unterhalt zahlen aber jobposition änder

  • Hallo zusammen
    Ich bin 26 und habe eine 2jahre alte tochter (bei der Mutter lebend) das jobcenter hat mir bereits geschrieben dass ich alle meine Unterlagen zu Berechnung des unterhalts zuschicken soll. Nur ist es so dass ich vom Verkäufer in vollzeit eine zweite Ausbildung im Bereich elektroniker suche.
    Kann mir irgendwer diesen wunsch verwehren?

  • Zitat von mpumpe;297202

    Ja, die Kindesmutter als gesetzlicher Vertreter eurer Tochter.


    Du bist deiner Tochter gesteigert unterhaltspflichtig.


    Das ist so nicht ganz richtig. Deine Zweite Ausbildung kann dir niemand verbieten. Allerdings musst du weiterhin mindestens Unterhalt entspechend deinem aktuellen Einkommen zahlen. Mehr Unterhalt geht allerdings immer...

  • Du hast einen Job in deinem Ausbildungsberuf. Wenn du jetzt eine zweite Ausbildung machen willst, ist das dein Privatvergnügen. Daher musst du sehen, dass du deinen Verpflichtungen trotzdem nachkommst. An erster Stelle steht da der Unterhalt für dein Kind. Du könntest dir ja neben der Ausbildung auch einen Nebenjob suchen. Du bist ja auch nicht nur deiner Tochter gegenüber zu Unterhalt verpflichtet, sondern auch der Kindsmutter bis zum 3. Lebensjahr deiner Tochter. Diesen beiden Verpflichtungen musst du nachkommen.

  • Nicht ganz richtig meine Ausbildung habe ich im technischen Bereich gemacht schulisch und danach nichts in der Branche gefunden.
    Und ich kann mit meinem gehalt nicht einmal den vollen mindest kindesunterhalt zahlen dann kann die mutter auch nix bekommen.
    Wenn ich neben der Ausbildung noch einen nebenjob tätige wird mir das doch vom wohnungsamt angerechnet sodass ich weniger bis gar kein wohngeld bekomme oder?

  • Zitat von hallo-welt;297237

    Und ich kann mit meinem gehalt nicht einmal den vollen mindest kindesunterhalt zahlen dann kann die mutter auch nix bekommen.


    Wenn Du beim besten Willen und Wollen nicht so viel verdienen kannst, dass Du den vollen Kindesunterhalt zahlen kannst, dann ist da so. Hat das Gericht oder Jugendamt Dich nicht aufgefordert, noch einen Nebenjob aufzunehmen, damit der volle Kindesunterhalt gezahlt werden kann? Diesen jetzigen Kindesunterhalt musst Du auf jeden Fall weiterhin zahlen, ein Wenigerverdienst aufgrund einer Ausbildung ändert da nichts dran. Kannst Du das dann?
    Für Unterhalt darüber hinaus noch an die Mutter als Betreuungsunterhalt schreibst Du jetzt zum ersten Mal...


    Zitat von hallo-welt;297237

    Wenn ich neben der Ausbildung noch einen nebenjob tätige wird mir das doch vom wohnungsamt angerechnet sodass ich weniger bis gar kein wohngeld bekomme oder?


    Ja, das wird natürlich angerechnet. Allerdings wird titulierter und gezahlter Unterhalt auch wiederum abgezogen.
    Aber:
    Bekommst Du überhaupt Wohngeld während einer Ausbildung?

  • Zitat von bubu1882;297221

    Das ist so nicht ganz richtig. Deine Zweite Ausbildung kann dir niemand verbieten. Allerdings musst du weiterhin mindestens Unterhalt entspechend deinem aktuellen Einkommen zahlen. Mehr Unterhalt geht allerdings immer...


    Ich habe lediglich die gesteigerte Unterhaltspflicht genannt.


    Selbstverständlich kann er mehrere Ausbildungen machen, wenn er seiner Unterhaltspflicht nachkommt. Wird allerdings schon für ihn allein schwer, sich zu ernähren und das Wohnen zu bezahlen, ohne Kindergeld und ohne BAB/Bafög mal realistisch angenommen.


    Geschweige denn, noch Kindesunterhalt zu zahlen.


    Tatsächlich zielt doch die gesteigerte Unterhaltspflicht gerade auch auf diesen Personenkreis, die mitten im Erwerbsleben steht und den Nachwuchs ernährt, der dann meint, nochmal sorglos aussteigen zu können und den Azubi zu machen.

  • Zitat von hallo-welt;297241

    Wohngeld bekommt man. Ich wohne ja nicht mehr bei mutti. Die Frage ist nur wie hoch es sein wird


    Wohngeld bekommt man nicht immer. Auch dafür muss man Kriterien erfüllen.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.