BAB und Arbeitslosengeld?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • BAB und Arbeitslosengeld?

    Hallo zusammen

    Ich melde mich zurück mit einer kleinen Frage, die mich seit ein paar Tagen nicht in Ruhe lässt. Kurze Beschreibung der Situation:

    Ich bin 20 Jahre alt, bin in einer Ausbildung zur Bürokauffrau (erste Ausbildung, 2. Lehrjahr), verdiene netto 331 € und überlege schon länger mir eine eigene Wohnung zu suchen. Da ich so nicht dafür aufkommen kann, mein Vater verstorben ist und meine Mutter nur Witwenrente und Kindergeld bezieht, würde ich dafür gerne BAB beantragen.

    Soweit so gut.

    Ich würde jetzt aber gerne doch nicht alleine ausziehen sondern zu (m)einen Freund, welcher ne eigene Wohnung hat. Diese wird jedoch Momentan leider vom Staat bezahlt. Warum? Weil sein Betrieb ihn trotz mehrfacher Zusage am Ende doch nicht übernommen hat und er schon die ganze Zeit nach Arbeit sucht :(

    Sprich, er bezieht leider im Moment lediglich Arbeitslosengeld.

    Meine Frage ist jetzt was passieren würde, wenn ich bei ihm einziehe? Bekommt er dann gar kein Geld mehr? Oder bekomme ich kein BAB deswegen weil die Wohnung ja sogesehen schon vom Staat finanziert wird?

    Weil, wäre ja natürlich auch nicht gut, wenn er gar nichts mehr bekommt bzw. wir noch weniger hätten, als wenn jeder für sich wohnt.

    Vielen Dank für ernstgemeinte Antworten. ;)

Impressum

Datenschutz

Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."