Auswärtigerunterbringung ALG1 Bildungsgutschein

  • Guten Tag,


    Ich beziehe Arbeitslosengeld I und zusätzlich 195,00 EUR Fahrtkosten (Bildungsgutschein für eine Umschulung bis 2015).
    Mir wurde damals auch zugesichert, Kosten für Auswärtige Unterbringung und Verpflegung werden bewilligt wenn ich ein Bleibe finden sollte.
    Nach langer Suche habe ich jetzt ein Wohnung in Aussicht.
    Ich habe beim Arbeitsamt angerufen und wollte wissen wie ich den Antrag stelle.
    Der Sachbearbeiter meinte aber es geht nicht.


    Im September 2013 habe ich mit der Umschulung angefangen. Durch die tägliche Fahrzeit bis zu 5 Stunden habe ich gesundheitliche Probleme bekommen und würde gerne ein Zimmer in der Nähe der Bildungsstelle mieten. Ich habe Angst bei der Prüfungen durchzufallen, weil ich in letzter Zeit sehr oft krank bin und Fehlstunden habe.
    Dienstag habe ich einen Termin beim Vermieter. Es wird sehr schwer sein wieder ein passende Wohnung zu finden, wenn ich nicht den Mietvertrag unterschreibe.
    Wie soll ich vorgehen? Ich kann mir die Wohnung mit eigenen finanziellen Mitteln nicht leisten.


    Mit freundlichen Grüßen


    Rosarie

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • § 86 SGB III: "Ist eine auswärtige Unterbringung erforderlich, so kann
    1.für die Unterbringung je Tag ein Betrag in Höhe von 31 Euro gezahlt werden, je Kalendermonat jedoch höchstens 340 Euro, und
    2.für die Verpflegung je Tag ein Betrag in Höhe von 18 Euro gezahlt werden, je Kalendermonat jedoch höchstens 136 Euro."


    Was ist erforderlich? Dazu gibt es im § 140 (4) SGB III eine Regelung: " Aus personenbezogenen Gründen ist einer arbeitslosen Person eine Beschäftigung auch nicht zumutbar, wenn die täglichen Pendelzeiten zwischen ihrer Wohnung und der Arbeitsstätte im Vergleich zur Arbeitszeit unverhältnismäßig lang sind. Als unverhältnismäßig lang sind im Regelfall Pendelzeiten von insgesamt mehr als zweieinhalb Stunden bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs Stunden und Pendelzeiten von mehr als zwei Stunden bei einer Arbeitszeit von sechs Stunden und weniger anzusehen"

    Diese Regelung gilt nicht nur für Beschäftigungen sondern ist auch für Weiterbildungsmaßnahmene heranzuziehen.

    "Nehmt die Menschen wie sie sind. Andere gibt es nicht." (K. Adenauer)


  • Anrufen beim Amt ist immer schlecht bis sinnlos.
    Man muß einen gut begründeten Antrag stellen. Als erstes.
    5 Std. Pendelzeit ist eigentlich immer unzumutbar.
    Wieso gibts dann (nur) 195,- Fahrtkostenübernahme?
    Könntest du deine jetzige Wohnung untervermieten bis zum Ende der Umschulung?
    Was kostet die Unterkunft, die du jetzt haben könntest?
    Was kostet deine jetzige Wohnung?
    Kannst du den Vermieter noch um ein paar Tage vertrösten?