Arbeitsaufnahme im Ausland, ArGe will Umzug nicht bezahlen

  • Hallo ihr Lieben,


    ich habe vor 2 Wochen ein Vorstellungsgespräch über Skype am Freitagnachmittag gehabt und am Montag morgen konnte ich gleich meine neue Arbeitsstelle in England anfangen.


    Es ist ein gut bezahlter Job Vollzeitjob, der sogar noch unbefristet ist. Ich bin ungelernt und diese Chance bekomme ich im Leben nie wieder und deswegen möchte ich diese Stelle nicht verlieren.


    Ich habe hier noch keine feste Bleibe; bin glücklicherweise bei Freunden in einer WG untergekommen. Ich arbeite 37,5 Stunden in der Woche und an den Wochenenden fahre ich nach Hause nach Deutschland, um die Wohnung dort fertig zu machen und meine Tochter zu sehen. Sie ist 2 Jahre alt. In spätestens 2 Wochen möchte ich sie gerne rüberholen. Die Zeit, die ich hier bin, passt ihr Papa auf sie auf.


    Besonders dreist fand ich, dass man versucht hat mir zu unterstellen, dass ich keine Unterlagen abgeschickt hätte, dabei kann ich nachweisen, dass ich die Emails an die ArGe geschickt habe. Als wir heute morgen von beiden Seiten am Telefon hingen, ist die zweite Mail da auch angekommen.


    Hinzu kommt, dass ich angemacht wurde, ich hätte den Mietvertrag vorzeitig gekündigt, was aber auch nicht stimmt. Mir wurde auch gesagt, dass ich ja nun alles selber zahlen könnte, da ich ja eine Vollzeitstelle habe.
    ...soll mich auch nicht gemeldet haben, dabei war das das erste, was ich am Montag morgen gemacht habe, da ich ja am Freitag Abend niemanden mehr erreichen konnte.


    Durch die vielen Fahrten türmen sich die Schulden und ich weiß nocht gar nicht, wie ich zusätzlich die Miete in Deutschland bis Ende November zahlen soll.


    Den Umzug alleine bewerkstelligen ist auch kaum möglich, da ich wie bereits erwähnt Vollzeit im Ausland arbeite.


    Entschuldigt, wenn das alles etwas durcheinander ist, aber ich rege mich gerade fürchterlich auf. Anderen Leuten wurden 5000 Euro für einen Umzug ins Ausland wegen Arbeitsaufnahme bezahlt und ich bin alleinerziehend und muss mich um alles selber kümmern.


    Habe vorhin auch noch gehört, dass Prämien für jeden Arbeitslosen weniger gezahlt werden.


    Kennt sich hier jemand von euch mit der Rechtslage aus? Wäre super, wenn ihr helfen könntet.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Warum sollte das Jobcenter noch Umzugskosten zahlen, wenn bereits vollendete Tatsachen geschaffen wurden und der Arbeitnehmer bereits im Ausland arbeitet?


    Die Frage wäre auch, wann Umzugskostenübernahme/Förderung aus dem Vermittlungsbudget beantragt wurde.


    Vorstellungsgespräch über Skype, ungelernt, Vollzeitjob, guter Verdienst, Anheuerung eines Ausländers: sind die Engländer so verzweifelt?


    Wie seriös ist der Job, wann kann der Mitarbeiter gefeuert werden?


    Bei einer Förderung, so diese jetzt überhaupt noch bewilligt werden könnte, wird das Jobcenter sicherlich eine gewisse Nachhaltigkeit sehen wollen.

  • Es war vorher schon bekannt, dass ich mich im Ausland bewerbe und da wurden mir Zusagen für die Kostenübernahme gemacht.


    Der Job ist absolut seriös; mein Arbeitgeber eine weltbekannte Firma. Klar, ich hatte VIEL (wenn nicht unendlich) Glück bei der Sache und habe mich genau zur richtigen Zeit bei der richtigen Firma beworben, da dort dringend deutschsprachige Arbeiter gesucht wurden.


    Ich muss hier nicht rechtfertigen. Möchte einfach nur wissen, wie ich das nun hinbiegen kann, dass ich hierbleiben kann, d.h. der Umzug über die Bühn egebracht wird. Bin dermaßen genervt, dass ich überlegt habe, zurück nach Deutschland zu gehen, aber da wieder Hartz IV zu bekommen ist keine Option für mich.

  • Quote

    und da wurden mir Zusagen für die Kostenübernahme gemacht.


    Zusagen wurden sicherlich nicht gemacht, vermutlich wurde da Small Talk gepflegt und auf potentielle Möglichkeiten hingewiesen.


    Massgeblich ist das, was du schriftlich nachweisen kannst und was dir schriftlich bewilligt wurde.



    Meiner Ansicht nach ist der Käse gegessen, du bist im Ausland, du hast deine Arbeit angetreten, damit ist der Zug abgefahren und du siehst nur noch die Zugschlusslaterne.


    Natürlich kannst du noch versuchen, eine Förderung zu bekommen, aber dann müste sich in Deutschland jemand darum kümmern, vielleicht der Kindesvater oder die örtliche Diakonie/Caritas?


    Zwei Fragen stehen im Raum:


    Wie schnell kann ein frischer Arbeitnehmer in UK gefeuert werden und wie sieht dann seine soziale Versorgung dort aus?

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Nicht das ich doch ein paar Erfahrungen mit der Arbeit im Ausland habe, aber jetzt erkläre mir einmal wie du das mit der residence permit über das Wochenende gemacht hast? Wo bist du denn in GB gelandet?


    Gutbezahlt ist in GB relativ, da du dir sicher auch bewußt ist, dass nur Lohnsteuer abgezogen wird, aber die Versicherungen von dir gezahlt werden müssen. Oft relativiert sich dann der "sehr gute" Verdienst. Das Durschschnittseinkommen ist in GB geringer als in Deutschland, wird aber aus oben erwähnten Gründen von Einigen nicht so wahrgenommen.


    Die Kündigungszeit liegt zwischen 1 bis 12 Wochen, je nach Vertrag.


    Ich würde an deiner Stelle vielleicht am Anfang die wöchentlichen Heimreisen einschränken, da dies ordentlich ins Geld geht.


    Sorry, ich habe einiges übrig für Menschen die spontan sind, aber du bist in allen Belangen weit über das Ziel hinausgeschossen.


    Du fliegst jedes Wochenende nach Deutschland, sowas geht fast nur in einer Managerebene und nicht als Normalo. Du jammerst jetzt über Schulden, aber mit ein bisschen Überlegung und Vorplanung hätte dir klar sein müssen, dass dies so nicht funktionieren kann.


    Meine persönliche Meinung, überlebe erst einmal die Probezeit, lerne England auch kennen und dann plane die Familienzusammenführung.

  • Quote from Mercury220;270145

    Nicht das ich doch ein paar Erfahrungen mit der Arbeit im Ausland habe, aber jetzt erkläre mir einmal wie du das mit der residence permit über das Wochenende gemacht hast? Wo bist du denn in GB gelandet?


    Braucht man doch gar nicht mehr mit der Freizügigkeitsreglung als "Alt" Eu Bürger oder liege ich da falsch?