Stundungszinsen

  • Hi.
    Nachdem ich jahrelang monatlich mein Bafög Darlehen abgezahlt hatte und bei Anfang meiner Arbeitslosigkeit bei rund 2000,- € war, sind durch Stundungszinsen schon wieder ca. 3000,- € (incl. Mahngebühren und Sonstigem) dazugekommen.
    Ich verstehe das echt nicht wie aus 2000,- 5000,- € Bafögschulden erwachsen können.
    Hab denen immer wieder mitgeteilt, dass ich arbeitslos bin und auch die Berechnungsbögen augefüllt und zurückgeschickt.
    Dürfen die wirklich während meiner Arbeitslosigkeit Zinsen draufpacken?:confused:

  • Das mit den Stundungszinsen hält sich eigentlich in Grenzen. Wird wohl an Mahngebühren und Sonstigem liegen.

    Grüsse,

    Mandy

    [SIZE=1]Ich beantworte ab sofort KEINE PN mehr, weshalb Threads geschlossen und/ oder bearbeitet bzw. entfernt wurden oder man eine Verwarnung erhielt. Wenn dies der Fall ist, dann hat das seinen Grund -> [SIZE=2]Forumsregeln [/SIZE] ->LESEN!!!!!)![SIZE=2]. [/SIZE][/SIZE]