Unterhalt/Krankenkassenbeiträge

  • Ich hätte eine Frage.
    Mir wurde nun nachehelichen Unterhalt genehmigt. Wenn ich alle Unkosten, wie Strom, Miete, Heizung, Kosten für meine Diabetes abziehe, bleibt mir einiges weniger, als der Sozialhilfesatz. Zumal ja jetzt die Krankenkassenbeiträge dazu kommen.
    Kann ich beim Job-Center, Hilfe für die Krankenkassenbeiträge beantragen?
    Wohngeldstelle ist da nicht zuständig, da war ich bereits.
    Das Diabetes-Kosten nicht mehr angerechnet werden weiß ich. Da mein Ex-Mann keinen Trennungsunterhalt zahlte, bekam ich ALG II. Das muss er inzwischen alles zurück zahlen. :confused:
    Grüße

  • Unterhalt


    Bisher hatte ich, aber nun haben sich die Strom und Gaskosten extrem verteuert,
    670 Euro bekommen. Plus der Krankenkasse, macht das 2 Euro mehr, mit dem Unterhalt für mich. Diabetes-Kosten nicht mitgerechnet.
    Ich nehme an, da ist wohl keine Chance. :rolleyes:

  • Unterhalt Krankenkasse


    Ich habe nunmehr 2 Euro mehr, als der Regelsatz von 391 Euro, wenn ich alles abziehe, außer der Kosten meiner Krankheit. VG und mal ein danke für deine Antworten.

  • Zitat von Preity;283115

    Mir wurde nun nachehelichen Unterhalt genehmigt. Wenn ich alle Unkosten, wie Strom, Miete, Heizung, Kosten für meine Diabetes abziehe, bleibt mir einiges weniger, als der Sozialhilfesatz.


    Wie hast Du das berechnet?
    Gib mal Deine (oder Eure, hast Du Kinder?) Daten in den ALG II-Rechner ein.
    Hartz 4 Berechnung: ALG II Rechner / Arbeitslosengeld 2 berechnen

    Zitat von Preity;283115

    Wohngeldstelle ist da nicht zuständig...


    Mit welcher Begründung nicht?

  • Unterhalt Krankenkassenbeiträge


    Ich wohne mit meinen Töchtern zusammen. Aber nicht als Bedarfsgemeinschaft sondern als WG. Beide sind in einer Umschulung und bekommen ALG II. Deshalb hat sich die Wohngeldstelle als nicht zuständig erklärt. Gebe ich meinen Anteil in den ALG II Rechner ein, nur meine Anteil als Miete und Gas, würde ich 94,00 Euro bekommen, laut Rechner. Doch ich denke so einfach ist es nicht. Außerdem pflege ich noch meine behinderte Tochter. 100% Behinderung von Geburt an.
    VG

  • Und jetzt wurden aus 2 € schon 94 €.


    Merkst du dass es schwer ist dir zu folgen wenn du nur Scheibchenweise mit den Infos rüberkommst?


    Schreib doch bitte hier mal auf was du im ALG II Rechner eingegeben hast. Damit man deine Berechnung mal prüfen kann.

  • Unterhalt Krankenkassenbeiträge


    Die Rechnung ist einfach:


    830 Euro Unterhalt
    224 Euro Miete
    50 Euro Gas
    31 Euro Strom
    158 Euro Krankenkassenbeiträge


    es bleiben 367 Euro.
    VG

  • Davon ausgehend, dass die Angaben zu Miete und Gas jeweils nur 1/3 sind, ergibt sich folgende Bedarfsberechnung:


    391 Regelbedarf
    224 Miete
    50 Heizung


    Summe
    665
    abzüglich Unterhalt
    830


    = 165 € Einkommen über dem Bedarf. Davon kannst du auch den KV Beitrag zahlen ohne Bedürftig im Sinne des SGB II zu sein, auch wenn nur 7 € übrig bleiben.


    Beim Strom gehe ich davon aus, dass es sich um ganz normalen Haushaltsstrom handelt. Dieser wird nicht extra berechnet sondern ist im Regelbedarf enthalten.


    Was ich mich noch frage ist, wieviele Töchter hast du, bzw mit wievielen lebst du zusammen? 2 oder 3?


    Ich denke dass für dich doch Wohngeld in Frage kommen müsste.

  • Unterhalt/Krankenkassenbeiträge


    Mit meinen beiden erwachsenen Töchtern. Beide in Umschulung zur Kauffrau. Beide bekommen ALG II zumindest noch und die Jüngste ist schwerbehindert, 100%.

  • Erwachsen heißt ..... über 18 oder über 25 Jahre alt?

    Meine hier eingestellten Beiträge stellen nur meine persönliche Meinung und KEINE Rechtsberatung dar. Ich erhebe nicht den Anspruch allwissend zu sein und lasse mich gerne korrigieren. Wer mich nicht mag, darf mich gerne ignorieren, persönliche Angriffe bitte ich zu unterlassen. Vielen Dank.