Auto kaufen,Vermögen, BITTE HILFEEE DRINGEND

  • Ich würde sagen, es ist relativ dumm die Uroma in irgendeiner Form in die Milchmädchenrechnung miteinzubeziehen.


    Uromas haben es nämlich so an sich, dass sie relativ alt sind und daher eher als jüngere Verwandte plötzlich sterben können. Und damit können sich von einem Augenblick zum anderen die (finanziellen) Voraussetzungen aller Beteiligten in der einen oder anderen Form ändern.


    Ansonsten: Deine Oma liebt Dich offenbar sehr und ist bereit fast alles für Dich zu tun. Ob sie Dir damit was Gutes tut, ist allerdings schon mal sehr fraglich. Sie hat es bereits geschafft, Dir ein ziemlich schiefes Weltbild zu vermitteln.


    Den meisten 18jährigen auf diesem Planeten finanziert nämlich niemand einen Führerschein oder gar ein Auto, ja den meisten finanziert noch nicht mal irgendwer die Schulbildung.
    Wenn sie Unterhalt bekommen, dann von ihren eigenen Eltern/Verwandten und wenn sie das Pech haben nur mit Oma und Uroma dazusitzen haben sie ein sehr großes Problem, weil in den meisten Kulturen von einem gesunden jungen Mann erwartet wird, dass er sich dann um die Finanzierung von Oma und Uroma kümmert.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote from Krakowiak;250755

    Tut mir leid, und es wird meine Beliebtheit hier sicher auch nicht ins Unendliche steigern, aber ich sehe von der rein rechtlichen Seite hier wenig Probleme.


    Nein.
    Denn Du drehst solange am Sachverhalt rum, bis er Dir in Deinen Kram passt.

    Quote from Krakowiak;250755

    Uroma kauft das Auto, ist somit Eigentümerin.


    Davon schrieb bisher niemand etwas, im Gegenteil sprach Mr.Rager von einem Geschenk, was er erhalten wird.
    Also bleib entweder beim Sachverhalt oder schreib woanders.

  • Irgendwas schein ich in meinem popeligen Leben falsch gemacht zu haben. Ich geht jetzt schlappe 18 Jahre schaffen (die Jobs während der Schul- und Ausbildungszeit rechne ich mal nicht mit) und fahre einen Opel BJ 1996 der jetzt über 300.000 km drauf hat.

    Was mache ich eigentlich falsch???

    Über das Anspruchsdenken eines 18jährigen Schülers kann ich derzeit nur den Kopf schütteln........:rolleyes:

    "Ich hab' hier bloß ein Amt und keine Meinung." (Friedrich Schiller)

  • Beziehe kein ALG2, sprich melde dich vom Amt ab, dann kannst du dir auch ein 20.000€ Auto kaufen. Ganz einfach. Bzw. warte bis deine Schule beginnt, dann fällst du automatisch aus dem ALG2 raus. Und bei 9000€ ist der Audi A4 aber auch schon um einiges älter...dann viel Spaß bei den kommenden Folgekosten für Reperaturen.


    Was daran ungerecht sein soll, das jemand der sein bisehriges Leben noch nie gearbeitet hat sondern lieber bis kurz vor der Rente von Ausbildung zu Ausbildung rennen will, nicht uneingeschränkt beschenkt werden kann, entzieht sich mir. Frag doch deinen Vater mal ob er nicht den dir zustehenden Unterhalt zahlen will, dann sieht das auch wieder anders aus.


    Und ganz ehrlich, mir wäre es auch unangenehm (um nicht zu sagen peinlich) meine Oma zur arbeit rennen zu lassen nur damit ich nen mehr oder weniger schicken Schlitten habe...ich würde da gar nichts geschenkt haben wollen. Aber das ist jedem seine Sache.

  • Hier mal etwas zum Nachdenken:


    - Tüv
    - Reifenerneuerung (Je nach Reifen und gefahrenen Km)
    - Steuern
    - Versicherung
    - Spritkosten
    - Weitere Investitionen die immer mal dazu kommen. Zahnriehmenwechsel, Ölwechsel etc.
    - Evtl. Beschädigungen die im Alter so auflaufen können


    Ein Auto ist also sehr wohl Luxus, egal ob alte Polo 86c Schluse oder schickem A4 Avant... Das muss sehrwohl überlegt sein, vor allem ob man die Kosten, die nach dem Kauf anfallen, auch stemmen kann.


    Und hier empfehle ich dir, da du auch noch jung bist, eher einen günstigen Gebrauchten. Ein Golf 3 für 1000 bis 1500€ wäre evtl. eine Idee. Am besten von einem Händler der ein Jahr gewährleistung drauf gibt.
    Auch hier gibt es Laufkosten und evtl. Reparaturen (Je nach zustand des Autos, am besten einen Fachmann mitnehmen beim Kaufen) aber du hängst deiner Oma nicht so extrem auf der Tasche mit den 8900 und kommst trotzdem von A nach B!


    MfG

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Bei mir dreht sich bei dieser Denkweise der Magen um. Was kann man rauslesen? Der TE plant bereits bis ca. 28 Jahre sein Leben nicht nach gewöhnlicher Arbeit zu richten, sondern sich erst einmal durch ein oder mehrere Studiengänge zu hangeln.


    Nichts dagegen, aber die ganze Finanzdecke ist mehr als dünn und es wird massiv auf die fortlaufende Finanzierung durch Urgroßmutter und Großmutter gesetzt. Keine schlechte Idee, wenn man so hemmungslos ist und die familiären Verbindungen so schamlos ausnutzen will.


    Nun soll es auch ein Auto sein, da man mit 18 Jahren dringend ein Auto benötigt. Natürlich nicht irgendein Auto, nein das russlanddeutsche Statussymbol.. ein Audi A4 und dann aber nicht den kleinen Audi, sondern es müssen 131 PS sein. Übrigens ist ein A4 für ca. 8.000 € auch ein altes Auto. Sofern man mit 18 Jahren und einer Komplettfixierung auf ein Auto es noch erkennt, da werden auch einmal Reparaturen fällig. Sicher da gibt es den guten Kumpel der auf Grund seines vorgeburtlichen Wissens befähigt ist ein Auto zu reparieren.


    Nein ich glaube hier ist eher der fanatische Wunsch nach einem Statussymbol die treibene Kraft und nicht rationales Denken. Dafür wird auch schon mal gerne die Oma blank gemacht, Hauptsache man hat einen Pfeifenersatz. Wahrscheinlich dann nur mit Haftpflicht und nix weiter.


    Zu den 200 € von deinem Vater kann ich nur anmerken, es ist so "kompliziert" Unterhalt zu zahlen, aber er wird dir regelmäßig 200€ für den Unterhalt eines Autos überweisen. Nur mal so, du weißt schon den Durchschnittsmonatsverdienst in Russland?


    Wenn du ein Auto willst, dann gehe Arbeiten, spare dir einen Gebrauchten zusammen (Erstaunlicherweise sinken dann massiv die Ansprüche) und laß das Konto deiner Großmutter in Ruhe.