Neuer Job - Überbrückungsdarlehen

  • Moin Leute,

    ich habe am 1.8.12 eine Ausbildung angefangen und zuvor ALG2 bezogen.
    Mitte Juli war ich im Jobcenter um mich wegen einem Überbrückungsdarlehen zu informieren, damit ich auch im August meine Miete bezahlen kann.
    Die Dame dort sagte mir, das wäre kein Problem, ich würde das Darlehen auf jeden Fall erhalten. Mit der Anmerkung das es etwa 3 Wochen Bearbeitungszeit gäbe. So weit so gut, also direkt den Antrag ausgefüllt und da gelassen.
    3 Wochen später bekomme ich Post, ich solle doch noch Unterlagen nachreichen. Habe ich getan, vollständig, per Einschreiben eingereicht.

    Wieder 3 Wochen später habe ich dann aber noch keine Antwort erhalten (zu dem Zeitpunkt ist es Anfang September). Also habe ich dort angerufen. Die Dame im Call-Center konnte mir aber auch nichts sagen und hat meine Anfrage an die Sachbearbeiterin weitergeleitet.
    Und hier beginnt das Martyrium.
    1 Woche später - keine Antwort, also wieder angerufen.
    wieder 1 Woche später - keine Antwort, also erneut angerufen.
    wieder 1 Woche später - keine Antwort, also erneut angerufen.
    wieder 1 Woche später - keine Antwort, also erneut angerufen: Nun sagt mir die Dame im Call-Center, da ich nun schon mehrmals angerufen hätte, dürfe sie das nun an den Leiter der Geschäftsstelle weiterleiten.
    1 Woche später - keine Antwort, also erneut angerufen.
    wieder 1 Woche später - keine Antwort, also erneut angerufen.
    Wieder konnte mir die Dame am Telefon nichts dazu sagen.
    Also habe ich mir einen Tag Urlaub genommen und war heute persönlich im Jobcenter.
    Dort hat man mich zur Fallmanagerin geschickt.
    Diese kam aus Ihrem Büro, sagte sie holt die Akte mal eben.
    20 Minuten später kam sie dann zurück. Was sie mir dann sagte lies mich vom Glauben abfallen.
    "Sie bekommen nächste Woche Post, dort wird stehen, das ihr Antrag abgelehnt wird, da ja nun seit der Antragstellung schon zu viel Zeit vergangen ist und der August schon lange rum ist. Erledigung durch Zeitablauf nennt man das". Und verschwand wieder in Ihrem Büro.

    Meine Frage nun:
    Das ist doch nicht rechtens? Erst wird Zeit rausgezögert, meine Anrufe werden sowohl von der Sachbearbeiterin als auch vom Geschäftsstellenleiter ignoriert, um mir dann zu sagen, das wird abgelehnt weil das ja schon zu lange her ist.

    Ich werde, sobald ich den Bescheid erhalten habe, natürlich Widerspruch einlegen. Aber was wären die Schritte danach? Sozialgericht? Was kann ich noch machen?
    Ich bin seit 2 Monaten mit einer Miete im Rückstand, von meinem Azubigehalt kann ich definitiv nicht mal eben 2 Mieten im Monat bezahlen. Ich muss ja auch noch andere Rechnungen bezahlen und ausserdem brauche ich etwas zu essen, außerdem eine Monatskarte für den Bus um zur Arbeit gelangen zu können.

    Vielen Dank schonmal im voraus :)
    Gruß Kröte

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.