Vielen Dank Turtle, super unhöflich

  • Mein Thema wird geschlossen, weil mein Text keine Absätze hat? Ernsthaft? Ich schreibe über Handy und bin froh, dass ich das darüber überhaupt einigermaßen leserlich damit rüber bringen kann. Wenn man nicht helfen möchte, dann kann man es lassen, aber sowas unhöfliches ist mir in einem Forum ja noch nie passiert. Viel Spaß beim schließen dieses Themas!

  • Hallo,


    Zitat von Gabist;296929

    Ich schreibe über Handy und bin froh, dass ich das darüber überhaupt einigermaßen leserlich damit rüber bringen kann.


    Du bist froh, aber die Leute die dir helfen sollen,können sich ja Zeit nehmen und alles "entschlüsseln" ?


    lg
    edy

    Eine freundliche Begrüßung und Verabschiedung , bei jedem Beitrag, ist immer angebracht.

  • Willst du Hilfe oder Mitleid?


    Klingst gerade eine bisschen wie eine Göre die nicht ihren Willen bekommt. Du willst Hilfe, also gibt den Helfenden eine Chance das sie deinen Text unfallfrei lesen können. Unhöflich ist das was du da zusammengemeisselt hast.

  • Stell dir vor, ich bin im Urlaub und schreibe auch nur per Handy. Trotzdem schaffe ich das auch, meine Texte leserlich zu gestalten. Wenn man Teil der Bildungselite sein möchte, sollte man sich auch so verhalten.


    Im Übrigen gibt es hier Regeln. So du sie nicht einhalten willst, kannst du das Forum eben nicht nutzen. Ganz einfach, oder?

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Da geht es nämlich um § 9 Absatz 5 SGB II. Das ist der Hintergrund.


    Zitat von Vegas;296945

    Was hat das mit ALg II zu tun? Im Forum verrutscht?


    Nicht unbedingt, wenn man sich den ersten Beitrag anschaut.


    http://www.sozialhilfe24.de/fo…ink%C3%BCnfte-offen-legen


    Da geht es nämlich um § 9 Absatz 5 SGB II. Das ist der Hintergrund.


    In diesem Falle hier geht das JC von der Unterhaltsvermutung durch die Eltern aus. Dieser wird von den Eltern aber widersprochen.


    Die Antragstellerin ist 27. Es liegt also eine Haushaltsgemeinschaft vor. Es besteht keine Unterhaltspflicht der Eltern. Der Regelsatz ist also zu gewähren.


    Hinsichtlich der KDU gibt es den Anteil der Miete geteilt durch die Anzahl der Bewohner der Wohnung (Angemessenheit vorausgesetzt), sofern der Mietvertrag vorliegt, nebst Nachweis der Zahlung des eigenen Mietanteils der Antragstellerin. Wohnt die Tochter mietfrei, besteht lediglich Anspruch auf den Regelsatz.


    Also, den Antrag auf ALG II stellen. Wird der abgeleht, geht es in Widerspruch.

    Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup: