WG/Wohngemeinschaft wird vom Amt als eheähnlich eingestuft

  • Hallo,


    gestern rief mich mein Neffe an und bat mich um Hilfe.


    Um Mietkosten zu sparen gründete er eine WG/Wohngemeinschaft mit einem Mädel.
    Diese ist gerade im 1. Lehrjahr und bezieht Lehrlingsgeld. Er ist Hartz IV Empfänger(im Moment ohne Beschäftigung) und hat endlich eine Zusage für eine Lehrstelle. Diese beginnt im August diesen Jahres.
    Beide hatten es so vereinbart, daß sie für die Miete und er für die anderen anfallenden Rechnungen wie Energie, Rundfunk und Essen aufkommt.


    Beide stehen nun im Mietvertrag. Er hatte vor Einzug des Mädels dem Amt Bescheid gesagt.
    Nun aber denkt das Amt er wäre mit ihr in einer Beziehung und zahlt ihm weniger Leistung.


    Er war deswegen beim Amt um Ihnen zu sagen, daß er in keiner Eheähnlichen Beziehung lebt.
    Zu mir sagte er, daß das Mädel mit zum Amt müsse um das zu bestätigen. Sie jedoch weigert sich strikt und sieht es nicht ein.


    Was soll ich ihm raten?
    Geht das so einfach jemanden als eheähnlich einzustufen und bedarf es nicht eine Überprüfung z.B. Hausbesuche. Denn damit hätte er keinerlei Probleme.


    Ich bedanke mich schon mal in Voraus.
    lg anschi

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Ich kenne nun wirklich viele WGs, habe aber bisher eine solche Teilung der Kosten noch nie erlebt. Wie käme ich dazu, für einen Fremden, bestenfalls Bekannten oder Befreundeten, die Miete zu übernehmen, während er mir mein Essen finanzieren soll?
    Das dein Neffe z.B. die Rundfunkgebühren übernimmt ist nett, nur fallen die für einen ALG2-Bezieher doch überhaupt nicht an.


    Quote

    Nun aber denkt das Amt er wäre mit ihr in einer Beziehung und zahlt ihm weniger Leistung.


    Wieviel weniger Leistung? Evtl. in Höhe seines Mietanteils? Wo keine Miete bezahlt wird, muss auch keine seitens des Jobcenters geleistet werden und Essen und Strom müssen nun mal aus dem Regelsatz finanziert werden.


    Solche „Probleme“ sind schlicht hausgemacht und lassen sich einfach vermeiden, indem man nicht rumbastelt.

  • hallo,


    Quote

    Ich kenne nun wirklich viele WGs, habe aber bisher eine solche Teilung der Kosten noch nie erlebt.


    Dazu kann ich nicht viel sagen. Am Anfang so sagte er war es vereinbart das Miete geteilt wurde. Es ist erst seit dem die Leistungen gekürzt wurden. Er selbst bekommt ca. 250€.


    Quote

    Das dein Neffe z.B. die Rundfunkgebühren übernimmt ist nett, nur fallen die für einen ALG2-Bezieher doch überhaupt nicht an.


    Mit Rundfunk meinte ich Internet, Telefon und Fernsehen. Er zahlt noch die Hausratversicherung.


    Quote

    Solche „Probleme“ sind schlicht hausgemacht und lassen sich einfach vermeiden, indem man nicht rumbastelt.


    Dem stimme ich vollkommen zu. Doch hilft es ihm jetzt in diesem Moment nicht weiter, da ihr Einkommen ihm angerechnet wird, wegen dieser eheähnlichen Einstufung.


    lg anschi

  • Quote from anschi;305459


    Um Mietkosten zu sparen gründete er eine WG/Wohngemeinschaft mit einem Mädel.

    Das ist o.k. Dagegen kann keiner etwas haben. Er hat sich eine(n) Mitbewohner(in) in die Wohnung geholt---hat dort vorher also schon allein gewohnt.

    Quote from anschi;305459

    Beide hatten es so vereinbart, daß sie für die Miete und er für die anderen anfallenden Rechnungen wie Energie, Rundfunk und Essen aufkommt.

    Das ist natürlich total blöd. Er hat doch vorher sicher selber die Miete bezahlt, oder? So macht man das eigentlich nicht, wenn man eine WG gründet. Gabs denn besondere Gründe für so eine Aufteilung? Warum steht nun das Mädel im Mietvertrag, den der Neffe schon hatte? Und bezahlt dann als "Zugezogene" selber die gesamte Miete?

    Quote from anschi;305459

    Beide stehen nun im Mietvertrag. Er hatte vor Einzug des Mädels dem Amt Bescheid gesagt. Nun aber denkt das Amt er wäre mit ihr in einer Beziehung und zahlt ihm weniger Leistung.

    Er hat was gesagt und das Amt denkt was. Aha. Hat das Amt auch was geschrieben?

    Quote from anschi;305459

    Was soll ich ihm raten? Geht das so einfach jemanden als eheähnlich einzustufen und bedarf es nicht eine Überprüfung z.B. Hausbesuche. Denn damit hätte er keinerlei Probleme.

    Warum hat er dich gefragt?
    Ich frage dich: Wie sollte ein Amt bei einem Hausbesuch feststellen können, ob die beiden WG-Bewohner in eheähnlicher Gemeinschaft leben und füreinander (auch finanziell) einstehen? Wüßtest du, wie das festgestellt werden könnte? Frag dich das erstmal selbst.
    Wie lange gibts diese WG schon?

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Hallo,


    Quote from anschi;305459


    Er war deswegen beim Amt um Ihnen zu sagen, daß er in keiner Eheähnlichen Beziehung lebt.
    Zu mir sagte er, daß das Mädel mit zum Amt müsse um das zu bestätigen. Sie jedoch weigert sich strikt und sieht es nicht ein.


    Sie will das nicht bestätigen? dann hängt es evtl. daran, dass sie nicht lügen will?


    lg
    edy

    Eine freundliche Begrüßung und Verabschiedung , bei jedem Beitrag, ist immer angebracht.


  • Also meine Schwester erzählte mir, daß das Mädel nicht versteht warum sie aufs Amt soll. (Sie hat ja kein Hartz IV und daher ginge es sie nichts an)
    Sie sollte so meine Schwester nur dem Amt bestätigen das sie nichts mit ihm hat.
    Das Mädel hat einen Freund und ist nur für die Zeit der Lehre bei meinem Neffen, da der Weg von den Eltern zur Lehrstelle mehr wie 150km betragen würde.

  • Quote from anschi;305467


    Er zahlt noch die Hausratversicherung.


    Steht die "Mitbewohnerin" mit in dieser Versicherung? Gemeinsame Versicherungen sprechen nämlich sehr stark für eine BG.


    Etwas OT

    Quote from Vegas;305466

    Alleine schon, daß beide im Mietvertrag stehen, also beide für die volle Miete haften, spricht für BG. Ich wüßte keinen Grund, warum ich für die Miete von jemand Fremden einstehen sollte.


    Nein, spricht nicht unbedingt für BG.
    Bei uns (Studentenstadt) wird nur noch selten an einen Hauptmieter vermietet, der sich dann seine Mitbewohner über Untermietvertrag selbst aussuchen kann. Zum Einen trägt dann einer allein das Risiko und zum Anderen ist das ein netter Zuverdienst so mancher Hausverwaltung. Wenn jeder Hauptmieter ist, wird bei jedem Aus/Einzug ein neuer Vertrag fällig.


    Nicht nur, dass man dann jedesmal die Miete „anpassen“ kann, in der WG meiner Tochter darf man bei jedem Wechsel für eine neue Vertragsausstelleung auch noch eine Gebühr in Höhe von 90 Euro Euro berappen.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote

    Warum steht nun das Mädel im Mietvertrag, den der Neffe schon hatte?


    Das wollte ihr Mutter so.


    Quote

    Wie lange gibts diese WG schon?


    Seit Oktober letzten Jahres.

  • Quote from MrSippi;305473

    Steht die "Mitbewohnerin" mit in dieser Versicherung? Gemeinsame Versicherungen sprechen nämlich sehr stark für eine BG.


    Nein sie steht nicht mit drinnen.

  • Quote from anschi;305471

    Soweit ich weiß musste er einen Einkommensnachweis von ihr bringen.


    Und sie gibt jemand Fremden ihre Gehaltsbescheinigungen? Meinen WG-Partner geht mein Gehalt nullkommanix an.

  • Quote from MrSippi;305473


    Bei uns (Studentenstadt) wird nur noch selten an einen Hauptmieter vermietet, der sich dann seine Mitbewohner über Untermietvertrag selbst aussuchen kann. Zum Einen trägt dann einer allein das Risiko und zum Anderen ist das ein netter Zuverdienst so mancher Hausverwaltung. Wenn jeder Hauptmieter ist, wird bei jedem Aus/Einzug ein neuer Vertrag fällig.


    Nicht nur, dass man dann jedesmal die Miete „anpassen“ kann, in der WG meiner Tochter darf man bei jedem Wechsel für eine neue Vertragsausstelleung auch noch eine Gebühr in Höhe von 90 Euro Euro berappen.


    Dass Vermieter gerne zwei Leute haben, die für die komplette Miete haften, ist klar. Aber als Mieter unterschreibe ich doch nichts, wo ich für´die Miete des WG-Bewohners haften soll, mit dem ich sonst nichts zu tun habe. Ansonsten spricht das sehr wohl für BG, wenn einer für den anderen haftet.


    Hausratversicherung gibt's ja auch nur eine. Wenn es keine BG wäre, müßte jeder seinen Hausrat selbst versichern.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Vielleicht stellt sich das Bild so dar: Man liebt sich und möglicht vom Staat das Beste abgreifen. Danach liest es sich. Bei aller Liebe: wenn ich z. B. 600 Euro Miete zu bezahlen habe und mir deswegen jemand reinhole, der die halben 300 Euro zu zahlen hat, dann werde ich garantiert nicht sagen: "Hallo, brauchst mir die 300 Euro nicht zu bezahlen, bezahle lieber ein Sack Kartoffeln, 3 Schnitzel, 10 Euro und ein Päckchen Butter in der Woche für mich.".


    So lebt man zusammen, wenn man ein Paar ist!

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Irgendwie passt das doch eh nicht. Sie ist Azubi im ersten Lehrjahr und es gibt m.E. wenig Ausbildungen (und vor allem selten in typischen Frauenberufen, wir wissen ja die Art ihrer Ausbildung nicht) in denen solch hohe Ausbildungsbezüge gezahlt werden, dass überhaupt ein anrechenbares Einkommen über Regelsatz und halber Miete verbleiben würde, welches dem WG Mitbewohner abzuziehen wäre. Oder gehts hier nur um den geringeren Regelsatz ?