Darf Arge hauptberufliche Selbständigkeit in Nebentätigkeit umwandeln mit 1 Euro Job?

  • Also eine Verwandte von mir macht als Autorin (erste Veröffentlichung vor ca. einem Jahr) ca. 350 € im Monat und das bei ca.
    5 - max. 10 Stunden Arbeit die Woche. Als self-publisher bei sie wissen schon wem :-)


    "Nebenbei" arbeitet sie noch 40 h die Woche als Angestellte.
    So schwer kann es dann doch nicht sein beim Arbeitsumfang des TE hier deutlich mehr zu verdienen.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote from ASteffen;296404

    Danke schonmal für die Antworten. Zur Erklärung:


    Derzeit arbeite ich vollzeit mit 40 Stunden pro Woche an meiner Selbständigkeit. Ich habe erst vor kurzem begonnen in Vollzeit daran zu arbeiten...


    Vorsicht! ASteffen. Vorsicht! Es kann bei deiner Auslegung möglich sein, dass deine Krankenkasse - das wurde bis dato hier noch gar nicht angesprochen - dich in einen anderen Tarif einstuft, nämlich "Selbständig Hauptgewerbe". Die Schallmauer Nebengewerbe / Nebentätigkeit liegt bei 18 h pro Woche. Du schreibst 40 h / Woche bist du tätig.


    Meiner Meinung nach stehst du vor zwei Alternativen: Selbständig als Nebengewerbe --> JC kann dich in einen 1€ Job stecken oder selbständig Hauptgewerbe ---> JC hat keine 1€ Job Handhabe, aber die KV kann teuer werden bei Kenntnisnahme (und ich weiß nicht ob das JC den Unternehmertarif der KV übernimmt).


    Stelle dir vor in einem Jahr bekommt deine KV von der Sache Wind und fordert hunderte € oder sogar vierstelligen Betrag von dir zurück - was machst du dann?

  • Ich würde der TE raten hier mal Kontakt zur Künstlersozialkasse zu suchen, ein freiberuflicher Autor fällt eindeutig in die Zielgruppe und in den ersten Jahren gelten m.E. auch die Mindesteinkommen nicht.


    Darüber ist man dann rentenversichert und der KV Beitrag wird subventioniert.

  • Quote from yamato;296887

    .... und der KV Beitrag wird subventioniert.


    KV/PV werden doch bei Leistungsbezug eh vom JC übernommen. Entweder gesetzlich krankenversichert oder Übernahme der privaten Beiträge bis zur Höhe des halben Basistarifs.
    Caesar