leben?


    Die jetzige Miete für meine Zwei-Raum Wohnung beläuft sich auf 395,00€ warm. Ein Umzug müssten wir vornehmen wenn das Kind spätestens 1-1/2 ist. Wird ja auch dann teurer.


    Falls ich wichtige Fragen vergessen habe, bitte ich darum noch um eine Antwort. Was uns weiter helfen kann.


    Sehe immer nur seine Ausgaben und meine Ausgaben und dann sollen wir ja noch für unseren Lebensunterhalt (Essen, Kleidung, Drogerie, Tanken, Fahrkarte usw) aufkommen.


    Mein Partner meint immer, ich müsste mein Regelsatz von 399,00€ noch bekommen und nur die Miete müssten wir selbst aufkommen. Aber glaube so geht's ja auch nicht.


    P.s Denke ich das ich erst wieder arbeiten gehen kann wenn das Kind 1 Jahr ca ist.
    Mein Partner könnte sich auch keine kleine Wohnung mieten, hat er schon finanziell aufgestellt. Dein Lohn würde nicht reichen.
    Er muss bei HotelMama jedoch bald raus.
    Wir würden gerne zusammen wohnen, schon wegen unserem Kind dann.


    Puh, denke das reicht erstmal. Ich danke euch vielmals um eure Hilfe, in Form von Antworten :)

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Hallo Benutzername-,


    Dein Partner wird schon sein ganzes Geld mit dir teilen müssen.


    Er ist dann eurem Kind zu Kindesunterhalt vepflichtet und dir zu Betreuungsunterhalt.


    Wie sieht es mit Elternzeit aus? du bekommst dann auch Kindergeld.


    Unterhaltsschulden gehen i.d.R.anderen Schulden vor.


    lg
    edy

  • Wenn der Kindesunterhalt tituliert ist, wird er vom Erwerbseinkommen abgesetzt, d. h., es wird weniger Lohn angerechnet und euer ALG 2 steigt.


    Ansonsten ist es so, dass natürlich der Regelsatz von 399 Euro auf 2 x 360 Euro sinkt. Andere Schulden interessieren nicht. Der Abzug wegen der Privatinsolvenz sollte sich spätestens mit der Erhöhung des Selbstbehaltes aufgrund von dann 2 unterhaltsberechtigten Kindern wegfallen.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.