Fehler im ALG II Bescheid zu unseren Gunsten - was tun?

  • Hallo,


    wir (42 w, 46 m (bis 2016/04 krankgeschrieben) verh., 14 w, 4 Mon. m) haben heute unseren Hartz IV-Bescheid erhalten. Der Sachbearbeiter hat sich bei der Eingabe des Elterngelds vertippt und zu wenig angesetzt - ist klar ersichtlich, da die Nachkommastelle und zwei andere Zahlen übereinstimmen, aber eine andere (die entscheidende) eben nicht.


    Sollen wir das jetzt mitteilen oder nicht?


    Sind wir verpflichtet, den Bescheid so zu prüfen, dass wir das definitiv feststellen müssen?


    Was sagt ihr?


    Das ein Nichtmelden dieser Sache nicht ehrlich wäre ist uns vollkommen klar und einer der Hauptgründe, die dafür sprechen, das zu melden und zurückzuzahlen - also bitte keine Diskussion über "unehrenhaftes Verhalten" - das wissen wir schon.


    Vielen Dank für Eure Antworten und herzliche Grüße


    Danjela

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Ja, da würde ich mein Gewissen fragen. Und das würde sagen: Fehler melden. Ihr wißt ja, daß ihr Leistungen in unberechtigter Höhe erhalten habt.


    Mal ganz ehrlich, wäre es anders herum, hättet ihr ja auch Einspruch eingelegt.

    Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup:

  • Ja, dann wollen wir doch künfig gleich alle Tatsachen auf den Tisch legen:cool:;). Aber gibt es so wenig Lohnersatzleistungen von der Kasse, daß noch ALG II - Anspruch besteht?


    Quote

    wir (42 w, 46 m (bis 2016/04 krankgeschrieben) verh., 14 w, 4 Mon. m) haben heute unseren Hartz IV-Bescheid erhalten.


    Und beide bis April 2016 krank geschrieben?

    Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup:

  • Also inzwischen neue Infos - es war kein Fehler des Sachbearbeiters.


    Du wolltest keine Moral-Ansichten. Okay. Ist Dein gutes Recht.


    Aber mal ehrlich:
    Meinst Du nicht, wenn Du - ehrlich wie Du bist - reklamiert hättest, und man hätte Dir dann den wahren Umstand erklärt, meinst Du nicht, Du könntest dann viel, viel besser leben, weil Du dann nicht immer & ewig den Gedanken hättest mit Dir rumschleppen müssen, irgendwie ein Stück Geld auf nicht normalem Wege eingesackt zu haben?


    Das Leben, es kann manchmal wirklich sooo einfach sein.
    Wenn man einfach nur beide Seiten 'leben lässt', und nicht erst mühsam im Forum rumeiern muss: was mache ich am besten, wie komme ich da aus dem Schneider?


    Das hat nicht unbedingt - zumindest nicht nur - mit Moral zu tun.
    Das hat ganz einfach zu tun mit einer gewissen Lebensqualität, die man sich gönnt, wenn man nicht unnötig und krampfartig nach Vorteilen sucht, die einem nicht zustehen.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Hi,
    von der moralischen Kategorie abgesehen, folgendes: Der Bescheid ist offensichtlich falsch. Sollte dies nachträglich auch dem Amt auffallen, müsst ihr damit rechnen, die Überzahlung zurückerstatten zu müssen. Dies wird in Höhe von 30 % des monatlichen Regelsatzes geschehen. Wie lange Ihr Euch also der Überzahlung erfreuen könnt, ist fraglich.