Nach Abi auf zweitem Bildungsweg Agl II?

  • Ich habe diverse Fragen und werde erst einmal versuchen, meine Situation zu schildern. Ich hoffe wirklich sehr dringend auf Hilfe, da mir das JobCenter pauschal alles abgelehnt hat und ich nicht weiß, was nun zu tun ist.
    Ich habe gerade auf dem zweiten Bildungsweg meine allgemeine Hochschulreife gemacht und bekomme bis einschließlich Januar elternunabhängiges Bafög nach §11 Abs. 3 glaube ich.
    Nun bin ich in der 29. Woche schwanger (ich selbst bin 28 Jahre alt) und werde voraussichtlich erst im Oktober 2010 beginnen zu studieren. Welche Leistungen stehen mir in dieser Situation zu? Ich habe den Mehrbedarf beim JobCenter beantragt (d.h. monatl. 54 € bis zur Entbindung und einmalig ca 500/600 € für Babyerstausstattung). Zusätzlich habe ich Leistungen auf Sicherung des Lebensunterhalts ab 01.02.2009 beantragt, denn dann läuft mein Bafög aus. Mein Partner bezieht bis einschließlich März Bafög und wird hoffentlich nach dem Diplom nahtlos in ein Beschäftigungsverhältnis treten.
    Wird sein Bafög mit angerechnet oder handelt es sich dabei um ein zweckgebundenes (heißt das so?) Einkommen. Ich sehe nicht mehr durch und bekomme langsam Panik, dass wir ohne Geld da stehen, wenn der Kleine da ist. Zumal wir Ende des Jahres umziehen, weil kein Platz derzeit für ein Kinderbett vorhanden ist. Ich hoffe mir kann irgendjemand weiterhelfen. Schön wäre es, Informationen mit Paragraphenangaben zu bekommen, damit ich nächste Woche bei meinem Termin in der Leistungsabteilung auch etwas in der Hand habe.
    Vielen Dank für die Mühe.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote from zitrönchen;1253

    Ich habe diverse Fragen und werde erst einmal versuchen, meine Situation zu schildern. Ich hoffe wirklich sehr dringend auf Hilfe, da mir das JobCenter pauschal alles abgelehnt hat ..........


    Ich hoffe mir kann irgendjemand weiterhelfen. Vielen Dank für die Mühe.


    Hi,


    mit welcher Begründung und mit welcher Rechtsgrundlage ( §§ )hat das Jobcenter denn welche beantragten Leistungen genau abgelehnt?


    Erfolgte die Ablehnung schriftlich mit Rechtsmittelbelehrung ?

    Für die Richtigkeit und Vollständigkeit meiner Angaben kann ich keine Gewähr übernehmen.


    Nobody is perfect

  • Hallo.
    Die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach SGB II.
    Folgende §§ wurden als Grund angegeben:
    SGB III §§ 60 bis 62
    SGB II § 7 Abs. 5 und 6
    Mir ist ja logisch, dass ich nichts bekomme, solange ich noch Bafög beziehe. Ich hatte ja in einem Anschreiben erwähnt, dass der Antrag ab 1.2.09 in Betracht gezogen werden muss. Und der Mehrbedarf steht mir trotz Bafög zu, oder?
    Vielen Dank


  • Hi,


    eine eindeutige Antragsstellung sollte allerdings auch deutlich so formuliert werden, nicht nur ab 01.02.2009 in Betracht gezogen werden.


    Möglicherweise wurde das hier missverstanden. Einfach mal ganz konkret nachfragen oder direkt Widerspruch einlegen, zwecks Fristwahrung.


    Die Leistungen Erstausstattungen für Bekleidung und Erstausstattungen bei Schwangerschaft und Geburt sind unabhängig davon zu prüfen.


    Auszug aus der WDB Fachinformation der Arbeitsagentur :


    Die Ausbildungsförderung ist bestimmt für den Lebensunterhalt und die Ausbildung. Eine Zuordnung dieses Einkommens auf andere Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft/ Haushaltsgemeinschaft würde eine Verfälschung der dem Auszubildenden in voller Höhe und allein zugedachten Ausbildungsförderung darstellen.


    Somit ist BAB/Bafög ausschließlich dem BAB/Bafög-Bezieher als Einkommen zuzuordnen (sowohl in der Bedarfsgemeinschaft als auch in der Haushaltsgemeinschaft).



    Zum Nachlesen § 11 Nr. 1 008

    Für die Richtigkeit und Vollständigkeit meiner Angaben kann ich keine Gewähr übernehmen.


    Nobody is perfect

  • Vielen Dank,
    dass mit der Anrechnung des Bafögs habe ich mir auch so gedacht. Ich wusste bloß nicht, wo ich das nachlesen kann.
    Bezüglich der Sicherung des Lebensunterhalts steht mir aber ab dem 01.02.2009 Alg II zu und ich muss erstmal Widerspruch einlegen, richtig? Ich hatte Bedenken, dass mir gar nichts zusteht, nachdem ich ja 3 Jahre lang lediglich Bafög bezog. Davor habe ich ganz regulär eine Ausbildung gemacht und in diesem Beruf auch bis zum Beginn des Abiturs gearbeitet. Das ist aber mittlerweile "verjährt", oder? Damit meine ich, dass ich bestimmt keinen Anspruch mehr auf Alg I haben werde, wenn ich über 3 Jahre nichts mehr eingezahlt habe.
    Aber danke erst einmal für die bisherigen Informationen.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote from zitrönchen;1453

    Vielen Dank,
    dass mit der Anrechnung des Bafögs habe ich mir auch so gedacht. Ich wusste bloß nicht, wo ich das nachlesen kann.
    Bezüglich der Sicherung des Lebensunterhalts steht mir aber ab dem 01.02.2009 Alg II zu und ich muss erstmal Widerspruch einlegen, richtig? Ich hatte Bedenken, dass mir gar nichts zusteht, nachdem ich ja 3 Jahre lang lediglich Bafög bezog. Davor habe ich ganz regulär eine Ausbildung gemacht und in diesem Beruf auch bis zum Beginn des Abiturs gearbeitet. Das ist aber mittlerweile "verjährt", oder? Damit meine ich, dass ich bestimmt keinen Anspruch mehr auf Alg I haben werde, wenn ich über 3 Jahre nichts mehr eingezahlt habe.
    Aber danke erst einmal für die bisherigen Informationen.


    Hi,


    ALG II ist von keiner vorherigen Einzahlung abhängig, sondern von der akuten Hilfebedürftigkeit.


    Im Gegensatz muss du für den Anspruch auf ALG I in den letzten zwei Jahren vor dem Tag der Arbeitslosmeldung und der eingetretenen Arbeitslosigkeit 12 Monate in einem versicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis, Krankengeldbezug odere andere gestanden haben.


    Nach 3 Jahren BAFÖG erfüllst du diese Voraussetzungen nicht.


    Zum mögliche Widerspruch hatte ich geschrieben :


    " Einfach mal ganz konkret nachfragen oder direkt Widerspruch einlegen, zwecks Fristwahrung. "

    Für die Richtigkeit und Vollständigkeit meiner Angaben kann ich keine Gewähr übernehmen.


    Nobody is perfect