Bildungsgutschein

  • Guten Tag alle zusammen,


    habe ein kleines Problem und hoffe ,dass sich jemand damit auskennt.


    Und zwar habe ich eine Anspruchsdauer Alg 1 von 117 Tagen. Also bis zum 01.11.2014 habe ich noch Anspruch.


    Nun ist es so , dass ich eine Zusage für eine Umschulung bekommen habe, die aber erst am 10.11.14 beginnen wird und 10 Monate laufen soll.


    Da habe ich leider kein Anspruch mehr.Gibt es überhaupt noch eine Möglichkeit mein Anspruch zu verlängern oder kann ich noch irgendetwas machen?


    Vielleicht mein Alg1 für eine kurze Zeit unterbrechen ,damit ich in die Umschulung reinkommen kann mit dem Bildungsgutschein?


    Oder muss ich deswegen zum Jobcenter?


    Ich habe demnächst ein Termin bei meiner Sachbearbeiterin ,aber vielleicht hatte ja jemand schonmal was ähnliches erlebt ?

  • Wer hat dir denn die Zusage gegeben? Zum JC gehen brint gar nichts, außer, dass bei Zuständigkeit des JCs dein Vermittlungsgutschein sofort ungültig wird.


    Unterbrechen kannst du jederzeit und dann später deinen Restanspruch wieder geltend machen, das geht.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Zitat von Turtle1972;294141

    Wer hat dir denn die Zusage gegeben? Zum JC gehen brint gar nichts, außer, dass bei Zuständigkeit des JCs dein Vermittlungsgutschein sofort ungültig wird.


    Unterbrechen kannst du jederzeit und dann später deinen Restanspruch wieder geltend machen, das geht.


    Also ich hatte von meiner Sachbearbeiterin eine Zusage für den Bildungsgutschein bekommen , falls ich den Psychologischen Eignungstest bestehe.


    Ich gehe mal sehr stark davon aus ,dass ich den bestehen werde.


    Das Problem ist halt,dass der Umschulungstermin sich verschoben hat ,und ich ausserhalb meiner Anspruchszeit anfangen werde.Normalerweise sollte meine Umschulung Mitte September beginnen,wo ich noch in der Anspruchszeit wäre.


    Ist es jetzt also sinnvoll für mich mein Alg 1 zu unterbrechen?

  • Wenn du während der Umschulung weiter ALG 1 haben willst ja. Wenn du sofort nach ALG 1 Bezug ALG 2 beantragen müsstest und damit für die Vermittlung die Zuständigkeit beim JC liegen würde, dann sogar im Hinblick auf den Bildungsgutschein selbst.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Zitat von Turtle1972;294143

    Wenn du während der Umschulung weiter ALG 1 haben willst ja. Wenn du sofort nach ALG 1 Bezug ALG 2 beantragen müsstest und damit für die Vermittlung die Zuständigkeit beim JC liegen würde, dann sogar im Hinblick auf den Bildungsgutschein selbst.


    Vielen Dank für deine Antworten , hast mir sehr geholfen.


    Eine kurze Frage hätte ich noch.


    Sagen wir ,ich hätte mein Alg 1 so lange unterbrochen, dass ich gerade noch Anpruch hatte bis zum 10.11.14 und somit meine Umschulung beginnen könnte.


    Wie ich es mitbekommen habe , wird dann in der Umschlung jeden 2.ten Tag 1 Tag Anspruch gekürzt.


    Aber was ist nun wenn ich garkein Anspruch mehr habe?


    Bekomme ich immernoch Alg1 ?

  • Ja, der Paragraf, der bestimmt, dass das so ist mit der Minderung geht ja noch weiter:


    Zitat

    In den Fällen des Absatzes 1 Nummer 7 unterbleibt eine Minderung, soweit sich dadurch eine Anspruchsdauer von weniger als einem Monat ergibt


    http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_3/__148.html

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • So , ich war bei meiner Sachbearbeiterin und Sie meinte es ist schon möglich mein ALG 1 zu unterbrechen , aber meinte dann das ich mich selbst Versichern müsste für diese Zeit. Jetzt habe ich aber gelesen , dass man für 1 Monat nachversichert ist ,ohne das irgendetwas machen muss.Diese Zeit wäre ja für mich ausreichend.


    Ist das möglich oder habe ich etwas übersehen?