ALG 2 Antrag abgegeben durch Fehler der ARGE Vermögen falsch berechnet, was nun!?

  • Hallo Freunde,


    es geht um Folgendes:


    ich bin 25 Jahre alt und lebe zusammen mit meiner Mutter, die in Rente ist zusammen.


    Ich habe am 16. Oktober ALG 2 beantragt.


    Da ich davor ein Auto hatte und ich es verkauft habe, habe ich in den Kontoauszügen 5850 Euro gehabt.


    Die habe ich dann widerum ausgezahlt, paar Tage danach, nachdem ich es eingezahlt hatte (wollte nur schauen ob kein Falschgeld mit drin ist)


    2 Wochen später musste ich dann halt ALG 2 beantragen, da meine Halbwaisenrente abgelaufen ist.


    Damit habe ich Schulden beglichen und mir ein paar Sachen besorgt. Übrib blieben ca. 3200 Euro.


    Dieses habe ich bei der Antragsabgabe in einer Erklärung reingeschrieben und unterschrieben...!


    Nun hatte ich dann eine Ablehnung bekommen, da ich angeblich 9050 Euro als Vermögen haben soll.


    5850+3200=9050 Euro


    Können die nicht mal 2 verschiedene Beträge richtig berechnen???


    Von den 5850 Euro habe ich nur noch 3200 Euro und die addieren es zusammen.


    War am 27.11 bei der Widerspruchsstelle und habe dort einen Widerspruch vom Sachbearbeiter schreiben lassen...!


    Die meinten nun, dass ich bis zu 3 Monate warten müsse, aber dieses wahrscheinlich schon innerhalb von einem Monat bearbeitet werden könnte.


    Soll ich nun warten die ganze Zeit oder mal wieder dort einen Besuch abstatten?


    Was ist wenn ich wieder eine Absage bekomme?


    Mit dem Restgeld will ich mir ein Gebrauchtwagen holen

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote

    Die habe ich dann widerum ausgezahlt, paar Tage danach, nachdem ich es eingezahlt hatte (wollte nur schauen ob kein Falschgeld mit drin ist)



    Witzig, du denkst wirklich, dass du von der Bank dieselben Scheine wiederbekommst, die du eingezahlt hast?! Du bist vielleicht lustig.

    Quote

    5850+3200=9050 Euro



    Offensichtlich geht das Amt davon aus, dass dir einmal 5850 Euro zuflossen, weil die aufs Konto eingezahlt wurden und einmal 3200 Euro, die auch aufs Konto eingezahlt wurden. Woher soll das Amt jetzt wissen, was das für Geld ist und ob die 3200 Euro Bestandteil der 5850 Euro sind?

    Sowas wie da oben (vom Konto runterholen, gucken, ob Falschgeld drin ist und wieder einzahlen) macht ja normalerweise niemand (weils schlichtweg Blödsinn ist).

    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • @ Turtle: Ich glaube du hast den Fragesteller falsch verstanden.

    Er hat das geld vom autoverkauf bar bekommen, dann ist er zum Geldautomaten gegangen und hat es eingezahlt um auf diese Weise die Falschgeldprüfung durchzuführen. Und dann hat er es wieder auszahlen lassen, um bar seine Schulden zu bezahlen.

    "Nehmt die Menschen wie sie sind. Andere gibt es nicht." (K. Adenauer)

  • Hm, könnte auch sein.

    Was aber letztendlich nichts am Sachverhalt ändert, dass die ARGE nicht weiß, woher die 3200 Euro nun tatsächlich stammen.

    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Quote from Turtle1972;1830

    Hm, könnte auch sein.

    Was aber letztendlich nichts am Sachverhalt ändert, dass die ARGE nicht weiß, woher die 3200 Euro nun tatsächlich stammen.

    Turtle



    Richtig. Ich wollte nur klar stellen, dass die Sache mit der Ein-u. Auszahlung doch Sinn hatte.

    "Nehmt die Menschen wie sie sind. Andere gibt es nicht." (K. Adenauer)

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • @ Gerald, richtig du hast es verstanden...das Geld habe ich sogar am Schalter abgegeben bei einer Angestellten...! Paar Tage danach wie gesagt wieder ausgezahlt.



    Ich habe in einer Erklärung reingeschrieben dass ich von den 5850 Euro Bargeld nach Auszahlung vom Konto Schulden bezahlt habe und NUR noch 3200 Euro habe...was ist schwer daran, sowas zu verstehen. Die 3200 Euro sind garnicht auf dem Kontoauszug gewesen. Halt das, was übrig geblieben ist.


    Unterschrieben habe ich das auch neben dem Sachbearbeiter.


    Widerspruch wurde eingelegt. Soll ich nun die ganze Zeit warten oder zur Leistungsstelle hingehen und bisschen Druck machen??? Krankenversichert bin ich ja dadurch auch erstmal nicht.


    Da ich früher Tuberkulose hatte, müsste ich zu einer Routine Untersuchung, das kann ich auch nicht machen, ist etwas blöd!

  • Hallo Ihr Lieben,


    also ich war wiedereinmal 2 mal hintereinander beim Arbeitsamt. Ich muss sagen, wie werden diese unfähigen, sehr unfreundlichen und keine Ahnung von Ihrer Arbeit habenden Mitarbeiter dort eingestellt???


    Ich wurde 5 mal hin und her geschickt und jede versucht irgendwas neues zu finden um mir keine Bewilligung zu geben. Und widersprechen tun Sie sich auch gegenseitig.


    Der Vorgang:


    Die erste Dame sagt, dass ich mein übrig gebliebenes Geld erstmal ausgeben solle, was ich ja auch die ganze Zeit schon mache...(ich dachte jeder hat einen Freibetrag)!


    Da ich ja Widerspruch eingelegt hatte und ich denen gesagt habe, dass durch so einen Anfänger (unfähigen) Fehler keine Lust habe, 1-3 Monate extra zu warten, mal fragen wollte, wie es denn weitergeht...ich solle halt wartennnnnnnnnnnnnnnnnn.


    Als ich bisschen lauter wurde, kommt die mir an und sagt: "Ihre Mutter bekommt ja eine (hohe) Rente, ich werde mal überprüfen ob Sie sich nicht von dort finanzieren könnten...Häääh mir wurde gesagt, das meine Mutter keine Rolle spielt, da ich 25 bin und ich eine eigene Bedarfsgemeinschaft bilde.


    Sie schickte mich dann zur Widerspruchsstelle hin, da hatte ich ja denen erklärt, dass das Vermögen falsch berechnet wurde.


    Die sagten mir, dass die Akte hier nicht einmal liegt und die nichts machen könnten (nach fast einem Monat).


    Dann wieder hoch, kommt mir eine andere Dame an und sagt mir aufeinmal (mit einem Schreibenin der Hand wo das draufsteht), wo ich meine Schulden bezahlt habe...Ich meinte daraufhin, dass Sie es sein lassen sollen, ständig neue Sachen zu suchen, die mich extra nur beschäftigen und den Antrag weiter hinauszögern wollen.


    Das könnten die mir dann auch vor 2 Monaten bei der Antragsstellung sagen, das ich sowas mitgeben soll.


    Mit dem Schreiben, sollte ich zu einer anderen Dame...ich habe im Zimmer angeklopft und bin dann reingelaufen, es war kein anderer da als Sie. Also setze ich mich hin zu Ihr und Sie erstmal:


    Hat Sie jemand aufgerufen? Gehen Sie raus und warten Sie bis ich Sie aufrufe. Typisch, die sind ja so dauer beschäftigt. Die wissen nicht mal wie richtige Büroarbeit ist.



    Daraufhin bin ich zur Geschäftsstelle und wollte mich beschweren, dass das alles zuviel ist und ich nur hin und her geschickt werde und die Mitarbeiter auch noch alle unfreundlich sind. Die tel. kurz und schickten mich runter zur Dame die mich erstmal rausgeschickt hatte.


    Sie meinte ich solle ein Schreiben erstellen, bei wem ich die Schulden bezahlt hätte...dann würdeSie sich schnell um meinen Antrag kümmern. Habe es dann nächsten Tag abgegeben und nun warte ich mal wieder ab.


    Übrigens: Als ich oben bei der Geschäftsstelle war, war dort ein 30-40 Jähriger Mann vor mir, der hat dort rumgeschrien und sagte, ich lasse mich hier nicht beleidigen...er bekomme hier kein Geld mehr und solle sich in der Suppenküche ernähren, wurde Ihm von einem Mitarbeiter gesagt, kam halt noch zu mir und beschwerte sich. Wie unmenschlich das doch ist!


    Wie sollte eigentlich so ein Schuldschreiben aussehen? Dürfen die das so abfragen bei mir?

  • Nun ja,

    dass das Amt bei dem Benehmen dicht macht, wundert mich gar nicht. Du hast keinen blassen Schimmer von den Gesetzlichkeiten und vermutest aufs Blaue hinein Unwissen und Unfähigkeit.

    Du magst zwar 25 sein, aber wenn du mit deiner Mutter zusammenlebst, dann greift die sogenannte "Unterhaltsvermutung". Du könntest also auch 50 sein und ohne einen Cent: wäre dein Vater Boris Becker und du würdest bei ihm wohnen, bekämst du nichts. Rechtliche Grundlage ist der § 9 Abs. 5 SGB II, du kannst gern nachlesen.

    Dass sich jemand bei dir beschwert, weil er kein Geld bekommt: Nun ja, gesucht und gefunden. Warum der Herr kein Geld bekommt und ggf. sogar zu recht: woher willst du das wissen? Das Gesetz sieht u. U. vor, dass Leute, die ihren Pflichten nicht nachkommen kein Geld erhalten. Auch das kannst du gern nachlesen, z. B. in § 31 SGB II.

    So, und nun reiß dich zusammen, junger Mann. Wenn du mit deinem Geld Schulden zurückgezahlt hast, dann lass dir das bestätigen von demjenigen, dem du das Geld gegeben hast und reich es halt ein. DU willst doch was vom Staat, also bist DU in der BEWEISPFLICHT, dass du HILFEBEDÜRFTIG bist. Nicht mehr und nicht weniger.

    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Ja aber mir haben 2 Sachbearbeiter am Anfang gesagt, dass meine Mutter nicht dazugezählt wird, da ich über 25 bin und dadurch eine eigene Bedarfsgemeinschaft bilde.


    Und nur weil ich bisschen lauter werde kommen die mit solchen Sachen an...das mit dem Schuldschein könnten die dann auch gleich bei der Antragsstellung sagen und nicht erst jetzt...weil die nach irgendwelchen Sachen suchen, was alles wieder nur verlängert.


    Der Typ hat sich bei der Geschäftsstelle beschwert und als er rauskam hat er mir das erzählt, dass er sich nun ab jetzt bei der Suppenküche ernähren solle...das finde ich sehr frech, die Antwort von denen.



    Ich habe wirklich schon soviele schlimme Sachen gehört, wie dort gearbeitet und geschlammt wird. Also zumindest in Berlin. Weiss jetzt nicht wie es in kleinen Städten usw. ist.


    Naja bewerbe mich zur Zeit auch als Bürokaufmann, hatte im Sommer meine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, aber da ich in Berlin bin, sieht man ja was danach passiert für einen Azubi.


    Und den P-Schein mache ich auch, hoffe dann, so schnell wie möglich aus der Anstalt raus zu sein! Trotzdem Danke Turtle

  • Die Antworten der SBs sind auch korrekt, du bildest mit deiner Mutter keine BG. Aber eben eine Haushaltsgemeinschaft, hier greift dann eben die Unterhaltsvermutung. Dass man dies erst nach genauer Sichtung der Unterlagen erkennt, ist nichts ungewöhnliches. Gleiches gilt für die Schulden, auch hier muss man sich den Antrag erstmal genauer anschauen und nachvollziehen. U. U. kann eben nicht alles beim ersten Termin geklärt werden, wenn ein Fall vom 0815 - Schema abweicht, so wie deiner.

    Und bei dem Typ mit der Suppenküche weißt du immer noch nicht, warum ihm kein Geld gegeben wird. Dies kann durchaus gute Gründe haben und ggf. ist nunmal der Hinweis auf kostenlose Verpflegung ein Weg, ihm zu zeigen, was bei caritatitiven Einrichtungen möglich ist. Warum sollte man ihm nicht mitteilen können, dass er irgendwo was kostenlos erhalten kann?

    Geschlammt wird übrigens in keiner Behörde, weil dort die Klospülungen auch mit Wasser laufen, nicht mit Schlamm :D. Wenn du "geschlampt" meinst: Berlin dürfte in einer Größenordnung, die in die Zehntausende geht ALG 2 - Empfänger haben. Wenn da in jedem Fall geschlampt würde, hätte man Wowi bestimmt schon gelyncht. Da dies nicht passiert ist, kann die Schlamperei auch nicht schlimmer sein als anderswo. Was man als Außenstehender aber eben schlechter beurteilen kann, würd ich mal meinen.

    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Hallo Turtle,


    was meinst du,was in den Arbeitsämtern in Berlin so los ist, manche laufen hier ja schon Amok oder rennen mit einer Axt hinein, liest man ja manchmal in den Zeitungen. Hier sind die wirklich extrem langsam und viele wissen nicht mal so Recht, was Ihre Arbeit so ist. Eine aus meinem alten Oberstufenzentrum hatte danach dort eine Ausbildung gemacht und wurde dann übernommen...sie hat aber Ahnung von der Sache.


    Sie erzählt, dass viele der Mitarbeiter, die vorher irgendwo mal entlassen wurden und dann halt beim Arbeitsamt eine neue Stelle bekommen haben, einen 3-4 Wochen Kurs abgelegt haben und direkt in Ihre Stelle reingeschickt werden und losarbeiten. Kein Wunder


    Ganz zu Schweigen von den hinterhältigkeiten was dort manchmal abgezogen wird gegenüber Antragsstellern, davon will ich aber nichts erzählen.


    Ich weiss ja nicht wie es in einem kleinem Landkreis ist oder in einer kleineren Stadt...aber Berlin ist halt nun mal voll von uns und für das neue Jahr wünsche ich mir jetzt schon stressfrei zu sein und Arbeit zu haben, natürlich auch Gesund zu sein und mir diese Kopfschmerzen, unfreundlichen Mitarbeiter und langen Wege zu ersparen.


    FROHE WEIHNACHTEN an EUCH ALLE