Wie lange ALG1

  • :confused: Hallo bin neu hier.
    Vielleicht kann mir ja jemand helfen.


    Mein Mann wurde zum 31.10.2008 betriebsbedingt gekündigt, und
    erhält seit dem 01.11.2008 ALG1.


    Jetzt macht er ab dem 24.Juli 2009 eine Umschulung zum Fachlageristen.


    Mein Mann bekommt von der Firma, wo er die Umschulung macht auch Gehalt.


    Wieviel er dort bekommt und wieviel er dann noch vom Arbeitsamt
    bekommt, bekommt er am nächsten Termin beim Arbeitsamt am
    01.07. gesagt.


    Jetzt zu meine Frage:
    Ab 01.11.2009 müßten wir ohne diese Umschulung Harz IV beantragen. Wie sieht es mit dieser Umschulung aus.Bekommen wir dann weiter ALG 1, und wenn wie lange, oder müssen wir trotzdem
    Harz IV beantragen??.


    Will nicht zur Arge:eek: dafür habe ich schon zuviel Mift von denen
    ( durch Bekannte) mit bekommen:mad:

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Noch ne Frage:
    Mein Mann hat eine Kapital-Lebensversicherung auf Rentenbasis.
    Wie sieht es im Falle eines ALG 2 Bezuges aus?
    Müssen wir diese Versichung dann kündigen?
    Sollte ja ne Ansparung fürs Alter sein!!


  • Hi.


    Für die Zeit einer geförderten Weiterbildung wird Arbeitslosengeld gezahlt, so lange die Anspruchsvoraussetzungen für Arbeitslosengeld vorliegen.


    Die Regelungen für das Arbeitslosengeld gelten unverändert
    auch während der Weiterbildung.


    Während der geförderten Weiterbildung mindert sich die
    Anspruchsdauer für jeweils zwei Tage des Bezuges von
    Arbeitslosengeld nur um jeweils einen Tag. Eine Minderung
    der Anspruchsdauer unterbleibt ganz, wenn bereits
    zu Beginn der Weiterbildung die Anspruchsdauer 30 Tage
    oder weniger beträgt. Wird durch die Minderung während
    der Weiterbildung eine Anspruchsdauer von 30 Tagen
    erreicht, unterbleibt eine weitere Minderung der
    Anspruchsdauer.


    So ist sichergestellt, dass Sie nach Ende der Weiterbildung
    bei ggf. weiterhin vorliegender Arbeitslosigkeit noch
    einen Anspruch auf Arbeitslosengeld für mindestens 30
    weitere Tage
    – wenn Sie zu Beginn der Weiterbildung nur
    noch einen Restanspruch von weniger als 30 Tagen hatten,
    höchstens diesen Restanspruch – geltend machen
    können.


    Merkblatt 6

    Für die Richtigkeit und Vollständigkeit meiner Angaben kann ich keine Gewähr übernehmen.


    Nobody is perfect

  • Quote from *Gabi*;26347

    Noch ne Frage:
    Mein Mann hat eine Kapital-Lebensversicherung auf Rentenbasis.
    Wie sieht es im Falle eines ALG 2 Bezuges aus?
    Müssen wir diese Versichung dann kündigen?
    Sollte ja ne Ansparung fürs Alter sein!!



    Hi,


    die Durchführungshinweise zu § 12 SGB II der Arbeitsagentur sagen hier folgendes :


    Altersvorsorge ab Rz (12.17)


    Zusätzlich zu dem Grundfreibetrag nach § 12 Abs. 2 Nr. 1 wird


    ● dem erwerbsfähigen Hilfebedürftigen,
    ● dessen Partner (der auch nicht erwerbsfähig sein kann),
    ● dem erwerbsfähigen minderjährigen Kind nach Vollen-dung des 15. Lebensjahres
    ein Freibetrag in Höhe von 250 € je vollendetem Lebensjahr, für geldwerte Ansprüche, die der Altersvorsorge dienen, eingeräumt (ausgenommen „Riester-Anlagen“).


    Der Freibetrag gilt für jegliche Form der Altersvorsorge. Maßgebend ist jedoch, dass deren Verwertung vor Eintritt in den Ruhestand vertraglich unwiderruflich ausgeschlossen ist.


    Auch ein Rückkauf/eine Kündigung oder eine Beleihung darf nicht möglich sein. Dies muss aus der jeweiligen Vereinbarung (z.B. Versicherungsvertrag) eindeutig hervorgehen. Nach § 168 Abs. 3 VVG kann beispielsweise bei Versicherungsleistungen die vorherige Verwertbarkeit in Höhe der eingeräumten Freibeträge ausgeschlossen werden.


    Zum Nachlesen klick hier

    Für die Richtigkeit und Vollständigkeit meiner Angaben kann ich keine Gewähr übernehmen.


    Nobody is perfect

  • Das heißt also, wenn mein Mann die 4 monatige Weiterbildung macht, bekommt er für mindestens 30 Tage weiter ALG 1?
    Und die können nicht verlangen das wir die Versicherung kündigen, um von dem ersparten zu leben.
    Unsere Arge ist in dem Punkt GRAUSAM:mad:

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Bei der Versicherung kommt es darauf an, ob ein Verwertungsausschluss vereinbart wurde. Dies hat Lopo bereits geschrieben.
    Wenn ja, dann zählt es zum Vermögen für die Altersvorsorge und dafür gibt es höhere Freibeträge -> 250 € pro Lebensjahr.

    Ist kein Verwertungsausschluss vereinbart, dann zählt sie zu dem normalen Vermögen mit den "normalen" Freibeträgen -> 150 € pro Lebensjahr.

    Wie hoch ist denn der derzeitige Rückkaufswert?

  • Die Versicherung haben wir erst 3 Monate bevor meinem Mann gekündigt wurde, abgeschlossen.
    Der Rückkaufswert liegt derzeit bei
    Garantierter Rückkaufswert: 220.oo€

  • Quote from *Gabi*;26389

    Die Versicherung haben wir erst 3 Monate bevor meinem Mann gekündigt wurde, abgeschlossen.
    Der Rückkaufswert liegt derzeit bei
    Garantierter Rückkaufswert: 220.oo€


    Dem Arbeitsamt interressiert das nicht.......aber wie ist das bei der ARGE:confused::confused:

  • Quote from jette;26377

    Bei der Versicherung kommt es darauf an, ob ein Verwertungsausschluss vereinbart wurde. Dies hat Lopo bereits geschrieben.
    Wenn ja, dann zählt es zum Vermögen für die Altersvorsorge und dafür gibt es höhere Freibeträge -> 250 € pro Lebensjahr.

    Ist kein Verwertungsausschluss vereinbart, dann zählt sie zu dem normalen Vermögen mit den "normalen" Freibeträgen -> 150 € pro Lebensjahr.

    Wie hoch ist denn der derzeitige Rückkaufswert?


    Hallo Jette,


    bei mir und meiner Frau kommen 106 Jahre zusammen. Die Versicherungen unterliegen einem Verwertungsverbot.


    Das würde für meine Frau und mich heißen 106 x 250 € = 26.500,00€


    Ich liege mit den Rückkaufswerten, sind 3 Versicherungen, mit 10.000 €
    über den 26500,00


    Bei allen Versicherung (einzeln) habe ich aber einen Verlust von mehr
    als 10 %.


    Wie sieht das aus.


    Aus dem "freien Vermögen" hätte ich noch Luft um die 10000€
    zuverrechnen. Ist das möglich?