Ungerechtigkeit was sie kriegt, was ich habe

  • Hallo,
    Ich muss einfach mal was loswerden was mir unglaublich schwer im Magen liegt.


    Kurz zu meiner Person.
    Ich bin 27, habe eine 7 jährige Tochter. Ich gehe vollzeit arbeiten, Währenddessen besucht meine tochter die 2.te Klasse und die nachschulische Betreuung.


    Mit dem Vater habe ich die Regelung wie folgt:


    Wir betreuen unsere Tochter im Wochenwechselmodell, er eine Woche, ich eine Woche und so weiter.


    Unterhalt haben wir wie folgt geregelt.
    Er beteiligt sich an anfallenden Schulkosten und zahlt monatlich 70 Euro dazu.
    Ich behalte das Kindergeld.
    Ich wäre ihm theoretisch durch den wöchentlichen Wechsel auch zum Unterhalt verpflichtet.
    Wir haben so eine gute Regelung getroffen. Ich muss ihn ja nicht ausbeuten.


    Also, wie gesagt ich gehe vollzeit arbeiten, zahle meine Miete, meine Versicherung, mein Telfon, strom wasser was so anfällt. Auto für die arbeit, damit verbunden Sprit und GEZ alles von meinem einkommen.
    Schule, also monatlicher Beitrag und essensgeld.


    Zu der eigentlichen sache:


    Ivh wohne in einer 50 qm Wohnung. 3 niedliche zimmer, fur mich bezahlbar. Hab ja nur mein gehalt.


    Unter mir ist eine wohnung, ca. 110 qm plus garage und schönen grossen balkon.


    Nun zieht dort ebenfalls eine alleinerziehende mutter ein.
    2 kinder, 5 und 1 jahr al. Ein auto hat sie auch, arbeiten geht sie nicht.
    Sie hat die Wohnung und allem drum und dran genehmigt bekommen.



    Wenn ihr beide seiten vergleicht werdet ihr merken was ich daran nicht richtig finde.


    Denn ich liege niemanden auf der tasche.


    Muss alles selbst bezahlen, würde auch keine Zuschüsse bekommen, dafür hätte ich "zuviel" geld.


    Ich finde das gegenüber jeden der allein ist arbeiten geht alles bezahlt wie gez und sonstige Gebühren, die hat vom amt her freigestellt sind absolut unverschämt.


    Ich weis selbst was man als harz v Empfänger hat, immerhin habe ich es selbst ein jahr lang, wegen trennung und keine arbeit bekommen.und habe mich aber an dem gehalten was mir zusteht und war dafür wirklich dankbar.
    Ich finde es als Übergangslösung wirklich super, dass man unterstützt wird. Natürlich von fall zu fall verschieden.


    Aber das was da abgeht bringt mich echt zur Weißglut.
    Wofur gehe ich jetzt bitte den ganzen tag arbeiten und reiße mir auf gut deutsch den arsch auf um finanziell unabhängig zu sein, mache zahlemann und Söhne für genau solche sachen?


    Ernsthaft, wo kommen wir da denn bitte hin???


    Nein ich bin wirklich sehr entrüstet uber diese Angelegenheit.


    Tut mir leid, ich musste einfach auch mal die andere seite schildern und mir geht es jetzt auch nur um genau das was hier unter meiner Wohnung abgeht.
    Weder von der Größe noch vom preis ist das zulässig.
    Und ich zahle und arbeite und mache, wofür eigentlich, dann kann ich auch zu hause bleiben.


    Und ja, ich habe mir den hintern aufgerissen um den job zu bekommen den ich habe, habe unglaublich viele absagen bekommen, weil ebend alleinerziehend und ein kind, aber ich habe nicht aufgegeben jnd siehe da es klappt wenn man will und kann.


    Ich musste einfach mal meine Entrüstung loswerde n.


    Danke fürs lesen.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Du möchstest also, dass die Frau mit ihrem ein Jahr alten Kind sofort wieder arbeitet, weil du es mit deinem 7jährigen Kind auch musst?


    Du hast selbst von ALG 2 gelebt und hast jetzt kein Verständnis für eine Frau, die noch ein bis 2 Jahre bei ihrem Baby bleiben will? Haben damals in dem Jahr, als du ALG 2 benötigt hast, auch alle gedacht "Die soll gefälligst arbeiten gehen und nicht rumschmarotzen"? Oder dachtest du damals auch selbst so über dich?


    Wow... Dann bleib doch zuhause. Der dann irgendwann zuständige Vermittler beim Jobcenter wird (nachdem du deine 3 Monate Sperre/Sanktion hinter dir hast, die sicherlich nicht angenehm werden) dir schon den Allerwertesten aufreißen.


    Genau das, was mit der Frau unter dir auch passiert, wenn sie gem. § 10 SGB II ihre Arbeitskraft wieder einsetzen muss. Nämlich dann, wenn das Baby 3 Jahre alt wird.


    Und wenn sie z. B. den Mehrbedarf für Alleinerziehung dafür verwendet, den unangemessenen Teil ihrer Wohnung zu bezahlen, dann ist das auch ihr Bier.


    Ist deine Nase schon grün?

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Darum geht es doch nicht. Das sie mit einem Kind von einem Jahr nicht arbeiten gehen kann ist mir sehr wohl bewusst.


    Es geht mir allein um den Umfang, den das Amt hier zu tage legt, die Wohnung zu genehmigen.


    Denn ebend genau das, ist nicht grade Gerechtigkeit um die es mir ebend geht.


    Alleinerziehend mit zwei Kindern stehen 75 qm zu, soweit ich noch richtig Informiert bin.


    Also ist eine 100 qm große Wohnung, die um es anzumerken auch teurer ist als die alte Wohnung, die übrigens schräg gegenüber der jetztigen Wohnung liegt, nicht im Rahmen.


    Und ja, ich darf das sehr wohl als nicht gerecht ansehen!


  • Blau

  • Man wird grün vor Neid. Blau wird man, wenn man säuft. Das tust du hoffentlich angesichts deines erziehungsbedürftigen 7jährigen Kindes nicht.


    Wer sagt dir denn, dass das Amt die Miete VOLL übernimmt? Hast du der frisch eingezogenen jungen Mutter schon so sehr die beste Busenfreundin vorgespielt, dass sie dir sämtliche Einkommen, die sie hat, offen legte?!


    Mach dich doch nicht lächerlich.


    And btw: Nein, du hast Unrecht mit den 75 qm. Es geht in § 22 SGB II nämlich um angemessene KOSTEN der Unterkunft und nicht um angemessene GRÖSSE der Unterkunft. Dass du so gar keine Ahnung von der Materie hast, zeugt die Aussage zu U25jährigen in deinem gelöschten Beitrag. Kannst du dein Stammtischgelaber nicht woanders verbreiten? Das hier ist ein juristisches Fachportal und nicht die Kneipe 3 Ecken weiter.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Du solltest mit deiner Unterstellung des Alkoholkonsum etwas vorsichtiger umgehen.


    Die Wohnung die sie jetzt bezieht liegt hier gegenüber. Schon größer und teurer als der Regelsatz.


    Jetzt wird die Wohnung noch größer und noch teurer und das ist also alles so richtig ja?


    Ach übrigens gelöscht wegen nicht Einhaltung der Groß-und Kleinschreibung ist ein Unterschied, was die Ahnung der Materie angeht. Aber das natürlich erstmal die logische Schlussfolgerung, schon klar.


    Ja es tut mir überhaupt nicht leid, das es nicht gerechtfertigt ist und ich genauso wie andere ein Recht haben, meinem Ärger Luft zu machen.


    ENTSCHULDIGE zutiefst das ich Arbeite und unabhängig bin.


    Das Gewisse Dinge ebend nicht immer verschwiegen werden sollen ist voll eindeutig klar.


    Wenn ich jetzt wegen meiner ehrlichen Meinung, wüst beschimpft werde, dann weiß ich warum sich einige Personen hier im Forum befinden.


    Es geht ebend nicht alles mit rechten Dingen zu, und nur weil man drauf aufmerksam macht, das mal über einige Sachen nachgedacht wercen soll, muss man nicht gleich hingestellt werden, als hätte man keinen Schimmer von der Welt und dessen Geschehen.

  • A) Du hast geschrieben, dass du blau seist. Ich habe dir lediglich erläutert, wass das umgangssprachlich bedeutet und meiner Hoffnung Ausdruck verliehen, dass du das denn doch nicht bist.


    B) Wenn die Dame von einem Teil ihres ALG 2 Regelbedarfes und ihres Mehrbedarfs für eine schönere und teurere Wohnung als angemessen ist, aufwenden will, dann darf sie das auch. Es ist nicht verboten, mit dem Geld zu wirtschaften.


    C) Wäre dein Beitrag regelkonform gewesen, hätte man dir sicherlich von verschiedenster Seite mitgeteilt, dass die Rechtsprechung zu U25jährigen besagt, dass die Regel zum Auszug U25jähriger nur beim ERSTMALIGEN Auszug gilt und dass man eben x Jahre nach dem Auszug NICHT wieder zu den Eltern zurückziehen muss und das Trennung sehr wohl ein Grund ist, Erstausstattung zu gewähren. Im Weiteren hätte man dir mitgeteilt, dass du mit deinen Stammtischweisheiten woanders hausieren sollst. Dies habe ich dir jetzt mehrfach anempfohlen.


    D) Ich finde es gut, dass du arbeitest. Das tun ganz viele hier in diesem Forum auch. Ich finde es nicht gut, neidvoll auf andere zu blicken, deren Situation du überhaupt nicht zu 100% kennst.


    E) Es geht sehr wohl mit rechten Dingen zu, weil man auch in eine teure Wohnung umziehen darf, wenn man den unangemessen Teil der Miete selbst bezahlt.


    F) Du wirst nicht wüst beschimpft, ich versuche dir zu verdeutlichen, dass es einerseits sehr wohl möglich ist, mit ALG 2 eine teurere Wohnung zu beziehen und dass andererseits hohles Stammtischgeschwätz hier unerwünscht ist.


    Was daran hast du, nachdem ich das jetzt bereits mehrfach vorgetragen habe, immer noch nicht verstanden?


    Was für einen Schimmer von der Welt eine junge Frau mit einem 7jährigen Kind und einem halbwegs vernünftig bezahlten (Teilzeit)Job hat, das interessiert nicht. Fakt ist, dass du keinen Schimmer vom SGB II und den Möglichkeiten, die diese Gesetzlichkeit im Zusammenhang mit den grundrechtlich garantierten Freiheiten bietet, hast. Deshalb solltest du dich ja in einem JURISTISCHEN FACHFORUM auch zurückhalten. Suche dir für deine Stammtischweisheiten bitte eine andere Spielwiese.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Aso, Stammtischweisheiten weil ich eine Meinung habe.


    Ganz ehrlich, armes Deutschland.


    Gut, dann ist es ebend gerecht das die Wohnung zu groß und zu teuer ist und alle Steuerzahler sie bezahlen und sie nicht mit ihrem sondern
    unserem Geld wirtschaftet.


    Regelkonform: Dann bitte eine eindeutige Verwarnung wegen Nichtwissen und nicht so einem killefitz.


    Ja ich habe es dann auch verstanden, dass es also völlig ok so ist und meine Meinung dazu weder angebracht noch Regelkonform ist.


    Tja, vielleicht kann man es als Neid bezeichnen wenn man etwas nicht gerecht findet, das liegt oft nahe beieinander.


    Übrigens weiß ich auch das man das darf, so lange es im Rahmen bleibt.
    Aber das ja nur meine Meinung und der von einigen anderen auch.abber, wie schon gesagt, das ist dann wohl alles richtig so und ich habe eine schlechte Meinung über gerecht und nicht gerecht.

  • Ja, hast du offensichtlich. Man hat dir auch ein Jahr lang mit ALG 2 geholfen, das scheinst du völlig zu verdrängen. Standen auch jeden Tag arbeitende Menschen bei dir vor der Tür und haben dich als Schmarotzer beschimpft?!


    Und damit ist hier Ende. Ist ja schlimm.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.