Fragen zum Thema Hartz IV nach abgebrochener Ausbildung

  • Hallo,
    zunächst eine Info vorab: Mit dem Sozialzentrum habe ich schon gesprochen, allerdings war dem Mitarbeiter seine Zeit zu schade und er meinte zu mir, ich solle wiederkommen, wenn es denn so weit ist, dass ich arbeitslos bin. Deswegen muss ich mich nun hier informieren. Aber nun zu meiner Situation.


    Ich bin 19 Jahre alt und befinde mich zurzeit in einer Ausbildung. Ich wohne noch zu Hause, mein Vater ist erwerbsunfähig aufgrund seiner psychischen Krankheiten (er bezieht die volle Rente) seit mehr als 2 Jahrzenten. Meine Mutter arbeitet regulär. So weit so gut. Allerdings denke ich darüber nach die Ausbildung aus gesundheitlichen Gründen (Psyche) zu beenden. Nun habe ich gelesen, dass man nach der Kündigung erst einmal eine 3-monatige Sperre bekommt oder einen verminderten Hartz IV Satz? Kann da jemand Licht ins Dunkel bringen? Würde ich ab dem Tag, an dem das Ausbildungsverhältnis endet eine 3-monatige Sperre bekommen oder könnte ich trotzdem Hartz IV beantragen? Außerdem habe ich gelesen, dass man diese Minderung/Sperre umgehen kann, durch eine ausreichende Begründung, warum man das Ausbildungsverhältnis beendet hat (z.B. gesundheitliche Probleme).


    Zu Hause ist es auch eine angespannte Situation, dadurch, dass mein Vater und ich beide psychisch krank sind. Mein Hausarzt, zu dem ich seit meiner Geburt gehe, kennt den genauen Hintergrund und würde mir auch einen Attest ausstellen, dass das Wohnen bei meinen Eltern aufgrund schwerwiegender Probleme nicht möglich sei. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, wäre mir so auch ein Auszug U25 möglich, mit voller Stütze.


    Wie sieht die Sache mit dem Kindergeld aus? Würden meine Eltern weiterhin Kindergeld erhalten oder würde dieses Geld vielleicht mir zustehen? Gibt es bei Hartz IV auch so etwas wie einen Rückforderungsbescheid? Soll heißen, Hartz IV wird bewilligt, ich freue mich, aber der Staat tritt dann an meine Eltern ran und verlangt von denen das Geld zurück. Bei einigen Sozialhilfen soll es das laut meinem Vater geben.


    Ein Hinweis in eigener Sache: Bitte erspart euch Beiträge, die aus "mach doch eine Therapie" oder "mach die Ausbildung und ziehe aus". Ich habe bereits eine Einzeltherapie hinter mir und befinde mich zurzeit in einer Gruppentherapie. Auch kam mir die Idee des Abbrechens nicht über Nacht. Mir ist auch durchaus bewusst, dass meine Eltern unterhaltspflichtig sind. Fakt ist aber, dass sie mir nicht mehr als das Kindergeld + 16 € Aufstockung auf 200 € geben können. Meine Mutter verdient einigermaßen gut, allerdings wird das auch in nächster Zeit weniger werden, da sie nicht mehr so viele Überstunden machen darf. Zusätzlich dazu habe wir noch einige Kredite am Laufen (z.B. Auto) und haben noch das Haus abzubezahlen (ich glaube noch mind. 10 Jahre). Einzige Möglichkeit bliebe da, dass ich meine Eltern verklage. Geht wiederum nicht, da wir dann unser Haus verlieren würden (jedenfalls laut Aussage meiner Eltern).


    Mit freundlichen Grüßen,
    Impulse33

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote from Impulse33;302991

    Mir ist auch durchaus bewusst, dass meine Eltern unterhaltspflichtig sind.


    Mir ist das nicht bewusst.
    Als Volljähriger und nicht in Ausbildung trifft dich die Erwerbsobliegenheit. Das heißt, du musst dir deinen Lebensunterhalt selbst verdienen.


    Ansonsten, bei Hartz 4 mußt du einen schwerwiegenden Grund haben, das Elternhaus zu verlassen. Da gilt die U25 Regel, Auszug erst ab 25.

  • Momentan befinde ich mich aber noch in der Ausbildung und deswegen sind meine Eltern auch noch unterhaltsverpflichtet. Können mir aber den Unterhalt (bis auf die angesprochenen 200 Euro) nicht zukommen lassen. Deswegen ist ausziehen und zusammen mit dem Azubi-Geld eine Wohnung zu mieten keine gute Idee. Zu Mal ich momentan im 1. Lehrjahr einen Nettolohn von knapp 385 Euro habe. Die nächsten Jahre würde mein Lohn auch nicht wesentlich steigen. Der Thematik des Ausziehens U25 bin ich mir bewusst und ich habe in meinem ersten Post auch schon ein paar Worte verloren. Dennoch Danke für deine Anntwort.


    Liebe Grüße

  • Deine Eltern als Unterhaltspflichtige bestimmen, in welcher Form sie ihrer Unterhaltspflicht nachkommen. Sie können dies kostengünstig tun, durch Kost und Logis und ggf. bißchen Taschengeld für dich im Elternhaus, oder auch kostenträchtig durch Bargeldunterhalt. Müssen sie aber nicht, es sei den, es wären hier auch familienrechtlich belegt schwerwiegende Gründe vorhanden.


    Da du dich mit dem Abbruch deiner Ausbildung beschäftigst der Hinweis, Kindergeld gibts dann auch nicht mehr.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote from Impulse33;302991

    Nun habe ich gelesen, dass man nach der Kündigung erst einmal eine 3-monatige Sperre bekommt oder einen verminderten Hartz IV Satz?


    Wo hast du das gelesen?
    Im ersten Jahr? Und wann würdest du fertig sein?
    Du hast ja 2 Probleme:
    1. Du willst zu Hause ausziehen, weils dort Probleme gibt.
    2. Du willst die Ausbildung abbrechen, weil du selbst Probleme hast.
    Hast du darüber nachgedacht, was mit Hartz 4 in anderer Wohnung dann Sache wäre?
    Wie soll es für dich weitergehen?

    Quote from Impulse33;302991

    Außerdem habe ich gelesen, dass man diese Minderung/Sperre umgehen kann, durch eine ausreichende Begründung, warum man das Ausbildungsverhältnis beendet hat (z.B. gesundheitliche Probleme).


    Wo hast du das gelesen?
    Seit wann bist du wegen deiner psychischen Probleme in Behandlung/Therapie?
    Weiß dein Ausbildungsbetrieb/Ausbilder von dieser gesundheitlichen Situation?

    Quote from Impulse33;302991

    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, wäre mir so auch ein Auszug U25 möglich, mit voller Stütze.

    Wer hat dir das erzählt oder wo hast du das gelesen?

    Quote from Impulse33;302991

    Wie sieht die Sache mit dem Kindergeld aus? Würden meine Eltern weiterhin Kindergeld erhalten oder würde dieses Geld vielleicht mir zustehen?

    Das Kindergeld bekommen deine Eltern FÜR dich. Mit 19 bist du volljährig und kannst deine Eltern um Herausgabe bitten. Das würden sie doch auch bei Auszug machen.

    Quote from Impulse33;302991

    Gibt es bei Hartz IV auch so etwas wie einen Rückforderungsbescheid? Soll heißen, Hartz IV wird bewilligt, ich freue mich, aber der Staat tritt dann an meine Eltern ran und verlangt von denen das Geld zurück. Bei einigen Sozialhilfen soll es das laut meinem Vater geben.

    Ja, selbstverständlich gibt es das.

    Quote from Impulse33;302991

    Fakt ist aber, dass sie mir nicht mehr als das Kindergeld + 16 € Aufstockung auf 200 € geben können. Meine Mutter verdient einigermaßen gut, allerdings wird das auch in nächster Zeit weniger werden, da sie nicht mehr so viele Überstunden machen darf. Zusätzlich dazu habe wir noch einige Kredite am Laufen (z.B. Auto) und haben noch das Haus abzubezahlen (ich glaube noch mind. 10 Jahre). Einzige Möglichkeit bliebe da, dass ich meine Eltern verklage. Geht wiederum nicht, da wir dann unser Haus verlieren würden (jedenfalls laut Aussage meiner Eltern).


    Deine Eltern würden ihr Haus verlieren? Das ist unwahrscheinlich, vor allem nicht, wenn sie dir evtl. regulären Unterhalt in bar zahlen müßten.
    Danach siehts aber nicht aus.


    Nun bitte antworte mal auf meine Fragen, dann kann man weitersehen.


  • Ich habe es im Internet gelesen, frag mich nicht wo genau.
    Klar habe ich darüber nachgedacht, wie es weitergehen soll.


    Quote

    Seit wann bist du wegen deiner psychischen Probleme in Behandlung/Therapie?
    Weiß dein Ausbildungsbetrieb/Ausbilder von dieser gesundheitlichen Situation?


    In Einzeltherapie war ich vom Oktober 2013 bis zum Abschluss der Therapie im Mai. In der Gruppentherapie befinde ich mich noch nicht all zu lange.
    Meine Ausbilderin weiß etwas genauer über meine Krankheiten bescheid.


    Quote

    Das Kindergeld bekommen deine Eltern FÜR dich. Mit 19 bist du volljährig und kannst deine Eltern um Herausgabe bitten. Das würden sie doch auch bei Auszug machen.


    Ja, das ist richtig, würden Sie. So wie mpumpe das aber angemerkt hat, hat sich das Thema Kindergeld nach Abbruch der Ausbildung allerdings wohl eh erledigt.


    Quote

    Ja, selbstverständlich gibt es das. Deine Eltern würden ihr Haus verlieren? Das ist unwahrscheinlich, vor allem nicht, wenn sie dir evtl. regulären Unterhalt in bar zahlen müßten.


    Schlecht, genau das ist der Streitpunkt, warum sie auch nicht wollen, dass ich Sozialleistungen beziehe. Sie sind der Meinung, dass Sie sich Ihre Existenz und alles, was sie aufgebaut haben nicht zerstören lassen wollen. Meine Eltern sind der Überzeugung, dass falls ich sie verklagen sollte, sie das Haus verlieren, da sie dann das Ganze nicht mehr bezahlen können. Das ist eben auch der Grund, warum meine Eltern mir nicht zahlen können: Kredite, Schulden, mein Vater kriegt 900 € Netto Erwerbsunfähigkeitsrente.


    Liebe Grüße

  • Impulse33
    Im Internet. Da kann man nach gesetzlicher Grundlage suchen für eine Behauptung. Wenn dann alles im Einzelfall auch zutrifft, könnte das auf dich passen.


    Du solltest dir zunächst einmal wirklich klar darüber werden, welches Problem du als Priorität und also als zuerst zu lösen ansiehst.
    Alles andere kannst du dann nachrangig betrachten. Vielleicht löst sich einiges sogar von selbst auf?
    Die Gruppentherapie solltest du auf jeden Fall bis zu Ende mitmachen.


    Hast du mit deiner Ausbilderin auch wegen des Abbruchs der Ausbildung gesprochen? Würde die das auch befürworten?
    Wenn dein Hausarzt dich seit Geburt kennt, ist das viel wert. Ein Attest zum Ausbildungsabbruch wäre aber höchstwahrscheinlich nur von einem Facharzt nach Ausschöpfung aller Möglichkeiten zu bekommen.
    Dann wieder die Frage: Erst ausziehen oder erst Ausbildung abbrechen?


    Meine Idee, obwohl ich so gut wie nichts weiß über dich:
    Vielleicht ist es dir möglich, neben der Ausbildung noch einen Minijob zu machen, viele machen das am Wochenende, um sich etwas mehr auch während der Lehrzeit leisten zu können.
    Dann kämst du mit Kindergeld und ca. >200,- vom Minijob auf etwa >770,-


    Damit könntest du entweder:
    finanziell besser ausgestattet zu Hause wohnen bleiben (in einem Haus gibts evtl. sogar den Rückzugsort)
    oder
    ausziehen, zB in ein WG-Zimmer. Damit würde dich kein JC tangieren, auch keine belastende Situation im Elternhaus.


    Denk mal drüber nach.

  • Hallo norstone89,
    besten Dank für deine Antwort. Allerdings habe ich über die von dir angesprochenen Punkte schon nachgedacht. Wie ich bereits sagte, die Idee meine Ausbildung abzubrechen kommt nicht von ungefähr. Falls ich es machen sollte, dann hat das natürlich Folgen für mich. Demnach spiele ich momentan alle Szenarien durch. Ein Nebenjob kommt für mich nicht in Frage. Jedenfalls nicht, solange ich noch arbeite. Das ist zu viel für mich. Es war damals in der Schule so, dass ich oft gefehlt habe. Genau so zieht es sich langsam aber sicher durch meine Ausbildung. Ich bin schon desöfteren früher nach Hause gegangen, weil es mir nicht gut ging und war auch deswegen schon ein paar Mal krankgeschrieben. Das erste Mal war in der 3. Ausbildungswoche. Und ich bin gerade mal gute 6 Monate dort. Meine Firma sieht das alles zwar ein wenig sozialer, aber auch da kam schon die Ansage, dass meine Ausbilderin nicht bzw. schlecht planen könne, da sie nicht wisse, ob ich morgen, in 1 Woche oder in einem Monat wieder fehle oder nicht. Mit meiner Ausbilderin habe ich auch aufgrund dieser Geschichte darüber nicht geredet. Ich möchte meinem Arbeitgeber nicht auf die Nase binden, dass ich überlege zu kündigen. Verständlich, oder?


    Naja, sieht wohl alles nicht so rosig aus. Egal was ich beantrage, ich habe bis jetzt keine Sicherheit, dass der Staat nicht doch noch an meine Eltern herantritt. Im Arbeitsamt sagen sie einem, dass man keine Fragen zum Thema BAB beantworten würde. Da haben Sie mir einen Flyer in die Hand gedrückt. Eine Möglichkeit vorab zu prüfen, ob ich Anspruch auf z.B. BAB habe, gibt es nicht. Dem Grunde nach zwar schon, aber der Rechner im Internet ist veraltet. Und um einen BAB-Antrag zu stellen muss ich den Mietvertrag mitschicken. Tja, nachdem vom Arbeitsamt keine Unterstützung kommt hört man vom freundlichen Sozialzentrum Mitarbeiter, dass er keine Zeit hätte ein paar Fälle durchzuspielen und ich wiederkommen solle, wenn ich arbeitslos bin.


    Und täglich grüßt das Murmeltier.


    Grüße,
    das Murmeltier

  • Quote from Impulse33;303033


    Meine Eltern sind der Überzeugung, dass falls ich sie verklagen sollte, sie das Haus verlieren, da sie dann das Ganze nicht mehr bezahlen können.


    Diese Befürchtung brauchen deine Eltern nicht zu haben.
    Auf welcher Rechtsgrundlage möchtest du denn deine Eltern verklagen?

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote from mpumpe;303039

    Diese Befürchtung brauchen deine Eltern nicht zu haben.
    Auf welcher Rechtsgrundlage möchtest du denn deine Eltern verklagen?


    Verklagen möchte ich sie nicht. Ich könnte aber den Anspruch auf Unterhalt einklagen. Warum müssen meine Eltern diese Befürchtung nicht haben? Was macht dich da so sicher?


    Grüße

  • Quote from Mercury220;303041

    Was für konkrete Probleme hast du denn, dass du gleich die Ausbildung hinschmeissen willst und auch noch dringend eine Wohnung brauchst?



    Man möchte einfach mal ausloten, was möglich wäre, wenn.....

  • Quote from Impulse33;303040

    Verklagen möchte ich sie nicht. Ich könnte aber den Anspruch auf Unterhalt einklagen.


    Mal angenommen, du machst deine Ausbildung weiter.


    Ich habe dir doch schon geschrieben, dass du nicht mehr Anspruch auf Unterhalt hast, als das was dir jetzt schon an Unterhalt gewährt wird. Einen Rechtsanspurch darauf, daß deine Eltern dir außerhalb des Elternhauses eine eigene Wohnung bezahlen, hast du nicht.
    Dein Azubi-Lohn und dein Kindergeld sind kein Taschengeld für dich, sondern dies Geld können deine Eltern bis auf ein Taschengeld für dich zur Finanzierung für dein Wohnen und deine sonstigen Unterhaltskosten verwenden. Damit müßten sie auch hinkommen, ohne 'das Haus zu verlieren'.

  • Quote from mpumpe;303043

    Mal angenommen, du machst deine Ausbildung weiter.


    Ich habe dir doch schon geschrieben, dass du nicht mehr Anspruch auf Unterhalt hast, als das was dir jetzt schon an Unterhalt gewährt wird. Einen Rechtsanspurch darauf, daß deine Eltern dir außerhalb des Elternhauses eine eigene Wohnung bezahlen, hast du nicht.
    Dein Azubi-Lohn und dein Kindergeld sind kein Taschengeld für dich, sondern dies Geld können deine Eltern bis auf ein Taschengeld für dich zur Finanzierung für dein Wohnen und deine sonstigen Unterhaltskosten verwenden. Damit müßten sie auch hinkommen, ohne 'das Haus zu verlieren'.


    Deinen ersten Post habe ich nicht ganz so verstanden. Aber ich habe mich jetzt mehr mit dem Unterhalt und der Unterhaltsberechnung auseinander gesetzt. Ich war der Überzeugung, dass der Unterhalt ungefähr etwas über 600 Euro beträgt und ich dachte, dass diesen Betrag meine Eltern auch zahlen müssten. Scheinbar stimmt das so nicht.


    Grüße

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote from Impulse33;303045

    Ich war der Überzeugung, dass der Unterhalt ungefähr etwas über 600 Euro beträgt und ich dachte, dass diesen Betrag meine Eltern auch zahlen müssten.


    Nochmal, Anspruch auf Barunterhalt, bis auf ein kleines Taschengeld, hast du nicht. Wenn dir deine Eltern Kost und Logis finanzieren, sind sie ihrer Unterhaltspflicht nachgekommen.

  • Quote from mpumpe;303050

    Nochmal, Anspruch auf Barunterhalt, bis auf ein kleines Taschengeld, hast du nicht. Wenn dir deine Eltern Kost und Logis finanzieren, sind sie ihrer Unterhaltspflicht nachgekommen.


    Yes, das habe ich inzwischen auch erfahren. Außerdem, wenn ich eine 2. Ausbildung anfange, erlischt der Unterhaltsanspruch. Jetzt ist die Frage: Breche ich die Ausbildung ab, fällt mein Einkommen, sowie Kindergeld weg. Angenommen ich beantrage Hartz IV und ich kriege auch meine eigene Wohnung. Wenn Vater Staat nun an der Tür von meinen Eltern klopft, weil sie meinen Antrag zwar bewilligt haben, sich aber zuerst das Geld von meinen Eltern wiederholen wollen, dann steht man vor dem Schlamassel. Weiß jemand wie es da konkret aussieht mit der Berechnung? Da es kein Kindergeld gibt und mein Einkommen weggefallen ist, müssten meine Eltern nun auch wieder mehr zahlen. Der Bedarf für einen volljährigen Menschen in einer eigenen Wohnung beträgt glaube ich 670 €. Also wären meine Eltern in diesem Falle dann auch verpflichtet diese 670 € zu zahlen?


    Grüße

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.