Mietsenkung zwingender Grund für Umzugsgenehmigung?

  • Hallo!


    Gibt es für das Amt (spielt hier überhaupt ne Rolle ob Grusi- oder Jobcenter?) eine Art "Pflicht", einen Umzug zu genehmigen, "nur" weil dadurch knapp 100€ Mietkosten MONATLICH eingespart werden könnten?


    Anders ausgedrückt:


    Ich lebe in einer angemessenen (behindertengerechten) Wohnung, welche, ohne Murren, voll bezahlt wird.


    Mit etwas Glück kann ich bald jedoch umziehen. Der einzige Grund wäre hier tatsächlich, dass die Miete knapp 100€ pro Monat geringer ausfällt, als bei der jetzigen.


    Muss das Amt ein solches Umzugsbegehren befürworten und vielleicht sogar Umzugs- sowie Kautionskosten übernehmen?


    Gruss,
    little

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Hallo little,


    Wenn du den Umzug selbst "bezahlst" ( mit Hilfe von Freunden) wird sich das "Amt" freuen.


    lg
    edy

    Eine freundliche Begrüßung und Verabschiedung , bei jedem Beitrag, ist immer angebracht.

  • Hallo little,


    bist du Spezialist für Abgreifoptimierung?



    Oder bist du bei deinen Recherchen in diesem Falle zu dem Ergebnis gekommen, dass es noch Bereiche gibt, wo die Öffentliche Sozialfürsorge nicht zuständig ist, und du hier die Sache nochmal ausbaldowern möchtest?

  • Quote from mpumpe;308211

    Hallo little, bist du Spezialist für Abgreifoptimierung?


    Gehts noch?
    Kannst du nicht ein einziges Mal sachlich bleiben?:mad:



    little
    Aus Sicht des Amtes besteht keine Umzugs-Erforderlichkeit.
    Trotzdem besteht Freizügigkeit. Wenn du auf eigen Kosten und sogar in günstiger umziehst, dann kannst du das ohne "Genehmigung" machen.
    Die Genehmigung als solche existiert nicht. Es gibt höchstens diverse Zusicherungen der Kostenübernahme.


    Einen Antrag kannst du trotzdem stellen.

  • Hallo mpumpe,



    Weder bin ich Spezialist für das Eine, noch hat es irgendwas mit einem Fall zu tun, auf den ich hier Ende letzten Jahres (!) mal geantwortet habe!


    Du musst ein sehr verbitteter Mensch sein, wenn du überall nur das Schlechte und Böse siehst! Du tust mir leid!


    little

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote from little;308257

    Weder bin ich Spezialist für das Eine, noch hat es irgendwas mit einem Fall zu tun, auf den ich hier Ende letzten Jahres (!) mal geantwortet habe!


    Mit dem "Fall" hat es insoweit zu tun, als es sich auch hier um hochgradig alimentierten Wohnraum handelt, wo der Nutzniesser nichts und der Steuerzahler alles bezahlt.
    Und wenn man das weiss, dass solche Wohnungen sehr teuer (für den Steuerzahler) sind, mutet deine Hoffnung, hier zusätzlich für einen sozialrechtlich nicht erforderlichen Umzug sich nochmal Umzugs- und Kautionskosten bezahlen zu lassen, schon etwas merkwürdig an.

  • Ich gehe da eigentlich eher logisch an die Sache.


    Nehmen wir an, der Umzug würde 600€ kosten (keine Ahnung ob und wieviel), Kaution wäre eh Darlehen, dass mir nach und nach abgezogen würde.
    So, nun kostet die Wohnung 100€ weniger als bisher. Dann wäre ab dem 7ten Monat ein "Plus" fürs Amt zu verzeichnen.


    Bliebe ich in der jetzigen Wohnung, würde das Amt nie ein Plus machen können!


    Hab ich da nen Denkfehler?

  • Quote from little;308265


    Hab ich da nen Denkfehler?


    Für einen nicht erforderlichen Umzug könntest du die Umzugskosten selbst bezahlen, wenn dich die Sorge, daß das Amt kein "Plus" macht, so umtreibt.

  • Quote from little;308265

    Bliebe ich in der jetzigen Wohnung, würde das Amt nie ein Plus machen können!


    Dein gedanklicher Ansatz, uns (also die Steuerzahler) zu entlasten, ehrt Dich.
    Aber damit ich das genau verstehe: Du hast jetzt eine behindertengerechte Wohnung. Ich vermute, weil Du die brauchst.
    Wäre die günstigere Wohnung ebenfalls behindertengerecht?

  • mpumpe
    wäre ich finanziell in der Lage den Umzug selbst zu tragen, würde ich garnicht auf die Idee kommen, das Amt diesbezüglich "mit ins Boot" zu holen :-/


    pAp
    Ja, die neue Wohnung wäre auch behindertengerecht und auch im gleichen Bezirk.


    Eines noch, ich hab an sich eine schöne Wohnung, wenn sie nur nicht so kalt wäre (Erdgeschoss übern ungedämmten, kalten Keller, überall Aussenwände). Ich zahle 164€ JEDEN Monat nur an Heizung und genau das treibt die Kosten für diese Wohnung so in die Höhe.


    Zahlreiche Versuche (ausser weiterere Dämmung) von Seiten des Vermieters brachten keine Besserung.
    Die neue Wohnung wäre mit Fahrstühlen im 2ten Stock, die Vormieter geben an, ringsum mit beheizt zu werden und auch sonst ist die Wohnung von der Ausstattung her vergleichbar (behindertengerechtes Bad, Möglichkeit, den Rolli zu stellen etc.)


    Gruss,
    little

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote from little;308271

    mpumpe
    wäre ich finanziell in der Lage den Umzug selbst zu tragen, würde ich garnicht auf die Idee kommen, das Amt diesbezüglich "mit ins Boot" zu holen :-/


    Ist klar.


    Was ist eigentlich aus dem Bafög geworden? Hat das Amt schrieben, OK, das schreiben wir ab?


    Weil du doch ca. alle zwei Jahre nachfragst, ob man dir nicht nochmal ein Studium finanziert. Bin halt bißchen confused, wo du auf Dauer nicht in der Lage bist, eine über 3h/Tag andauernde Tätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu verrichten.

  • Okay, dann "kotze" ich mich mal etwas aus ;-)


    Ich habe, neben den körperlichen, leider auch psychische Gebrechen. Soll u.a. heissen, wenn ich etwas finde, was mich weiterbringen könnte, bin ich Feuer und Flamme und versuche, kurzzeitig, alle Hebel in Bewegung zu setzen, zwecks Umsetzung.


    Bzg. Bad Pyrmont haben meine Ärzte zunächst ihr Veto eingelegt, ich solle erstmal noch ne Weile die Intervall-Therapie machen, ehe ich an sowas denken kann.
    Doof halt, weil ich mir, an guten Tagen, mehr zutraue, falls du verstehst, was ich meine ....


    Mein Traum ist, in Teilzeit (selbst "Halb"-Zeit wäre unrealistisch) in einer Beratungsstelle tätig zu sein und Menschen (z.B. weisser Ring, Schwangerenkonfliktberatung) zu helfen und sie über ihre Möglichkeiten zu informieren.


    Selbst wenn ich nur ehrenamtlich tätig werden könnte (was wohl als Anfang ganz gut wäre), würde mir das schon ein Sinngefühl geben, ein Stückchen Identität.


    Es geht, ehe du das wieder vermutest, NICHT darum, noch mehr Geld einzuheimsen. Ich würde wirklich gerne meinen Unterhalt selbst erarbeiten. Aber es geht eben bislang leider nicht.


  • Na, dann rechne das doch Deinem SB so vor, und wenn der es Dir abschlägt oder er die Entscheidung nicht treffen mag, dann noch einmal seinem Vorgesetzten. Bleib dabei immer freundlich, höflich und hartnäckig, vielleicht klappt es ja dann.

  • Wobei ja die Frage ist, was ist nach den sieben Monaten, wenn das "Plus" eintritt?
    Werden sich dann vielleicht Grundlagen ändern, die eine völlige Neuberechnung des 'Überschusses' nötig machen?
    Wird der SB oder sein Vorgesetzter die Verantwortung für diese Zukunftsrechnung übernehmen wollen?

  • Quote from WalterWinter;308302

    Wobei ja die Frage ist, was ist nach den sieben Monaten, wenn das "Plus" eintritt?


    Die sogenannte Mietsenkung ist doch auf Sicht weitgehend fiktional, schon einen Monat nach Einzug könnte die ganze mühsame Kalkulation mit 'Ersparnissen' in die Binsen gehen, wenn sich der Mietzins der neuen Wohnung völlig überraschend erhöht.
    Dann hätte das Jobcenter/sozialamt innnerhalb weniger Jahre zweimal den Umzug finanziert.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.