Ausbildung und Kind, welche Gelder stehen mir zu?

  • Hallo, ich würde gerne erstmal die Geschichte ein wenig erläutern...
    Ich (23) habe damals die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin angefangen weil man uns gesagt hat das wir keine Kinder bekommen könnten... Und aufeinmal ging es doch. Wir haben uns trotzdem für das Kind entschieden weil es unser kleines Glückskind war.
    Nun ist es aber so das mein Freund zwar Angestellter ist und auch nicht schlecht verdient aber ich nun mal mitten in der Ausbildung stecke. Ich bin jetzt zweites Lehrjahr.
    Ich habe mir schon einmal BAB und Bafög beantragt und beides wurde mir abgelehnt und auch das Jugendamt übernimmt nur einen Teil der Kitakosten aufgrund dessen das ich Kindergeld für mich beziehe und mein Mann gut verdient. Knapp 1.200 netto monatlich.


    Ich verdiene grade mal 650 im Monat und beziehe dazu noch zweimal Kindergeld, einmal für unsere Tochter und einmal für mich. Unsere Miete beträgt 1100 Euro im Monat warm.
    Ich würde gerne wissen was mir in der Ausbildung noch für Gelder zustehen und ob es richtig ist das sowohl Bafög Amt, als auch BAB Amt mir ablehnungen gegeben haben?

  • Nichts weiter, wenn BAB und Bafög abgelehnt wurde. Eure Wohnung ist doch viel zu teuer für euch, selbst in München mit Mietstufe 6 sind bei 4 Personen maximal 693 Euro bruttokalt das Maximale.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Ob nun Wohnung oder Haus: Die MIETE ist viel zu teuer. Das muss man sich eben leisten können. Gefällt dir das jetzt besser?

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Zitat von MamyMarry;302582

    ... und mein Mann gut verdient. Knapp 1.200 netto monatlich.
    Ich verdiene grade mal 650 im Monat und beziehe dazu noch zweimal Kindergeld, einmal für unsere Tochter und einmal für mich. Unsere Miete beträgt 1100 Euro im Monat warm.
    Ich würde gerne wissen was mir in der Ausbildung noch für Gelder zustehen und ob es richtig ist das sowohl Bafög Amt, als auch BAB Amt mir ablehnungen gegeben haben?


    BAB-und BAFöG-Antrag warum abgelehnt?


    Euer Nettoeinkommen incl. KiG liegt bei 2.218,-, eure Wohnkosten bei 1.100,-
    Damit zahlt ihr ca. 50% allein fürs Wohnen.
    Wohngeld wäre eine theoretisch mögliche Leistung. Ihr hättet aber auch keinen Anspruch gem. deiner Angaben


    Jetzt bist du im 2.LJ.
    Noch ein Jahr dauert deine Ausbildung? Dann gehts doch bergauf mit Lohn/Gehalt, oder? Garantiert mehr als 650,-, nehme ich an.

  • norstone89 vielen Dank für die konkretere Antwort!
    Es wurde abgelehnt weil das Bafög Amt meint das meine Ausbildung nicht für Bafögförderung geeignet wäre, sondern BAB gefördert wird, aber das Arbeitsamt sagt das gegenteil. So richtig fühlt sich keiner verantwortlich.
    Ja na klar nach der Ausbildung verdiene ich wieder gut. Aber erstmal bis dahin kommen.
    Ja ich habe Mann geschrieben obwohl wir nicht verheiratet sind... ist ne doofe Angewohnheit!

  • Gesundheits- und Krankenpfleger ist Bafög. Altenpfleger wäre BAB (in den meisten Fällen).

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.