Finanziell Lebensunfähig

  • Quote from Mercury220;298883

    So nun hast du alles aufgezählt was nicht geht und wir sind auf der 2. Seite.


    Mein Freund Mr. Pumpe hat völlig recht, du jammerst. Gehe zum Arzt, besorge dir die notwendigen Atteste und eine Überweisung und dir kann sicher geholfen werden. Aber gefühlte Krankheiten, ein Ratschlag vom Arzt sind definitiv weniger als nichts.


    Mehr kann man dir nicht raten. Ach ja, kaum ein AG verbietet grundsätzlich ALLE Nebentätigkeiten, sondern nur Tätigkeiten die die eigentliche Arbeit einschränken bzw. als Konkurenz anzusehen ist. Daher befürchte ich, du biegst dir doch einige Aussagen so hin wie du es brauchst.


    Wieso werde ich angegriffen, wenn ich nach Hilfe frage?
    Und wieso müssen du und mpumpe überhaupt ein Kommentar abgeben, wenn Ihr eh nur denkt, dass ich jammere?


    Wegen solchen Leuten wie euch, die andere verurteilen nur weil sie etwas nicht nachempfinden können, gibt es immer noch Leute die an Ihrer Problemen Kaputt gehen. Ignorantes, dummes geschwätz von sich geben, anstelle einer vernünftigen Antwort, auf eine deutliche frage formulieren und obendrein noch das Gefühl zu vermitteln, dass jegliches Leiden solange kein Knochen gebrochen ist, nicht existiert. So was dumm dreistes kotzt mich echt an.


    Wie kannst du es überhaupt wagen, dir an zu maßen, über mich urteilen zu dürfen?
    Ich habe nicht gefragt, wie ich mich verhalten soll, damit ich mich besser fühle oder was ich machen sollte um Gesund zu werden.
    Ich will nur wissen, welche FINANZIELLEN Mittel und Wege mir zur Verfügung stehen.


    Und jetzt rechtfertige ich mich zum letzten mal vor euch beiden "besserwisserischen" Clowns, weil ich solche angriffe auf mich nicht einfach so stehen lassen will.


    1. Ich habe ein Attest "OHNE BEFUND" bedeutet, dass mein Arzt nicht weiß, was mir genau fehlt. Das mir etwas fehlt, hat er aber trotzdem festgestellt. Daher auch der "Ratschlag" einen anderen Arzt aufzusuchen, der mit etwas vertraut ist, womit er nicht vertraut ist, der menschlichen Psyche, also ein Psychiater / Psychotherapeut. Eine Diagnose zu stellen ist gerade FALLS es was psychisches ist kein Kinderspiel, auch wenn Ihr das denken mögt.


    2. Das ich mich nach 5 Stunden arbeiten Krank fühle und mich nicht mehr Konzentrieren KANN (hat rein gar nichts mit wollen zu tun) ist ein Symptom, wie auch starker Husten oder Schmerzen ein Symptom sind.


    3. Du vergleichst Arbeit mit Ausbildung. Da gelten unterschiedliche Gesetze. Wenn meine Chefin sagt, dass ich keinen Nebentätigkeit ausüben darf, dann darf ich das auch nicht. Das hat was damit zu tun, dass du deine Resourcen auf ein Ziel ausrichten sollst und dieses ist das erlernen eines Berufes und anschließend das erfolgreiche bestehen der Abschlussprüfungen.



    Ich entschuldige mich bei allen Moderatoren und Administratoren, für die in diesem Post auftauchende Ausdrucksweise und die Bezeichnungen, die anderen vereinzelten Membern dieses Forums von mir gegeben werden. Ich sah leider keinen anderen Weg um mich verständlich zu rechtfertigen.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Noch einmal, eine Empfehlung vom Arzt ist kein Weg um seine Probleme zu lösen. Wenn dein Hausarzt sich sicher ist, dass du ein psychischens Problem hast, dann gibt er dir mit absoluter Sicherheit eine Überweisung und nicht nur eine Empfehlung. Erst durch einen Attest kannst du alles andere in die Wege leiten, aber nicht nur mit "Es könnte sein, ich bin so überfordert.....".


    Was durchaus richtig ist, ich habe erhebliche Zweifel an der Glaubwürdigkeit von Leuten die außer abgebrochenen Ausbildungen kaum was vorweisen können, aber schon völlig überfordert sind dauerhaft beruflich tätig zu sein.


    Und zu deinem Argument mit der Nebentätigkeit, achte dabei auf das Alter. Außerdem sagt das nicht der AG, er muss es im Ausbildungsvertrag verankern und da gibt es bei Azubis oberhalb der 18 Jahre ein paar Probleme.

  • Ob jemand, der mit 25 noch keinen brauchbaren Abschluss vorzuweisen hat, die fachliche Kompetenz Dritter beurteilen kann, das will ich mal so stehen lassen.


    Wenn man zurück kommt auf dein ursprüngliches Anliegen, zusätzlich zu deinen 515 € Ausbildungsvergütung noch Geld vom Staat zu bekommen, so hättest du mit den 515 € plus Kindergeld locker mehr als ein Hartz 4 Empfänger. Der bekäme ohne Wohnen 391 € und du hättest bei deiner Miete 446 €.


    Dass du nun kein Kindergeld mehr bekommst, kannst du nicht dem Staat anlasten, eine Zweitausbildung, wo i.d.R. kein BAB Anspruch mehr da ist und jenseits der Kindergeldgrenze von 25 muß man sich halt leisten können.

  • Quote from TomDeLux;298879


    Das mit dem Jobben ist doch wohl nicht euer ernst?!


    Warum soll das nicht unser Ernst sein ?
    Auch wenn Du Deinem Nick ein DeLux anhängst,gelten für Dich immer noch die gleichen Regeln wie für alle anderen.
    Seinen Lebenstandard muss man sich schon selbst erarbeiten wenn man schon kein Sohn reicher Eltern ist.
    Es gibt schon seit Urzeiten Studentenjobs vom Kellnern bis zum Taxifahren und all denen,die nebenbei arbeiten hat es letztendlich nicht geschadet.
    Oder warum denkst du,dass Du da eine Ausnahme sein sollst ?

  • Quote from Henry;298968

    Warum soll das nicht unser Ernst sein ?
    Auch wenn Du Deinem Nick ein DeLux anhängst,gelten für Dich immer noch die gleichen Regeln wie für alle anderen.
    Seinen Lebenstandard muss man sich schon selbst erarbeiten wenn man schon kein Sohn reicher Eltern ist.
    Es gibt schon seit Urzeiten Studentenjobs vom Kellnern bis zum Taxifahren und all denen,die nebenbei arbeiten hat es letztendlich nicht geschadet.
    Oder warum denkst du,dass Du da eine Ausnahme sein sollst ?



    Okay, ich versuche jetzt nochmal ausführlich meine Lage zu erklären, so dass auch Ihr das versteht und lasse das was Ihr eh nicht zu verstehen scheint raus.


    Ich verdiene 515 € (auf Vollzeit-Ausbildung). Wenn ich auf Teilzeit-Ausbildung umstelle, verdiene ich noch 50% von den 515€, also 257,50€. Ich habe monatlich 253,50 € an ausgaben, für Miete, Internet, Strom etc. lediglich Verpflegung, Kleidung, unvorhersehbare notwendige Reparaturen, so wie der Kredit bei meiner Schwester und die vorher erwähnten Versicherungen, sind in der Rechnung nicht enthalten.
    Wer das kleine 1 mal 1 beherrscht, wird also feststellen, dass für Nicht abgedeckte kosten genau 4€ bleiben JEDEN MONAT.
    Die frage ist also nicht, ob ich was extra dazu haben kann um ins Kino zu gehen oder mir ein neues Navi fürs Auto zu kaufen, sondern ob ich einen Anspruch auf (so verstehe ich folgendes Wort jedenfalls) Grundsicherung habe, damit ich ÜBERLEBE.
    Des weiteren wäre es bis auf den Faktor mehr Einkommen relativ Sinn frei, eine Nebenbeschäftigung anzufangen, wenn ich in meiner Ausbildung DAFÜR auf Teilzeit umstelle. Am ende des Tages kann ich damit im schlimmsten Fall meine Ausbildung verlieren, weil in meinem Ausbildungsvertrag festgehalten wurde, dass ich keine Nebenbeschäftigung neben meiner Ausbildung haben darf und ich andern falls fristlos gekündigt werden kann. (Entschuldigung, dass ich gesagt habe, dass meine Chefin mir das mündlich noch mal bestätigt hat, habe vergessen zu sagen, dass es auch Schriftlich geregelt ist).


    Des weiteren war ich gestern noch mal bei meinem Hausarzt und habe mir eine Überweisung an einen Psychiater geholt. Ich habe inzwischen auch mit meiner Chefin geredet und bin für die Zeit bis ich wieder 100% leisten kann auf eine 20 Stunden/Woche umgestellt. Meine Schwester hat zugestimmt die Kreditraten auszusetzen, bis ich es mir wieder leisten kann und die Riester ist auf pausiert.


    Und BITTE hört auf mich ans Fließband stellen zu wollen, damit die Arbeitsstatistik stimmt. Ich KANN nicht länger arbeiten, es hat nichts mit WOLLEN zu tun. Wenn ich es könnte, würde ich es mir sparen, mir im Internet Rat von fremden zu holen, deren Kompetenzen ich eh nur an dem festmachen kann, was diese von sich geben.


    Also seid bitte so freundlich und versucht mir wenigstens zu helfen, anstelle dass ihr mich nur blöde anmacht. Danke sehr.


    P.s. Das "DeLux" an meinem Nickname ist von dem Künstler Samy DeLux abgeleitet, weil ich seine Musik mag und nicht weil ich denke, was besseres zu sein.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Ich "hau" nun auch mal rein.


    1. Mit dem Status "Azubi" bist Du raus aus dem SGB II.
    2. Aus dem SGB XII ebenfalls, da Du ja noch erwerbsfähig bist.


    So. Kredit Schwester und Riester hast Du "lahmgelegt" = 70,00 € mehr im Monat.


    Ob Du mit einem Wohngeldantrag aus der Nummer rauskommst, bezweifel ich erstmal, da die Wohngeldstelle ebenfalls an Deiner "finanziellen Lebensfähigkeit" zweifeln würde.


    Aber Du schreibst in Deinem 1. Post irgendwas von einer "Arbeitsunfähigkeitsversicherung". Vielleicht könnte die ja zum tragen kommen.

    "Ich hab' hier bloß ein Amt und keine Meinung." (Friedrich Schiller)

  • Hallo Hexepebbles,


    Quote from Hexepebbles;299150

    So. Kredit Schwester und Riester hast Du "lahmgelegt" = 70,00 € mehr im Monat.


    halb richtig, die habe ich nicht mehr im Monat, die mache ich weniger an Schulden. (4 - 70 = -66) so in der Art.


    Quote from Hexepebbles;299150

    Ob Du mit einem Wohngeldantrag aus der Nummer rauskommst, bezweifel ich erstmal, da die Wohngeldstelle ebenfalls an Deiner "finanziellen Lebensfähigkeit" zweifeln würde.


    Wie ist das genau gemeint? Ich kann ja nachweisen, was ich verdiene oder eben nicht verdiene.


    Quote from Hexepebbles;299150

    Aber Du schreibst in Deinem 1. Post irgendwas von einer "Arbeitsunfähigkeitsversicherung". Vielleicht könnte die ja zum tragen kommen.


    Na, ich hoffe ja nicht. Wenn kommt die doch eh erst zum tragen, wenn der Arzt Arbeitsunfähigkeit wegen XY diagnostiziert oder nicht?

  • Schulden interessieren im Sozialrecht niemanden.
    Das wirst Du mit Deiner Schwester ausmachen müssen. Fakt ist, Du hast dann (erstmal) 70,00 € "mehr".


    Naja, bei Deinem geplanten halben Einkommen würdest Du ja dann schon unterhalt des Regelsatzes liegen. Die Wohngeldstelle würde dann ablehnen und an das Jobcenter verweisen. Die würden Dich aber ebenfalls wegschicken, weil Azubi.


    Das weiss ich nicht, da müsstest Du die Vertragsunterlagen mal durchsehen. Versuch macht klug.

    "Ich hab' hier bloß ein Amt und keine Meinung." (Friedrich Schiller)

  • Wenn du nach Meinung deines Arztes nur zu 50% leistungsfähig bist, also quasi halbtags erwerbsunfähig, dann steigt eben entsprechend die Unterhaltspflicht deiner Eltern, vorrangig deiner Mutter, wenn sich dein Vater vom Acker gemacht hat. Nun schreibst du so schön, dass sie meint, nicht leistungsfähig bzw. nicht leistungsfähiger als sie jetzt schon zahlt, zu sein.


    Das kannst du dann gerichtlich prüfen lassen, wenn du sie auf Unterhalt verklagst.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.