Hartz IV für Selbständige: - arbeiten wie verrückt

  • Das sollte man vielleicht auch einmal berücksichtigen, statt nur eher gedankenlos wie in einem anderen Thread zu erklären:

    Quote

    ..weisst Du was Ich persönlich für eine Frechheit halte: Das sogenannte "Selbständige" überhaupt einen Anspruch auf ALG II, Sozialhilfe oder wie auch immer haben!


    In meinen Augen sind nämlich solche "Selbständige" nur Scheinselbständige, die meinen Leistungen zu erhalten zu müssen und sich dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stellen müssen.


    Quote

    Die Zahl der Selbstständigen, die ihr Einkommen mit Hartz 4 aufstocken, hat sich seit 2007 verdoppelt. Dabei arbeitet fast die Hälfte von ihnen in Vollzeit. Obwohl sie in den härtesten Branchen wie Gastgewerbe und Gesundheit praktisch rund um die Uhr arbeiten, reicht ihr Gehalt nicht zum Leben. 16 Prozent der Betroffenen sind Akademiker.


    -->weiterlesen: Hartz IV für Selbständige: Deutsche arbeiten wie verrückt und es reicht doch nicht | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Hallo,


    das niedrige Lohnnieveau auch im Bereich der Selbständigen liegt vielleicht auch daran, dass man ja aufstocken kann. Müsste jemand von seinem Einkommen leben, könnte er es sich einfach nicht leisten jahrelang Minus zu fahren. Jedenfalls war das mal so.


    Aktuell sieht es so aus, dass 3 Schrotthändler in einem Gebiet arbeiten, das nur für einen reicht und alle 3 bekommen aufstockend Leistungen, anstatt das 2 davon sozialversicherungspflichtig arbeiten gehen und der dritte das Gewerbe gewinnbringend ausüben kann.


    Und jetzt ersetze man Schrotthändler durch Computerservice, Hausmeisterservice, Veranstaltungstechniker, Gärtnerservice, Gastronomen, Musiklehrer etc, etc.
    Viele bieten ihre Dienstleistung unter Wert an, da sie ja zum ALG II nur dazuverdienen müssen (erstmal Kunden gewinnen, die ersten Jahre sind halt nicht so einfach, müssen sie doch verstehen) und reißen damit die anderen in den Abgrund.


    Sicherlich kann auch ein Selbständiger ins Trudeln geraten und kurzfristig ALG II benötigen, aber meiner persönlichen Meinung nach sollte das allerhöchstens ein Jahr lang toleriert werden, und dann kann jeder auch in die Fabrik ans Band gehen anstatt die Selbständigkeit auf Staatskosten noch ein bisschen weiter zu tragen.


    Jellowsubmarine

  • Quote from Jellowsubmarine;241787

    .... und dann kann jeder auch in die Fabrik ans Band gehen anstatt die Selbständigkeit auf Staatskosten noch ein bisschen weiter zu tragen.


    Das gibt dann aber ein ziemliches Gedränge in der Fabrik am Band. Denn bei 2.975.821 Arbeitslosen und 466.049 offenen Stellen müssen sich dann im Schnitt 6,4 Arbeitslose auf dem Arbeitsplatz am Band rumdrücken. Die Zahlen stammen übrigens von der BA, wie man aus dem Link entnehmen kann.

  • Quote from Jellowsubmarine;241787


    Und jetzt ersetze man Schrotthändler durch Computerservice, Hausmeisterservice, Veranstaltungstechniker, Gärtnerservice, Gastronomen, Musiklehrer etc, etc.
    Viele bieten ihre Dienstleistung unter Wert an, da sie ja zum ALG II nur dazuverdienen müssen (erstmal Kunden gewinnen, die ersten Jahre sind halt nicht so einfach, müssen sie doch verstehen) und reißen damit die anderen in den Abgrund.


    Genau das ist das Übel, angefangen hat es damals mit diesen unsäglichen, staatlich subventionierten Ich-AG's.

    Meine hier eingestellten Beiträge stellen nur meine persönliche Meinung und KEINE Rechtsberatung dar. Ich erhebe nicht den Anspruch allwissend zu sein und lasse mich gerne korrigieren. Wer mich nicht mag, darf mich gerne ignorieren, persönliche Angriffe bitte ich zu unterlassen. Vielen Dank.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • "Glaube keiner Statistik...". Es ist doch so: Selbständige sind nur deshalb bzgl. des dauerhaften ALG 2 Bezuges erwünscht, weil sonst die Arbeitslosenquote noch höher wäre.


    Ich habe mal in meinem Jobcenter einen Vorschlag gemacht: Soll doch jeder Arbeitslose ein Gewerbe anmelden. Wir zahlen weiter ALG 2 und noch Einstiegsgeld dazu. Dann hätten doch alle gewonnen: Die Kundschaft, da sie nochmal mind. 150 Euro mehr im Monat bekommen durch das ESG und wir, weil wir dann 0 % Arbeitslosenquote haben.


    Lachhaft. Selbständige haben im dauerhaften ALG 2 Bezug nichts zu suchen. Das ist und bleibt Insolvenzverschleppung.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Quote from Krakowiak;241798

    Ich vermute Meldungen und Berichte dieser Art hast Du bei dieser Aussage übersehen, obwohl es sehr viele davon gab.


    Was interessieren mich Berichte von 2009? Guck doch mal lieber, wieviele von diesen "Selbständigen" HEUTE ihren Lebensunterhalt alleine mit ihrer Tätigkeit bestreiten können.

    Meine hier eingestellten Beiträge stellen nur meine persönliche Meinung und KEINE Rechtsberatung dar. Ich erhebe nicht den Anspruch allwissend zu sein und lasse mich gerne korrigieren. Wer mich nicht mag, darf mich gerne ignorieren, persönliche Angriffe bitte ich zu unterlassen. Vielen Dank.

  • Quote from Turtle1972;241802

    "Glaube keiner Statistik...". Es ist doch so: Selbständige sind nur deshalb bzgl. des dauerhaften ALG 2 Bezuges erwünscht, weil sonst die Arbeitslosenquote noch höher wäre.


    Ich habe mal in meinem Jobcenter einen Vorschlag gemacht: Soll doch jeder Arbeitslose ein Gewerbe anmelden. Wir zahlen weiter ALG 2 und noch Einstiegsgeld dazu. Dann hätten doch alle gewonnen: Die Kundschaft, da sie nochmal mind. 150 Euro mehr im Monat bekommen durch das ESG und wir, weil wir dann 0 % Arbeitslosenquote haben.


    Lachhaft. Selbständige haben im dauerhaften ALG 2 Bezug nichts zu suchen. Das ist und bleibt Insolvenzverschleppung.


    Das ist natürlich richtig, mit Statistiken kann man "alles" beweisen und entsprechend wird die Statistik eben "frisiert". Mir z.B. geht es nicht in den Kopf, warum nicht nur die hart arbeitenden Selbstständigen aus der Statistik fallen, denn da macht es Sinn, sondern auch alle ein-Euro-Jobber, Bewerbungstrainigsgenießer und was es alles an Statistikbereinigungsmöglichkeiten mehr gibt - die aber, das muss auch gesagt werden, zusätzlich zum ALG II noch richtig Steuergeld kosten. Das ist beim Selbstständigen günstiger - der bekommt im Normalfall nur sein ALG II.

  • Quote from Grubenpony;241803

    Was interessieren mich Berichte von 2009? Guck doch mal lieber, wieviele von diesen "Selbständigen" HEUTE ihren Lebensunterhalt alleine mit ihrer Tätigkeit bestreiten können.


    Ja, das wäre sicher sehr interessant - hast Du da Zahlen? Die würden mich sehr interessieren, ist ja durchaus möglich, das ich mit meiner Meinung neben der 2009 belegten Realität liege.

  • Quote from Krakowiak;241788

    Das gibt dann aber ein ziemliches Gedränge in der Fabrik am Band. Denn bei 2.975.821 Arbeitslosen und 466.049 offenen Stellen müssen sich dann im Schnitt 6,4 Arbeitslose auf dem Arbeitsplatz am Band rumdrücken. Die Zahlen stammen übrigens von der BA, wie man aus dem Link entnehmen kann.


    Das ist eins dieser tollen Argumente, mit denen man ganz klasse zu erklären versuchen kann, warum es nicht sinnvoll ist sich zu bewerben.
    Sehe ich anders: Könnte ja sein, dass eine dieser Stellen Deine ist und Du da hervorragend arbeiten könntest.
    Falls es so ist, dass Du Dich aufgrund einer seelischen Erkrankung nicht in ein Team einordnen kannst (wobei nicht jede Arbeit Teamarbeit ist) wäre der richtige Ansprechpartner die Rentenversicherung um Dir zu helfen eine passende Arbeitsstelle zu finden. Wenn es nicht so ist, wird sich wohl ein Arbeitsplatz finden, der geeignet ist - mit Führerschein und PKW stehen einem viele Stellen offen, die andere, nicht mobile, nicht bekommen können.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Danke.
    Mit diesem Artikel hast Du meine Meinung verfestigt, was mein Befürworten eines Verbotes aufstockenden ALG II für Selbständige angeht.
    Schluss mit Insovenzverschleppung und verdeckter Subventionierung durch eine existenzminimumsichernde Sozialleistung. Sofort!

    Quote from Krakowiak;241785


    Ich habe weitergelesen und das hier gefunden:
    "Circa 42.000 selbständige Aufstocker arbeiten inzwischen für weniger als 100 Euro im Monat."
    Das sind keine Selbständigen, sondern Leute, die sich mit ihrem Hobby vor der Arbeit drücken wollen. Kleiner ebay-Shop mit Briefmarken und auf "selbständig" machen. Das und Tupperware und so ein Zeug sind Dinge, die arbeitende Menschen nebenbei machen, um sich ihr Taschengeld aufzubessern...

  • Quote from pAp;241814


    Das sind keine Selbständigen, sondern Leute, die sich mit ihrem Hobby vor der Arbeit drücken wollen. Kleiner ebay-Shop mit Briefmarken und auf "selbständig" machen. Das und Tupperware und so ein Zeug sind Dinge, die arbeitende Menschen nebenbei machen, um sich ihr Taschengeld aufzubessern...


    Wie war das noch gleich mit dem Stammtisch-Parolen - diese habe ich schon oft gehört und gelesen, vorzugsweise in Zeitungen mit sehr großen Buchstaben in den Überschriften.


    Allein der Vorwurf der Insolvenzverschleppung zeigt mir, dass es hier doch etwas an den Grundbegriffen fehlt.

  • Wir haben hier z. B. eine "Gartenzwergklinik". Als ich davon gehört habe, dachte ich, ich fall vom Glauben ab. Aber besonders beliebt sind m. E. n. Schriftsteller und andere "Künstler". Da wird der Vogel abgeschossen.


    Leider hat die Gesetzgebung den Spielball des BSG:


    Quote

    An diesen Maßstäben wird sich auch die von den Klägern beabsichtigte Fortsetzung ihrer künstlerischen Tätigkeit messen lassen müssen mit der Konsequenz, dass gerade diese die Aussicht auf einen entsprechenden wirtschaftlichen Erfolg bieten muss. Es ist nicht Anliegen der Grundsicherung für Arbeitsuchende, eine Persönlichkeitsentfaltung ohne Rücksicht auf die Sicherung der Lebensgrundlage zu ermöglichen (zu §§ 27, 30 BSHG vgl insoweit OVG Berlin FEVS 29, 56, 57).

    https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=67925&s0=Einstiegsgeld&s1=K%FCnstler&s2=&words=&sensitive=


    nicht aufgegriffen.


    Besonders sprechen mir folgende Worte der Richter des LSG Berlin-Brandenburg aus der Seele:


    Quote

    Nicht nur die Antragstellerin mag bedauern, dass das "für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt" verabschiedete Zweite Buch des Sozialgesetzbuchs kein "Künstlerförderungsprogramm" ist und insbesondere die Erbringung von Einstiegsgeld ausschließlich von zu erwartenden wirtschaftlichen Ergebnissen abhängt (die hier – wie erwogen – nicht bzw. in nicht ausreichendem Maß zu erwarten waren und sind), und nicht von künstlerischen.

    https://sozialgerichtsbarkeit.…ler&s2=&words=&sensitive=


    Quote

    Den von den Klägern als "Lücke" empfundenen Umstand, dass das Zweite Buch des Sozialgesetzbuchs die von ihnen gewünschte Rechtsfolge nicht bereithält, vermag der Senat jedenfalls nicht als von ihm schließbare "planwidrige Unvollständigkeit" anzusehen. Das "für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt" verabschiedete Gesetz sieht eine Subventionierung selbständig Erwerbstätiger, deren Einkünfte aus ihrer selbständigen Tätigkeit nicht zum Erhalt der für ihre Erwerbstätigkeit erforderlichen Betriebsmittel ausreichen, nicht vor und nimmt davon auch Künstler nicht aus.


    Dies mögen nicht nur die Kläger bedauern. Dem an Gesetz und Recht (Artikel 20 Abs. 3 GG) bzw. an die Gesetze (Artikel 80 der Verfassung von Berlin) gebundenen bzw. Recht und Gesetz unterworfenen (Artikel 108 Abs. 1 der Verfassung des Landes Brandenburg) Senat ist es indes – auch unter Berücksichtigung der durch Artikel 5 Abs. 3 Satz 1 GG gewährleisteten Kunstfreiheit – verwehrt, durch "phantasievollen Umgang" mit den Vorschriften des Gesetzes darin nicht vorgesehene Ansprüche zu erfinden.


    Danach kann der Senat unentschieden lassen, ob die Kläger überhaupt Anspruch auf Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende haben. Dagegen könnte sprechen, dass sie sich selbst nicht als "arbeitslos" ansehen und augenscheinlich gar keine – andere – Arbeit suchen.

    https://sozialgerichtsbarkeit.…ler&s2=&words=&sensitive=

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Quote from Krakowiak;241815

    Wie war das noch gleich mit dem Stammtisch-Parolen -


    Warum wusste ich nur gleich, dass Du keine Argumente hast?

    Noch mal:
    Ein Drittel der von Dir genannten "wie verrückt" arbeitenden Selbständigen verdient weniger als 100 Euro im Monat damit.
    Bitte bewerte das doch mal.

  • Mit dem LSG BWB Urteil stimme ich nicht so ganz überein, zumal es dort wohl um Einstiegsgeld geht.


    Ich bin aber durchaus der Meinung, dass bei einer erheblichen Anzahl von Selbstständigen Aufwand und Erfolg in einem nicht akzeptablen Verhältnis stehen. Da wäre es sicher wesentlich bequemer, das Gewerbe abzumelden und eben, wie schon während der Gewerbezeit, fröhlich Bewerbungen ohne Ende und ohne Erfolg zu schreiben. Denn genau das wird in ebenfalls sehr vielen Fällen passieren. Aber diese Menschen wissen das und ackern oftmals wie blöde - eben nicht, weil es so bequem ist, sondern weil sie die, leider oftmals auch nach meiner Meinung unrealistische Hoffnung haben, das Ruder noch herumreißen zu können.


    Und dann gibt es durchaus auch die, die die Selbstständigkeit als Mittel nutzen wollen, sich vor "unbequemer" Arbeit zu drücken. Aber das ist wohl unvermeidbar, wenn ein Gesetz Türchen für den Mißbrauch öffnet, dann werden immer Leute durch diese Türchen gehen. Abe da kann das JobCenter ja mit Bewerbungsauflagen und vermutlich noch dem ein oder anderen Mittel etwas gegensteuern.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Tja, womit wir wieder bei dir und deiner Antihaltung gegen unselbständige Arbeit angekommen sind. Genau das "da kann das JobCenter ja mit Bewerbungsauflagen und vermutlich noch dem ein oder anderen Mittel etwas gegensteuern" macht das JC momentan bei dir. Schön, dass du das mittlerweile als notwendig anerkennst.


    Ach ja: es sind übrigens 2 Entscheidungen des LSG da oben. Da die Richter wohl eher die Fachmänner sind, dürfte ihre Einschätzung der Hilfen für Selbständige wohl die richtigere sein.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Das hab ich gesehen, dass es zwei LSG Entscheidungen sind. Bei beiden geht es, wenn ich das richtig überflogen hab, um Einstiegsgeld. Dort sind in der Tat andere, schärfere "Zugangsvoraussetzungen" gegeben als beim reinen ALG II Anspruch.


    Und ob das JobCenter bei mir gegensteuern kann, das wird sich noch zeigen. Weshalb ich mich in meinem Fall dagegen wende, hatte ich dargestellt. Im Übrigen liege ich über den hier angesprochenen € 100,00 Gewinn und ich habe auch dem JobCenter versucht begreiflich zu machen, dass ich inzwischen Produkte vertreibe, bei denen eine teilweise enorm lange Vorlaufzeit nötig ist. Damit habe ich begonnen lange bevor ich ALG II beantragen musste und ich werde den Teufel tun und diese erheblichen Vorleistungen in die Tonne zu treten nur weil ein JobCenter dies fälschlich für richtig erachtet. Aber auch mit den einfacheren Produkten erziele ich kontinuierlich steigende Gewinne. Aber es fehlt, so mein Eindruck, bei meinem JobCenter der fachliche Hintergrund, um da eine sachlich angemessene Entscheidung zu treffen.


    Aber da bin ich optimistisch, es wäre definitiv nicht das erste Mal, dass ich meinen Kopf durchsetze.

  • Die Leier hören die für Selbständige zuständigen Vermittler quasi täglich. Die ist weder neu noch glaubhaft.


    Insoweit solltest du dich eben auch selbst mal an deinen eigenen Sätzen aus dem Beitrag von 21:22 Uhr messen und messen lassen.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Und auch wenn die Vermittler "die Leier" täglich hören verlange ich, dass sie die vorgelegten Fakten betrachten und bewerten. Wenn sie das nicht können, dann sollen sie eben jemanden fragen "der ich damit auskennt". Nach Deiner Beschreibung, werden alle über einen Kamm geschoren, das kann aber wohl kaum unter den Grundsatz des Förderns subsummiert werden, deckt sich aber mit meiner Einschätzung der Abläufe in meinem Fall.


    Aber wie ich schon sagte, in meinem Fall sind wir gerade am Anfang. Das JobCenter hat das Spiel eröffnet und nun werde ich reagieren. Wie ich schon sagte, ich habe eine gewisse Übung darin, meine Ziele zu erreichen.

  • Soweit ich mich erinnere, war ein Fakt, dass das Gutachen des Arztes gegen deine Behauptungen sprach. Womit wir nunmal dabei angekommen sind, dass du nach Ansicht der Berliner Richter hier


    Quote

    Danach kann der Senat unentschieden lassen, ob die Kläger überhaupt Anspruch auf Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende haben. Dagegen könnte sprechen, dass sie sich selbst nicht als "arbeitslos" ansehen und augenscheinlich gar keine – andere – Arbeit suchen.


    angekommen bist.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.