Einladung Informationsveranstaltung

  • Nachdem ich eine Einladung zu einer Informationsveranstaltung bekommen habe, bin ich dort hingegangen. Ein Vortrag wurde gehalten. Dann hat man vorgefertigte Eingliederungsvereibarungen verteilt. Die sollten wir dann bei einer Vertretung der Arge abgeben.Ich habe diese EV. ohne zu Unterschreiben eingesteckt und bin nach Hause gegangen. Muss ich jetzt mit Sanktionen rechnen? War es schon ein Verwaltungsakt. Oder hat es gereicht, das ich der Aufforderung zum Besuch der Veranstaltung gefolgt bin? Eine Anwesenheits-Liste wurde abgehakt. Wie muss ich mich weiter verhalten? Weiss jemand Rat?

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Eingliederugnsvereinbarung


    Selbstverständlich hast Du das Recht Dir erst mal diese Vereinbarung durchzulesen und sie dann erst zu unterschreiben. Hat man Dir einen Termin genannt bis wann diese Vereinbarung unterschrieben sein muss? Wenn ja dann halte aber diesen Termin ein bis Du spätestens die unterschriebene Vereinbarung abgegeben hast. Auch wenn Dir kein Termin angegeben wurde würde ich das Ding schnelstmöglichst unterschreiben und abgeben. Sollten natürlich noch Fragen offen sein, lasse Dir schnelsstmöglichst einen Termin bei Deinem SB geben. Kläre dann beim Termin Deine Fragen und dann kanst Du ja die Vereinbarung anschliessend abgeben.


    Sofern Du schnelstmöglichst bzw. zum angegebenen Termin die Vereinbarung abgibst sehe ich keinen Grund Dich seitens der ARGE zu sanktionieren.


    Angela

  • es wurde kein Termin genannt. Wir sollten alle sofort Unterschreiben. Sonst kämen wir nicht mehr in diese Massnahme rein. Für mich war das Erpressung , weil ich dadurch meinen Fallmanager verloren hätte, mit dem ich sehr gut klar gekommen bin.