ALG 1 Anspruch?

  • Hallo

    meine Tochter beendet im September ihre Ausbildung und wie fast überall wird sie nicht übernommen. Wie hoch wäre denn ihr ALG1, denn denke das dies ja nach der Ausbildung gezahlt wird. Aber 60 % vom Ausbildungsgeld was 210 Euro beträgt wäre ja zu wenig. Sie will nun eine Wohnung beziehen und wärend der Ausbildung bekäme sie ja noch BAB zur Wohnung aber eben nur wärend der Ausbildung. Muss sie dann wieder zu uns in die Elternwohnung?, mein Mann und meine Tochter verstehen sich nun garnicht mehr und es gibt nur gezoffe wenn sie aufeinander treffen, deshalb schläft sie oft auch bei ihren freundinnen.
    Danke für die antworten schon mal im vorraus

    Claudia

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Hi,


    die für alle Mitarbeiter der Arbeitsagentur verbindlichen Durchführungshinweise sagen hier folgendes :


    Berufsausbildung Randziffer (131.26 )


    Für Zeiten der Beschäftigung zur Berufsausbildung (§ 25 Abs. 1) ist grundsätzlich das erzielte, beitragspflichtige Arbeitsentgelt (Ausbildungsvergütung) zugrunde zu legen.


    Zum Nachlesen klick hier


    210 € * 60 % = 126 € monatlich.


    Davon kann sie wohl keine eigene Wohnung bezahlen und das ist auch so absehbar.


    Wenn sie dann ALG II beantragen will, wird man sie vermutlich auf die Elternwohnung verweisen.

    Für die Richtigkeit und Vollständigkeit meiner Angaben kann ich keine Gewähr übernehmen.


    Nobody is perfect

  • Ich denke mal deine Tochter ist unter 25.


    Wenn die Fronten zwischen deinem Mann und deiner Tochter so verhärtet sind, das ein Zusammen Leben nicht möglich ist, genügt es wenn du ein Schreiben auf setzt, wo du das rein schreibst.Dein Mann muss aber dieses mit seiner Unterschrift bestätigen.


    Dann bezahlt die Arge in der Regel.



    In diesem Punkt spreche ich aus eigener Erfahrung!



  • In der Regel wird soweit ich das überblicken kann bei diesem Sachverhalt der U25 Bedürftigen keine eigene Wohnung bezahlt. Denn dann könnte der Gesetzgeber auf die U25 Regelung gleich ganz verzichten.