Mir droht Sperrfrist? Wie gehe ich vor?

  • Hallo alle Miteinander,


    ich habe ein Problem, bei dem ich persönlich gerade nicht weiterkomme und ich unbedingt eure Hilfe brauche.


    Folgendes: Ich hatte letzte Woche bei meinem Chef ein Gespräch, wo ich mich dazu geäußert hatte, dass ich nicht damit zufrieden bin, dass ich von einer zur anderen Abteilung gesteckt wurde, da es mir in der neuen Abteilung nicht gefallen hat. Der Chef meinte dann, er kann mich weder in eine andere Abteilung stecken, noch könnte er das klären, weil das Verhältnis in der neuen Abteilung jetzt sich auch nicht mehr bessern lässt.


    Er hat mir also 2 Möglichkeiten vorgeschlagen: entweder er kündigt mich fristgerecht zum 31.10.2014 oder er macht mit mir einen Aufhebungsvertrag, erhalte eine Abfindung von cirka 1.7 Bruttolöhnen, sowie den kompletten Lohn dieses Monats noch. Allerdings brauche ich nicht mehr zur Arbeit zu gehen und kann gleich zwecks einem neuen Jobs schauen. Der Vertrag läuft also trotzdem noch bis 31.10.2014.


    Er hat mir dann gesagt, es ist meine Entscheidung, was ich mache. Aber letztendlich hat er mich vor die Wahl gestellt. Kündigung ODER Aufhebungsvertrag. Ich habe mich dann für den Aufhebungsvertrag entschieden, da ich bei der Kündigung ja nichts mehr gehabt hätte.


    Nun weiß ich, dass ich eine Sperrfrist erhalten kann. Und hier beginnen meine Fragen:


    Ich war HEUTE beim Jobcenter und habe den Antrag gestellt. Angenommen ich erhalte eine Sperrfrist von 12 Wochen, wenn ich ab JETZT Leistungen will, jedoch durch meinen Lohn natürlich keine bekomme, gilt dann die Sperrfrist auch ab JETZT?


    Welche Möglichkeiten gibt es, einer Sperrfrist zu entkommen?


    Kann man sich gegen eine 100%ige Sperrfrist wehren?


    Wird bei einer Sperrfrist die Wohnung bezahlt?

    Die Abfindung sowie den letzten Lohn erhalte ich spätestens zum 29. Oktober 2014. Natürlich hoffe ich, dass ich bis November wieder eine Arbeit habe, aber würde natürlich gerne trotzdem regulär meine Leistungen erhalten.


    Ich danke euch für eure Hlfe :)

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • PS Grund warum es bei der anderen Abteilung nicht geklappt hat, war Mobbing. Nur so rein informativ!

  • Quote from Fantasy;296440

    ...nicht damit zufrieden bin, dass ich von einer zur anderen Abteilung gesteckt wurde, da es mir in der neuen Abteilung nicht gefallen hat.


    Das wird wohl eher kein "wichtiger Grund" sein. Oder kannst Du das untermauern, z. B. mit gesundheitlichen Aspekten, die ein Arzt Dir bestätigen würde?


    Quote from Fantasy;296440

    Ich war HEUTE beim Jobcenter...


    Warum beim Jobcenter?
    Hast Du keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld I? Damit musst Du zur Arbeitsagentur gehen.


    Quote from Fantasy;296440

    Kann man sich gegen eine 100%ige Sperrfrist wehren?


    Wenn man Gründe hat und die wichtig sind und man die nachweisen kann, ja, ansonsten nicht.


    Quote from Fantasy;296440

    Natürlich hoffe ich, dass ich bis November wieder eine Arbeit habe, aber würde natürlich gerne trotzdem regulär meine Leistungen erhalten.


    Was meinst Du mit "regulär"?

  • Zu 1.


    Hmm Mobbing ist sicherlich kein Grund wegen einer Arbeitsaufgabe, aber wenn einfach nix passiert und man ja ohnehin gekündigt worden wäre vielleicht ja doch. Aber stimmt gesundheitlich ging es wegen meiner Schlafkrankheit dort auch nicht mehr.


    Zu 2.


    Jobcenter ist die neue Bezeichnung. Arbeitsagentzr gibt es bei uns nicht mehr.


    Zu 3.


    okay und was sind dann wichtige Gründe?


    Zu 4.


    naja eben keine Sperrzeit

  • Quote from Fantasy;296443


    Zu 2.


    Jobcenter ist die neue Bezeichnung. Arbeitsagentzr gibt es bei uns nicht mehr.


    Es gibt sehr wohl noch die Agentur für Arbeit (zuständig für ALGI) und es gibt die Jobcenter (zuständig für ALGII).


    Was genau willst du jetzt also beantragen?

    Meine hier eingestellten Beiträge stellen nur meine persönliche Meinung und KEINE Rechtsberatung dar. Ich erhebe nicht den Anspruch allwissend zu sein und lasse mich gerne korrigieren. Wer mich nicht mag, darf mich gerne ignorieren, persönliche Angriffe bitte ich zu unterlassen. Vielen Dank.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote from Fantasy;296443

    Hmm Mobbing ist sicherlich kein Grund wegen einer Arbeitsaufgabe, aber wenn einfach nix passiert und man ja ohnehin gekündigt worden wäre vielleicht ja doch.


    Ich habe Dich bisher so verstanden, als wenn das Arbeitsverhältnis wegen einer von Dir gewünschten aber nicht realisierbaren Abteilungszuordnung beendet wurde. Du wärest also nicht ohnehin gekündigt worden wie z. B. wegen Arbeitsmangel o.ä.


    Quote from Fantasy;296443

    Aber stimmt gesundheitlich ging es wegen meiner Schlafkrankheit dort auch nicht mehr.


    Wenn Du durch ärztliche Nachweise belegen kannst, dass diese konkrete Arbeitsstelle gesundheitlich unzumutbar ist und wenn ein Amtsarzt das nachprüfen und bestätigen könnte, dann wäre das ein wichtiger Grund. Das wird Dir allerdings jetzt auch nichts mehr helfen, nun ist es zu spät dafür, das hättest Du eher anleiern müssen.


    Quote from Fantasy;296443

    naja eben keine Sperrzeit


    Es wäre ja auch "regulär", wenn Du eine Sanktion bekommst. So sind die Spielregeln.

  • Zu 1.


    Ja es war hauptsächlich wegen dem Mobbing, weshalb ein Arbeiten in der Abteilung nicht möglich war.


    Zu 2.


    Ja ich war sogar schon während der Zeit beim Arzt aufgrund dieser Probleme.


    Zu 3.


    Heißt das, ich könnte bei einer Sperrzeit einen 450 euro Job annehmen und müsste dann nichts abgeben davon, da ich ja kein ALG in der Zeit bekommen habe?

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Hast du irgendwelche Belege für das Mobbing oder ist das eher eine gefühlte Geschichte, wieso zahlt ein Arbeitgeber einem Mitarbeiter der gerade einmal aus der Probezeit raus ist so eine Abfindung? Das ist weder üblich und wird selbst in sehr großen Unternehmen so nie praktiziert.

  • Ja bin seit 4 Monaten aus der Probezeit raus.


    Da die Chefs an sich bereit sind für Gespräche. Kollegen haben sogar diese Sachen mitbekommen, sagen aber einfahc nichts, weil sie selber Angst haben, die nächsten zu sein, die dann gehen müssen.


    Der Chef hat mit den bestimmten Leuten geredet, doch diese haben alles abgestritten. Aufgrund der Tatsache dass man so nicht wusste, wer nun die Wahrheit erzählt, musste ich daran glauben, da der andere fest drinw ar und ich nur befristet.

  • Quote from Fantasy;296447

    Heißt das, ich könnte bei einer Sperrzeit einen 450 euro Job annehmen und müsste dann nichts abgeben davon, da ich ja kein ALG in der Zeit bekommen habe?


    So, jetzt mal ganz konkret die Frage:
    Hast Du genug Monate zusammen, um ALG I zu beantragen? Wenn ja, dann gibt es eine Sperrzeit.
    Wenn nein, dann willst Du ALG II beantragen, dann reden wir über eine Sanktion.


    Hattest Du vorher schon mal ALG II?
    Hattest Du da schon mal eine Sanktion?
    Bist Du unter 25 Jahre? Nur dann käme eine 100%-Sanktion in Frage.
    Warum fragst Du nach Minijob? Du suchst doch eine Vollzeittätigkeit, oder?


    Und ja, wenn Du ALG II beziehst und eine Sanktion eintritt, dann werden Einkünfte selbstverständlich angerechnet.

  • Achso sorry nein dann ist es eine Sanktion.


    Nein hatte noch nie eine und ja ich hatte schon ALG II.


    Nein bin über 25.


    Ja aber ich weiß nicht, ob ich auf die SChnell einen Vollzeitjob bekomme, daher will ich vorübergehend einen Minjob machen, bis ich etwas mit VOllzeit habe.


    Warum werden diese angerechnet, wenn ich gar kein Geld von ALG II bekomme? Ist es also besser, lieber nur eine VOllzeitarbeit zu suchen?

  • Quote from Fantasy;296455

    Warum werden diese angerechnet, wenn ich gar kein Geld von ALG II bekomme?


    Wenn Du ALG II beantragst und bekommst, dann bist Du im Bezug. Selbst wenn bei Dir wegen einer Sanktion eine Kürzung der Regelleistung ansteht, denk auch an die restliche Regelleistung, die Miete und die Krankenversicherung...


    Quote from Fantasy;296455

    Ist es also besser, lieber nur eine VOllzeitarbeit zu suchen?


    Das vermeidet auf jeden Fall langwierige Verzögerungen, Sanktionen, aufwändige Widerspruchs- und Klageverfahren und den ganzen damit verbundenen Ärger. Und wenn Du noch 5 oder mehr Monate in Vollzeit tätig bist, dann hast Du vermutlich Anspruch auf ALG I und keine Diskussionen mit dem Jobcenter.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • @Fantasy: Parallel zu @pAp`s Antworten; Du hast sieben Monate Anwartschaft von 01.04. bis 31.10.2014 für den ALG-I Bezug erworben. Fünf weitere Monate sozialversicherungspflichtige Arbeit, die spätestens ab 01.11.2015 zu beginnen hat, sind erforderlich, um dann ab 01.04.2016 bei Arbeitslosigkeit ALG-I zu bekommen. Je früher du diese fünf Monate erarbeitet hast, desto besser für spätere Zeiten.


    Aktuell: Arbeit suchend bei der BA melden, Antrag auf Arbeitslosengeld 1 stellen. Der wird versagt (weil keine 12 Monate voll).
    Diese Versagung ist nötig, um ALG-II zu bekommen. Die BA und das JC arbeiten interdisziplinär ( zusammen ). Erst wenn die Versagung für das ALG-I vorliegt, gibt es ALG-II. Warum? Weil das ALG-I eine nachrangige Leistung ist, deren Bewilligung auf jeden Fall vom JC zu prüfen ist. ALG-II gibt es, allerdings mit einer Sanktion wegen des Aufhebungsvertrages.


    Ein Minijob hilft dir nur scheinbar weiter ( Einkommen wird übrigens aufs ALG-II angerechnet ), aber mittelfristig bringt es dich nicht nach vorne, was ich eingangs schrieb. Daher: Vollzeit war und ist das Maß der Dinge.

  • Hallo,


    ich nochmal: Also wir haben den bestehenden Aufhebugnsvertrag aktualisiert und da auch reingeschrieben, dass meine Stelle im Lager (bei der ich ja eigentlich bin) nicht mehr verfügbar ist und daher die Kündigung ansteht. Das wurde jetzt noch mit in dem Aufhebungsvertrag reingeschrieben. Wie sieht es jetzt in der Lage aus?