Stellungnahme zu Geldbewegungen auf dem Konto

  • Ich habe einen WBA ausgefüllt und meine Kontoauszüge mitgesendet, jetzt möchte das Jobcenter eine Stellungnahme zu paar Bewegungen. (Ich finde es lächerlich) Da der letzte WBA ohne Nachfrage durchging.


    Ok nun folgendes, ich habe von meinen Eltern und meiner Schwester in den letzten 6 Monate folgende Beträge auf mein Konto erhalten.


    30,- Papa im Monat April
    10,- Papa im Monat Februar
    1,- Papa (ja einen Euro) im Monat April
    5,- Papa Im Monat März
    30,- Schwester im Monat April


    Dieses waren immer kleine Darlehen (die ich tatsächlich wieder zurückbezahlt habe, Bar) um Überweisungen wie Strom, Telefon usw. zu bezahlen (wenn ich mal knapp war)


    Jetzt lese ich im Internet, das Geldgeschenke (wenn ich nicht nachweisen kann, das es Darlehen sind), Einkommen sind und auf mein Hartz IV angrechnet wird, aber ich habe auch was von einem Freibetrag von 50,- Euro / Person gelesen. Ganz ehrlich mir geht es nicht um die kleinen Beträge sondern hier geht es mir um das Prinzip. Ich habe jetzt mal einen Brief verfasst, in dem ich dieses schildere und mit dem Vermerk, das in Zukunft keine Beträge mehr über mein Konto laufen sondern wenn ich Geld brauche, ich mir das jetzt Bar hole, da meine Schwester vermögend ist. (Um die etwas zu Ärgern) Ist das Klug?



    Danke erst einmal


    PS: Im letzten WBA gab es auch so kleine Überweisungen von meiner Familie da war der gesamt Betrag sogar höher, da wollten die keine Stellungnahme.



    So Danke

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote

    Ist das Klug?


    Äußerst klug. Ich würde nach der Äußerung deinen Antrag wegen Zweifel an der Hilfebedürftigkeit ablehnen. Nicht nur, um dich zu ärgern, sondern, weil das angesichts deiner Aussage rechtlich korrekt wäre.


    Quote

    PS: Im letzten WBA gab es auch so kleine Überweisungen von meiner Familie da war der gesamt Betrag sogar höher, da wollten die keine Stellungnahme.


    Man hat eben kein Anrecht auf faule und dumme Sachbearbeiter.


    Mit dem jetzt wird aber auch die alte Anfrage http://www.sozialhilfe24.de/fo…ung-f%C3%BCr-einen-Freund in ein anderes Licht gerückt...

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Erstens hat das eine mit dem anderen gar nichts zu tun. Hast Du ein Problem mit mir oder meiner Fragestellung?
    Zweitens bin ich Ehrlich was die WBA´s angeht, denn sonst würde ich das Geld Bar nehmen und meine Schwester die Rechnung zahlen lassen.


    Aber ich merke schon, weder hier noch im Jobcenter komme ich mit Ehrlichkeit vorran. In Zukunft wird alles Bar abgewickelt.
    Und drittens, den Antrag ablehnen wegen einem Verdachtsmoment, geht gar nicht, hier gibt es immer noch die Unschuldsvermutung. so lange die mir nicht beweisen könnten (wenn ich Geld von meiner Schwester ehalte) können die gar nichts ablehnen. Ich habe nur geschrieben, das WENN es in Zunkunft zu solchen Darlehen kommen SOLLTE ich diese Bar abwickel. Danke

  • Und eine Person zu bewerten die einen Fehler gemacht hat (zu dem Link) weil ich Naiv, Dumm oder was weiss ich war, ist auch Nett. Ich wollte hier eine Hilfe, ob es einen Freibetrag gibt oder eine Argumentation dazu, und keine Belehrung über Fehler die ich gemacht habe und eingestanden habe. Damals ging es um 2000,- Euro, hier geht es um 76,- Euro.

  • Mein Guter, wenn du selbst zugibst, demnächst Geld in bar entgegenzunehmen, dann ist das kein Verdachtsmoment mehr. Und zu "Zweifel an der Hilfebedürftigkeit" wirst du sicherlich ausreichend Gerichtsurteile finden. Wenn du zuviel Tatort und Co. gesehen hast, dann bring deine "Unschuldsvermutung" dort an. Im Sozialrecht machst du dich damit nur lächerlich.


    Und ja, ich habe ein Problem mit Menschen, die versuchen, mich und andere Steuerzahler zu betrügen.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote from Ignatius;309552

    30,- Papa im Monat April
    10,- Papa im Monat Februar
    1,- Papa (ja einen Euro) im Monat April
    5,- Papa Im Monat März
    30,- Schwester im Monat April


    Warum überweist der Papa nicht gleich 31€ ?


    lg
    edy

    Eine freundliche Begrüßung und Verabschiedung , bei jedem Beitrag, ist immer angebracht.

  • Quote from Turtle1972;309556

    Mein Guter, wenn du selbst zugibst, demnächst Geld in bar entgegenzunehmen, dann ist das kein Verdachtsmoment mehr. Und zu "Zweifel an der Hilfebedürftigkeit" wirst du sicherlich ausreichend Gerichtsurteile finden. Wenn du zuviel Tatort und Co. gesehen hast, dann bring deine "Unschuldsvermutung" dort an. Im Sozialrecht machst du dich damit nur lächerlich.


    Und ja, ich habe ein Problem mit Menschen, die versuchen, mich und andere Steuerzahler zu betrügen.


    Und den Betrug schliesst du woraus?
    Würde ich Betrügen, glaubst du ich würde Geld über mein Konto laufen lassen? ich bin in einer Sache vielleicht Naiv gewesen aber Dumm bin ich nicht.
    Zweitens, weisst du denn warum ich Hartz 4 Beziehe? Kennst du mich oder meine Geschichte?
    Drittens, hab ich mit dem Jobcenter (Arbeitsvermittlung kein Problem da ein ehrliches Verhältnis)


    In deinen Augen bin ich ein Betrüger, aber ich bin es nicht. Aber gut du hast deine Meinung.


    Zu dem 2. warum nicht 31,- Euro


    Die 30 Euro waren Anfang April und Mitte des Aprils hatte ich noch 19,xx auf dem Konto und musste 20,- Überweisen. Daher dann noch einmal den einen Euro.


    Ihr braucht mir auch nicht helfen, hab die vorletzte WBA auch durchbekommen.


    Und werde das Forum dann auch verlassen. Und weiter Betrügen mit 20,- Euro die dann auf mein Konto fliessen.

  • Natürlich ist es Betrug, wenn du meinst, Einkommen nicht angeben zu müssen, weil es dir bar zufließt. Was denn bitte sonst?


    Wenn du Mitte April nur noch 20 Euro auf dem Konto hast, die dann auch noch sonstwohin überweist, so dass du Mitte April gar kein Geld mehr hast, ist auch das ein Indiz für die Zweifel an der Hilfebedürftigkeit, denn von Nichts kann man nicht noch einen halben Monat leben. Und ggf. noch länger, denn anscheinend ist dein WBA ja noch nicht bewilligt worden.


    Der Fall würd mir vor Gericht viel Spaß machen, derer hatte ich schon so einige, die meinten, sie müssten gegen die Anrechnung von ein paar Euronen vorgehen und die jetzt eine Strafanzeige wegen Betruges am Hals haben, weil sich im Verfahren rausstellte, dass sie noch viel mehr Einkommen und Vermögen verschwiegen hatten... Beim letzten waren es über 13.000 Euro verschwiegenes Einkommen/Vermögen, die so aufflogen. Ja, man hätte sich eben nicht über 128 Euro angerechnete Zinsen aufregen sollen...

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Auch wenn du es mir nicht glaubst.


    A: Wusste ich nicht das solche klein Überweisungen als Einkommen zählen
    B: Hätte ich es gewusst hätte ich es angegeben
    C: Geht es mir nicht um die 76,- Euro zuviel oder zu wenig
    D: Habe ich diese zu unrecht erhalten und diese werden mir wieder abgezogen habe ich kein Problem
    E: Habe ich beim Erstantrag die Fragen mit solchen Beträgen beantworten müssen und habe denen gesagt das ich ab und an Geld von meinen Eltern erhalte, zuschuss zum leben, dann meinte diese SB das es Ok sei, daher nahm ich Punkt A an, das solche klein Beträge in Ordnung sind
    F: Will ich weder klagen noch mich kleinlich verhalten, ich dachte nur, das VIELLEICHT der SB aus Schikane und unwissen (die soll es ja geben, laut diesem Forum) mich um Geld bringt, das mir nicht angerechnet werden darf.


    Also ich will weder jemand betrügen noch mir Mehrleistung erschleichen, ich will nur mein Recht. Natürlich komme ich auch meinen Pflichten nach. Wenn es unrechtmäßig war, dann zahle ich dieses zurück.


    Nur ein Beispiel warum ich am Anfang so aufgeregt und Provozierend war. In einem früheren Antrag, den ich persönlich abgegeben habe, bat mich der SB. Meinen Geldbeutel aufzumachen und ihm zu zeigen, damals wusste ich nicht, das er das nicht darf. Und hab ihm natürlich mein Geldbeutel gezeigt. Das würde mir heute nicht mehr passieren. Nachdem ich dieses Forum kenne.


    Und zu dem Argument kein Geld mehr auf dem Konto, laut Kontoauszüge hole ich am Monatsanfang immer einen grösseren Betrag und weiss so ungefähr was an Überweisungen kommt. Und von dem Betrag lebe ich, das es ab und an mal Engpässse gibt, weil ich da vielleicht Chaotisch bin, will ich gar nicht abstreiten.


    Von mir aus kann ich meine Gesamten Konten und Kontoauszüge hier und dem Amt offen legen, ich habe keine Geheimnisse, ich will nur nicht durch Unwissenheit die Bürowillkür des Amtes unterstützen, verstehste was ich meine?


    Außerdem hat es eh bald ein Ende, weil ich endlich wieder Arbeitsfähig bin und mom auf Suche nach einer Stelle bin (Ernsthafte suche)


    Schönes WE noch.

  • Ach was mir noch eingefallen ist, die erste SB, die meinte es ist in Ordnung, hat das auf den Kontoauszügen vermerkt und ich musste das unterschreiben. Das heisst, das damals in Ordnung war und heute nicht mehr. Gut egal.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • A) Unwissen schützt vor Strafe nicht.
    B) Steht unter jeden Bescheid, in jedem Antrag usw., dass JEDE Veränderung anzugeben ist.
    C) Zu den 76 Euro hab ich auch nichts geschrieben, denn deine Frage war ja, ob die Angabe in deinem Schreiben, künftig das Geld deiner Verwandtschaft in bar entgegen zu nehmen, ein Fehler war. Wo hast du was gelesen, dass sich meine Antworten auf die 76 Euro bezogen? Wenn jedoch auch die Frage nach "wars ein Fehler?" nicht dein eigentliches Anliegen war, darfst du das gern klarstellen.
    D) Schön.
    E) Ich verweise auf meine Aussage, dass es nunmal kein Anrecht auf einen faulen und dummen SB gibt. Dessen ungeachtet, dass du beweisen müsstest, dass ein Behördenmitarbeiter das so gesagt hat. Das wäre nämlich nur in Bezug auf Einkünfte bis 10 Euro/Monat korrekt, § 1 Abs. 1 Nr. 1 ALG II-V: http://www.gesetze-im-internet.de/algiiv_2008/__1.html
    F)Was du so dachtest, aha. Klingt auf einmal ganz anders als am Anfang. Ich zitiere mal "Ich finde es lächerlich.". Seit wann denkst du nunmehr das unter F) stehende?


    Quote

    Also ich will weder jemand betrügen noch mir Mehrleistung erschleichen, ich will nur mein Recht.


    Und du meinst, dein "Recht" bekommst du, indem du künftig die Unterstützung der Familie in bar einsackst? Und komm jetzt nicht mit "das gebe ich natürlich an". Dass genau das nicht der Fall sein sollte, kann man deinem Eingangsbeitrag unschwer erlesen. Denn ansonsten würde ein "Umschwenken" von Überweisung auf bar keinen Sinn machen.


    Quote

    In einem früheren Antrag, den ich persönlich abgegeben habe, bat mich der SB. Meinen Geldbeutel aufzumachen und ihm zu zeigen, damals wusste ich nicht, das er das nicht darf.


    Was du so alles weißt.. Woher weißt du denn heute, dass er nicht im Rahmen deiner Mitwirkungspflichten neben dem Einblick in deine Kontoauszüge auch in deine Geldbörse schauen darf? Der Einblick in diese ist datenschutzrechtlich wohl noch unbedenklicher als der in die Kontoauszüge.


    Quote

    Und hab ihm natürlich mein Geldbeutel gezeigt. Das würde mir heute nicht mehr passieren. Nachdem ich dieses Forum kenne.


    Hör auf, dich wegen solch komischer Aussagen ständig auf dieses Forum zu beziehen. Ist ja rufschädigend.


    Quote


    Und zu dem Argument kein Geld mehr auf dem Konto, laut Kontoauszüge hole ich am Monatsanfang immer einen grösseren Betrag und weiss so ungefähr was an Überweisungen kommt. Und von dem Betrag lebe ich, das es ab und an mal Engpässse gibt, weil ich da vielleicht Chaotisch bin, will ich gar nicht abstreiten.


    Blödsinn. Hättest du das Geld zuhause noch in bar liegen gehabt, wäre es ein leichtes gewesen, die fehlenden 1 Euro wieder selbst einzuzahlen. Dann hätte nicht dein lieber Papa diese Lachnummer tätigen müssen. Bitte erzähle diese Storys jemandem, der die Hose mit der Kneifzange zumacht, aber nicht Menschen mit einem IQ oberhalb der 60.


    Quote

    Von mir aus kann ich meine Gesamten Konten und Kontoauszüge hier und dem Amt offen legen, ich habe keine Geheimnisse, ich will nur nicht durch Unwissenheit die Bürowillkür des Amtes unterstützen, verstehste was ich meine?


    Immer diese Bürowillkür. Schlimm aber auch sowas. Die Kaffeemaschine ist bestimmt den Tag kaputt gegangen. Hättest du einen Job, käme dir u. U. mal der Gedanke, dass diese "Willkür" nur die korrekte Ausübung der Tätigkeit darstellt, für die der SB einen nicht unerheblichen Lohn bekommt.


    Quote

    Außerdem hat es eh bald ein Ende, weil ich endlich wieder Arbeitsfähig bin und mom auf Suche nach einer Stelle bin (Ernsthafte suche)


    Im ALG 2 Bezug sind nur arbeitsfähige Personen.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Quote

    Ach was mir noch eingefallen ist, die erste SB, die meinte es ist in Ordnung, hat das auf den Kontoauszügen vermerkt und ich musste das unterschreiben. Das heisst, das damals in Ordnung war und heute nicht mehr. Gut egal.


    Das würde ich doch gern mit eigenen Augen sehen. Und zwar im Zusammenhang mit dem Betrag und dem Jahr, um den/das es damals ging. Denn die 50 Euro/Jahr Regelung gabs mal, ist aber schon länger her.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • eIch sehe schon wir kommen nicht zusammen, weißt was glaub was du willst. Ich frage mich sowieso wieso ich mich hier rechtfertige. Weil alles was ich sage, wird eh wieder als Betrug dargestellt.


    Ich habe mit keiner Silbe erwähnt (und wenn es so verstanden wurde, dann sorry für mein Formulierung) Das ich Bargeld von meiner Familie erhalte. Denn wäre dem so, wäre ich bestimmt nicht in Hartz IV? oder denkst du ich bin mit Vermögenden Familienmitglieder in Hartz IV und bereicher mich noch an den 400,- Euro im Monat, lächerlich. Und wenn es so wäre dann wprde ich wegen den paar Euro hier einen Forumsbeitrag eröffnen? Und sicherlich die klein Beträge aufs Konto laufen lassen und die kleinen Bar holen? Klaar. Dann würde ich 200,- Euro von meiner Schwester holen und selbst einzahlen oder Barüberweisungen machen, Oh Man. Zweitens wollte ich das NUR reinschreiben um die zu ärgern, weil ich dachte, das die hier Willkür betreiben.


    Zu dem einen Euro, diese Frage stellte mein Vater mir auch, aber glaubst ja eh nicht. Da ich nicht einen Euro einzahlen wollte bei der Bank, und mein Vater bei der gleichen Bank ist. Daher dann die Online Überweisung von einem Euro. Ja ich hätte auch 20 Einzahlen können und 20 Überweisen und den Rest holen. Aber ich habe mir bei Gott nichts dabei gedacht.


    Zu dem Geldbeutel, laut Aussagen einiger Leute die sich besser auskennen als ich, kam die Antwort das darf er nicht. Warum haben es dann die anderen SB nicht gemacht. Laut einigen Beiträgen und die kommen selbst von einigen SB vom Jobcenter findet in den Jobcenter schon viel Willkür, Gesetzlosigkeiten, SB die keine Ahnung haben usw. Statt, es verschwinden Briefe, es werden Maßnahmen vorgenommen alles wegen der Statistik. Aber dennoch ist alles nur hören sagen. Wieso gibt es so viele Gerichtsurteile gegen das JB ? Weil die alle super informiert sind. Aber vom Antragsteller wird verlangt das er alles wissen muss.


    Zu meiner Arbeitsfähigkeit, du weisst gar nichts. Das ist das Problem. Ich bin nicht Arbeitsfähig aber in H4 Leistung bzw. war nicht Arbeitsfähig (oft Krank). Dieses wurde mit dem Mitarbeiter im Jobcenter besprochen, Einzelheiten sind zu privat.


    So und zu dem Punkt mit der SB mit der Unterschrift. Ich würde es die gerne Zeigen, wenn ich zugang zu den Akten hätte, weil es eben so war. Und ob die das aus Unwissenheit gemacht hat, das kann ich dir auch nicht sagen. Woher soll ich jetzt unterscheiden was im Rahmen ist und was nicht?


    Zum Punkt. Du glaubst eh nichts, also denke von mir das ich mir die 400,- erschleiche und mir alles nur ausdenke und mir meine Zeit damit zu füllen andere Anonym was vorzumachen. Ich bin vielleicht nicht im Bilde des Leistungsgesetzes, aber Dumm bin ich nicht um meine Zeit zu vergeuden um Stories zu erfinden, Warum auch? Was hätte ich davon?


    Also zum Schluss, der Satz mit der Familie, war nur dazu gedacht um meinen Ärger freien lauf zu lassen.

  • Quote from Turtle1972;309564

    Das würde ich doch gern mit eigenen Augen sehen. Und zwar im Zusammenhang mit dem Betrag und dem Jahr, um den/das es damals ging. Denn die 50 Euro/Jahr Regelung gabs mal, ist aber schon länger her.


    Das war letztes Jahr und es waren höhere Beträge als diese jetzt, daher die Verwunderung.


    Ich könnte dir gerne den Namen des SB geben, aber was würde es beweisen?

  • Quote

    Ich sehe schon wir kommen nicht zusammen, weißt was glaub was du willst. Ich frage mich sowieso wieso ich mich hier rechtfertige. Weil alles was ich sage, wird eh wieder als Betrug dargestellt.


    Es ist nunmal Betrug, wenn man Einkommen nicht angibt. Egal, wie hoch. Punkt.


    Quote

    Ich habe mit keiner Silbe erwähnt (und wenn es so verstanden wurde, dann sorry für mein Formulierung) Das ich Bargeld von meiner Familie erhalte.


    Nö, nur, dass du es künftig so machen wirst, damit keine Nachfragen zu Kontogutschriften kommen.


    Quote

    Zweitens wollte ich das NUR reinschreiben um die zu ärgern, weil ich dachte, das die hier Willkür betreiben.


    Und ich habe dir beschrieben, was aufgrund dieses Schreibens passieren könnte. Ich dachte, das wäre deine Frage gewesen? Wenn du hören wolltest "Das ist nicht schlimm." dann hättest du ja nicht fragen brauchen. Nochmal: du wärest nicht der Erste, bei dem ALG 2 wegen Zweifel an der Hilfebedürftigkeit abgelehnt wird. Ob du 70 Euro, 200 Euro oder 1000 Euro von deinen Verwandten erhältst, weiß ich nicht und interessiert in dem Zusammenhang auch erstmal nicht. Es wäre letztendlich deine Aufgabe, die Zweifel an der Hilfebedürftigkeit auszuräumen. Und das ist bei solch dümmlichen und auch noch SCHRIFTLICHEN Aussagen nicht einfach.


    Quote

    Zu dem Geldbeutel, laut Aussagen einiger Leute die sich besser auskennen als ich, kam die Antwort das darf er nicht.


    Du hast behauptet "Dank dieses Forums.". Dann zeige mir a), wo das hier der Fall war und b) beweise mir, dass diese Forenuser "Leute sind, die sich besser auskennen". Oder kennst du die Identität jedes Forenusers hier?


    Quote

    Warum haben es dann die anderen SB nicht gemacht. Laut einigen Beiträgen und die kommen selbst von einigen SB vom Jobcenter findet in den Jobcenter schon viel Willkür, Gesetzlosigkeiten, SB die keine Ahnung haben usw. Statt, es verschwinden Briefe, es werden Maßnahmen vorgenommen alles wegen der Statistik.


    Nochmal: es gab auch mal eine andere Rechtslage und außerdem würde ich erstmal gern diese Bestätigung sehen. Stell sie doch mal ein, wenn sie auf deinem Kontoauszug lesbar ist. Ansonsten wie gehabt: Wo sind die Beiträge "von einigen SB", die von Willkür usw. berichten? Und woher weißt du, dass es SB sind? Zeig sie mir doch mal bitte.


    Quote

    Wieso gibt es so viele Gerichtsurteile gegen das JB ? Weil die alle super informiert sind.


    Blödsinn. Weil der Gesetzgeber mit dem SGB II ein Gesetz entwickelt hat, das voll von unbestimmten Rechtsbegriffen ist. Und alle paar Monate wieder was geändert wird, teilweise aber nicht so formuliert wird, wie es der Gesetzgeber gemeint hat. Wenn du keine Ahnung hast, dann schweig hier lieber still.


    Quote

    Zu meiner Arbeitsfähigkeit, du weisst gar nichts. Das ist das Problem. Ich bin nicht Arbeitsfähig aber in H4 Leistung bzw. war nicht Arbeitsfähig (oft Krank). Dieses wurde mit dem Mitarbeiter im Jobcenter besprochen, Einzelheiten sind zu privat.


    Mir kommen die Tränen. Ändert nichts daran, dass man, um ALG 2 zu bekommen, grundsätzlich erwerbsfähig sein muss.


    Quote

    So und zu dem Punkt mit der SB mit der Unterschrift. Ich würde es die gerne Zeigen, wenn ich zugang zu den Akten hätte, weil es eben so war.


    Bitte, ich warte. Beantrage Akteneinsicht, mach dir eine Kopie und stell sie hier ein. Ich habe Zeit. Behaupten kann ich auch viel, wenn der Tag lang ist.


    Quote

    Zum Punkt. Du glaubst eh nichts, also denke von mir das ich mir die 400,- erschleiche und mir alles nur ausdenke und mir meine Zeit damit zu füllen andere Anonym was vorzumachen. Ich bin vielleicht nicht im Bilde des Leistungsgesetzes, aber Dumm bin ich nicht um meine Zeit zu vergeuden um Stories zu erfinden, Warum auch? Was hätte ich davon?


    Du bist doch auch dumm genug, ein Schreiben zu fertigen, in welchem du geplanten Sozialleistungsbetrug ankündigst. Woher soll ich also wissen, wie dumm du noch bist?!


    Quote

    Das war letztes Jahr und es waren höhere Beträge als diese jetzt, daher die Verwunderung.


    Ich könnte dir gerne den Namen des SB geben, aber was würde es beweisen?


    Wie schon geschrieben: Das würd ich gern schwarz auf weiß selbst sehen.


    Quote

    Also zum Schluss, der Satz mit der Familie, war nur dazu gedacht um meinen Ärger freien lauf zu lassen.


    Also zum Schluss: dieser Satz kann dir viel Ärger einbringen. Darum gings doch wohl in deiner Anfrage, oder nicht?

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Ich habe keine Lust mehr, dann habe ich eben das Jobcenter betrogen. Ich gebe meine Stellungnahme ab, was dann passiert werden wir sehen. Zweitens finde ich den Ton generell hier sehr unhöflich.


    Und eigentlich wollte ich 1. Nur wissen ob es ein Freibetrag gibt und es als Darlehen oder Einkommen anzusehen ist 2. Wollte ich nur wissen ob der Satz klug ist.


    Und eine Entschuldigung muss ich anbringen, es handelte sich um ein anderes Forum.
    Und der Doppelpost war eine Korrektur des ersten weil nach einer Minute die Zeit abgelaufen ist. Und den ersten Beitrag habe ich gemeldet. Spielt eh keine Rolle. Habe eine Bitte mit Löschung des Profils per PN an Mandy veranlasst.

  • Quote

    wollte ich 1. Nur wissen ob es ein Freibetrag gibt und es als Darlehen oder Einkommen anzusehen ist


    Würdest du mir zeigen, wo diese Frage im Eingangsbeitrag steht?


    Quote

    2. Wollte ich nur wissen ob der Satz klug ist.


    Und die Antwort(en) dazu hast du jetzt immer noch nicht verstanden? Das, was hier folgte, ist das, was dir passieren kann. Verstehst du das nicht?!


    Quote

    Und eine Entschuldigung muss ich anbringen, es handelte sich um ein anderes Forum.


    Das kann ich mir vorstellen. Wobei dann deine Behauptung, dass da SBs geantwortet hätten, wohl eher Blödsinn ist. Denn die tummeln sich eher hier und dürften in den Jammerforen selten zu Wort kommen.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Nein Punkt 2 habe ich nicht verstanden. Hab es anders gesehen.
    Punkt 3 das war ein Formulierungsfehler, daher die Korrektur als Doppelpost. In einem anderen Forum wurde so manches behauptet was schief läuft usw.


    Punkt 1 ist untergegangen weil ich den Fehler gemacht habe, davon auszugehen das es Willkür ist und die Antwort mir diese Erkenntnis bringt


    Und ich war durch den Wind....Nächstes mal schlafe ich eine Nacht bevor ich poste. So schönes WE