Frage zum Gemeinschaftskonto

  • Hallo,


    Ich habe ein Gemeinschaftskonto zusammen mit meiner Mutter wo meine Hartz4-Leistungen und Ihre Rente raufgeht. Ich habe mich bereits erkundigt, dass ich so ein Gemeinschaftskonto mit meiner Mutter haben darf.Aber es wäre trotzdem nicht verkehrt, wenn ihr es mir auch noch mal bestätigenkönnt.


    Aber nun zu meiner eigentlichen Frage und zwar: Würde es ausrechtlicher Sicht einen Unterschied machen, wenn ich selber gar nicht mehr zurBank gehen würde und nur noch meine Mutter auf die Bank geht und von ihrerRente und meinen Hartz4-Leistungen für uns beide einkauft u.s.w.?


    LG Jemand

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Sofern ihr beide das Verfügungsrecht über dieses Konto habt: Es ist für die Bank egal, ob du oder deine Mutter die Geschäfte tätigen.

    Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup:

  • Wichtig ist, dass alle Zuflüsse eindeutig der jeweiligen Person zugeordnet werden, nicht dass dann Einkünfte deiner Mutter zum Bsp. aus einem Mini-Job das Jobcenter dir anrechnen will.

    "Nehmt die Menschen wie sie sind. Andere gibt es nicht." (K. Adenauer)