Keine Mindestlohn für AL2 Empfänger

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Hi,

    davon halte ich absolut nichts, denn so läuft der Mindestlohn in vielen Bereichen ins Leere.
    in allen den Bereichen, in denen Hilfskräfte beschäftigt werden, ist es ein Leichtes, diese nach einem halbe Jahr wieder los zu werden, bevor der Mindestlohn greift.

  • Mindestlohn - sehe ich nicht nur positiv


    Quote from Marianne Schiller;298093

    wieder ein weiterer Grund sich als Mensch 2. Klasse zu fühlen


    Kann man sich streiten. Ich sehe die ganze Disskussion darüber mit einem lachenden und aber auch weinenden Auge.


    Sicher, jeder Arbeiter ist seines Lohnes Wert. Richtig.


    Momentan sehe ich beim Mindestlohn aber das Problem, daß es zu Kündigungen kommen wird. Oder Neueinstellungen aufgeschoben oder sogar aufgehoben werden.


    Denn ich glaube kaum, daß man Nachfrage verordnen kann. Das wird aber (unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten betrachtet) getan, zumindest aber forciert.


    Alternativ werden Kostensteigerungen weitergegeben. Heißt im Klartext erneute Verteuerung von Waren und Dienstleistungen.


    Was man auch bedenken sollte, die 450 EUR- Grenze für geringfügig Beschäftigte wird ausgehebelt. Bei 8,50 EUR Mindestlohn und 15 Std. Wochenarbeitszeit kommt ein Bruttolohn (gerechnet auf den Monat 15 Std. x52 Wo p.a. / 12 Monate) von 552,50 EUR raus.



    Lesenswert auch das hier:


    http://www.business-on.de/muen…itslosigkeit-_id4060.html


    http://www.wiwo.de/politik/deu…itslosigkeit/8919292.html


    http://www.welt.de/wirtschaft/…rbeitsplatzverlusten.html

    Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup:

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • also das es Ausnahmen für Praktikanten oder Auszubildende gibt..........ok
    aber sollte nicht gerade mit dem Mindestlohn ein Mindestmaß für alle normalen Arbeitnehmer geschaffen werden ?
    Wo bleibt den da der Anreiz einer Arbeitsaufnahme ?
    Vorallem wenn die Möglichkeit besteht nach 6 Monaten den Arbeitsnehmer auszutauschen.

    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
    und der Anfang der Unzufriedenheit.

  • Quote from nachtvogel;298156


    Wo bleibt den da der Anreiz einer Arbeitsaufnahme ?


    Wo bleibt der Anreiz eines Arbeitgebers, einen Langzeitarbeitslosen mit zahlreichen Vermittlungshemmnissen für dem gesetzlich verordneten Mindestlohn einzustellen?

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote from gustl;298173

    Hi,


    ganz einfach: Er benötigt die Arbeitskraft eben dieses Langzeitarbeitslosen.


    Vielleicht 'benötigt' er den eher nicht. Beispielsweise den typischen Langzeitarbeitslosen in Berlin, Schulabbrecher, Ausbildungsabbrecher (falls überhaupt mal mit einer Ausbildung begonnen wurde), des Rechnens, Schreibens nicht mächtig und mit völlig unzureichenden Kenntnissen der deutschen Sprache.


    Für den ist die geltende Regelung, dass Langzeitarbeitslose vom (geplanten) gesetzlichen Mindestlohn ausgeschlossen sind, eine soziale Wohltat.
    Nur mit zusätzlicher Unterstützung vom Staat hat der überhaupt eine Chance, im Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

  • Hi,


    jemand, der nichts will und nichts kann, ist für jeden Arbeitgeber uninteressant und zwar auch dann, wenn er für nichts zur 2 € in der Stunde bezahlen müsste.
    Warum sollte ein Langzeitarbeitsloser nicht zum Beispiel in der Lage sein, Post auszutragen. Vor einigen Jahren gab es (auch in Berlin) einen Postdienst, deren einzige unternehmerische Idee darin bestand, Hungerlöhne zu zahlen und damit die Post zu unterbieten. Die Erwartung war also die das über SGB II Leistungen Lohnsubvention erfolgte. Solchen Machenschaften wäre mit einem Mindestlohn Einhalt zu gebieten gewesen.

  • Mir ist klar, dass es hier keinen Königsweg gibt, alle Varianten haben ihr Für und Wider.


    Es ist auch nichts damit gewonnen, dass die Einstiegsbarrieren für unqualifizierte Langzeitarbeitslose durch einen gesetzlich verordneten Mindestlohn so hoch werden, dass diese Leute durchweg hoffnungslose 100 % Dauergäste im Jobcenter werden.


    Da kann es besser sein, sie bekommen eine Stelle für weniger als Mindestlohn und sie bekommen vom JC Geld dazu. Denn du kannst keinen Arbeitgeber zwingen, jemanden mit Mindestlohn einzustellen, wenn der den Mindestlohn nicht hereinwirtschaftet.


    Das waren wohl auch die diesbezüglichen Überlegungen des Gesetzgebers beim Mindestlohngesetz.


    Ich bin ja gespannt, ob sich die Befürchtungen von Wirtschaftsfachleuten bestätigen, dass durch den Mindestlohn die Jobcenter 900000 neue Kunden haben werden.


    http://deutsche-wirtschafts-na…bt-jugendarbeitsloigkeit/

  • Hi,


    ich gebe Dir völlig recht, wenn Du meinst, dass es gute Gründe für beide Seiten geben mag.
    Der von Dir zitierte Prof. Sinn dürfte allerdings als Wirtschaftsfachmann ebenso sehr mit Vorsicht zu genießen sein wie Vertreter der Partei "Die Linke".

  • Quote from gustl;298220


    Der von Dir zitierte Prof. Sinn dürfte allerdings als Wirtschaftsfachmann ebenso sehr mit Vorsicht zu genießen


    Der Wirtschaftsprofessor Sinn mit seinem Ifo Institut ist ein viel beachteter Mensch. Seine Wirtschaftsanalyse mit dem renommierten ifo Geschäftsklimaindex wird von Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit geschätzt. Da Professor Sinn kein bestallter staatlicher Hochschulprofessor ist, kann er es sich erlauben, auch mal Klartext zu sprechen und er ist deswegen bei manchen Kreisen von Sozialamtsdeutschland nicht gut gelitten.
    Seine kritische Einschätzung zur Euro-Rettung, die er schon vor etlichen Jahren formulierte, hat sich inzwischen (leider) voll bestätigt.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Hi,


    Über den Prof werde ich mir kein absolutes Urteil erlauben, aber wie so viele, die sich in diesem bereich öffentlich äußern, neigt auch er konkreten Interessen zu, vertritt also oft unverhohlen die Arbeitgeberseite.
    So ist m.E. die Behauptung, der Mindestlohn werde zu 900000 neuen SGB II Empfängern führen, reine Polemik ohne jede inhaltliche Substanz, denn Zahlen, die geeignet wären, diese Befürchtung zu rechtfertigen, gibt es nicht.

  • Hier übertreiben wie immer beide Seiten maßlos. Die eine schwadronierte jahrelang von millionen Vollzeitaufstockern, am Ende waren es nur einige zehntausend, die alleinstehend waren, vollzeit arbeiteten und aufstockten. Die große Mehrheit war nur Teilzeit tätig oder musste aufstocken, weil noch Kinder und nicht arbeitende Partner mit in BG waren.
    Die andere Seite warnt vor hunderttausenden zusätzlichen Arbeitslosen.
    Am Ende werden wahrscheinlich anfangs einige zehntausend Arbeitsplätze wegfallen, was sich aber wieder einpendeln wird wenn sich die Bevölkerung an höhere Preise (Z.B. in der Gastronomie oder beim Friseur) erstmal gewöhnt hat.
    Außerdem werden einige Arbeitgeber Wege finden den Mindestlohn zumindest teilweise zu umschiffen, wie jetzt auch schon mit unbezahlten Überstunden o.ä.

  • Quote from yamato;298299

    Hier übertreiben wie immer beide Seiten maßlos.


    Ich bin wirklich gespannt, wie sich der gesetzlich verordnete Mindestlohn ab 1.1.2015 auf den Arbeitsmarkt auswirken wird.


    Die Bundesanstalt für Arbeit sieht inzwischen die diesbezüglichen Wirkungen den Mindestlohns sehr positiv und sie prognostiziert, es werde mit Einführung des Mindestlohns 60000 weniger Kunden bei den Jobcentern geben, die bisher als Aufstocker im ALG2 Bezug standen.
    Es werde sogar bis zu 900 Millionen € Einsparungen durch den Mindestlohn geben.


    Dass evtl Jobs wegfallen, weil sich manche Unternehmen den Mindestlohn nicht leisten können, sieht die BA offensichtlich überhaupt nicht.


    http://www.zeit.de/wirtschaft/…arbeitsagentur-aufstocker

  • Da dürfte sich die Arbeitsagentur zu früh freuen.
    wenn man jetzt schon die Anfragen in Rechtsforen bei bestehenden Arbeitsverträgen sind was Kürzungen bei Urlaubstagen auf den Mindesturlaub und Zuschlägen für Nacht- und Feiertagsarbeit sieht, kann man sich ausrechnen, wie das Aussehen wird bei Neueinstellungen.


    Am Ende werde Verbesserungen oder gar Verschlechterungen nur minimal ausfallen und sich zumindest Verbesserungen nur auf bestehende Verträge auswirken werden.

  • Hi,


    dazu fällt mir zunächst die Frage ein, welche volkswirtschaftliche Bedeutung Arbeitgebern zukommt, die jede Gelegenheit nutzen, Ansprüche ihrer Arbeitnehmer zu drücken. Was passiert, wenn solche Buden verschwinden?

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.