Hartz4 und Unterhaltsrückstände?

  • Schau mal, das hier


    Quote from CharlottaLe;229837


    Meine Tochter (18) ist in Ausbildung und bekommt von ihrem Pa (der jahrelang keinen Unterhalt gezahlt hat) nun monatlich 100€ als Rückzahlung dieser Unterhaltsrückstände.
    Meine Frage nun: Werden diese 100€ mit angerechnet?


    war meine Frage. ;)

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote from CharlottaLe;229931


    Sie verdient ca. 550€ (im letzten Lehrjahr wird es noch etwas mehr), hat 100€ Unterhalt und ca. 190€ Kindergeld. Das müsste doch reichen für Miete, Nebenkosten, Lebensmittel und ein Kleidchen, oder?




    Die 100 Euro sind also der 'Unterhaltsrückstand' zu dem du fragst, ob er 'angerechnet' wird?


    Wo soll der denn 'angerechnet' werden? Und, zahlt Papa immer nur Unterhaltsrückstand und nie Unterhalt?

  • Ja, der Papa zahlt nur den Unterhaltsrückstand. Da meine Tochter über 18 ist und Ausbildungsvergütung bekommt, muss der Papa keinen aktuellen Unterhalt mehr zahlen.


    Mit "angerechnet" meine ich, dass es von Jobcenter zu ihrem Verdienst dazu gerechnet wird. Die 100€ lasse ich seit ein paar Monaten auf mein Sparkonto überweisen, da wir für ihre Fahrerlaubnis sparen wollten.

  • Nochmal: das wurde bereits von Musiker beantwortet:


    Quote

    Ausbildungsvergütung (abzüglich Freibeträge für Erwerbseinkommen), Unterhalt und Kindergeld ist Einkommen des Kindes.


    Ob das laufender Unterhalt oder Unterhaltsrückstand ist, ist völlig egal. Im ALG 2 kommt es nur auf den Zeitpunkt des Zuflusses an!


    Der Unterhalt wird zusmamen mit den anderen Einkünften der Tochter gegen ihren Bedarf gerechnet. Hat sie mehr als der Bedarf beträgt, fällt sie aus der BG. Übersteigendes Einkommen würde dann bis zur Höhe des Kindergeldes (also maximal 184 Euro) dir als Einkommen angerechnet werden.


    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Hallo Turtle, eure Antwort hatte ich ja schon verstanden und bin froh, dass ich jetzt besser Bescheid weiß.


    Meine beiden oberen Antworten hatte ich für mpumpe aufgeschrieben, weil er danach fragte und den Zusammenhang noch nicht erkannt hatte.

  • Es stellt sich auch noch die Frage, ob deine privaten Räume noch angemessen sind (Kosten) wenn deine Tochter auszieht. Ansonsten bekommst du nämlich nur die angemessenen Kosten. Du schreibst in einem Thread, dass du das Zimmer deiner Tochter sehr gut gebrauchen kannst für deine Tageskinder. Ich finde, du vermischt geschäftlich und privat.

  • Hallo Birgit, das schrieb ich ja schon, dass 80m² für 2 Personen zu viel und somit nicht angemessen sind.
    Da ich mir hier meine Selbstständigkeit aufgebaut habe, wird doch aber sicherlich niemand verlangen, dass wir ausziehen müssen...
    Wenn ich die angemessenen Kosten bekomme, ist das ok für mich.


    Ja natürlich vermischt sich privat und geschäftlich sehr stark miteinander. Wir haben nur eine Küche und auch die Bäder werden von uns und den Kindern genutzt. Das funktioniert hier nicht anders. Tagesbetreuung ist halt ein kleiner familieärer Betrieb.
    Wenn du gelesen hast, dass ich das Zimmer meiner Tochter brauche, dann hast du aber auch gelesen, weshalb ich es brauche, oder? ;)

  • Hallo CharlottaLe,


    wenn es wirklich so ist, dass Dein ALG-II-Antrag nur eine kurzzeitige Übergangssache sein soll, dann wirst Du Dir über die Angemessenheit der Wohnung zunächst einmal weniger Kopfschmerzen machen brauchen.


    In der Regel wird die aktuelle Miete für ein halbes Jahr anerkannt. Und dann wird die Flaute hoffentlich vorbei sein, und Deiner Tochter Gedanken zum Auszug entsprechend gereift oder ad acta gelegt sein.

  • Wenn die Miete für ein halbes Jahr anerkannt wird, heißt das aber nicht, dass sie vollständig bezahlt wird, oder? Sicherlich wird nur in der Höhe bzw. Größe bezahlt, die uns zusteht, stimmts?


    Ich war heute beim Amt und habe das Erstgespräch geführt.
    Leider wird meiner Tochter nicht -wie hier erwähnt wurde - nur ein Drittel unserer Kosten berechnet, sondern ihre gesamte Ausbildungsvergütung, da sie über 18 Jahre alt ist.
    Heißt das, dass sie nun ihr gesamtes Geld an mich abgeben muss???

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote from CharlottaLe;230612

    Leider wird meiner Tochter nicht -wie hier erwähnt wurde - nur ein Drittel unserer Kosten berechnet, sondern ihre gesamte Ausbildungsvergütung, da sie über 18 Jahre alt ist.


    Sag mal, hast Du das eigentlich alles aufmerksam gelesen, was hier schon geschrieben wurde?
    Deine Tochter ist raus aus Deiner Berechnung. Ganz raus. Und natürlich muss sie ihre gesamte Ausbildungsvergütung für ihren Lebensunterhalt einsetzen. Wurde aber nun schon wirklich mehrfach gesagt.

  • Ich habe alles aufmerksam gelesen!


    "Raus aus deiner Berechnung", na wie genau meinst du das denn? Sie ist drinnen und zählt, als hätte ich einen Parnter (weil sie über 18 ist). So wurde es mir heute gesagt.


    An anderer Stelle (hier im Forum) wurde jedoch gesagt (ich suche gleich noch danach), dass sie nur ihr eigenes Drittel unseres Lebensunterhaltes bezahlen muss (und den Rest somit behalten kann). Die nette Dame heute auf dem Amt (sie war wirklich sehr nett) stellte die Situation aber ganz anders dar.
    Nämlich als Beispiel genannt so:


    Würde ich kein Geld verdienen, meine Tochter jedoch 2000,-€, dann würde ich kein Hartz4 bekommen & sie müsste ihr gesamtes Geld einsetzen & für mich sorgen.
    Könnt ihr das bestätigen?

  • Quote from Floeckchen;229845

    Sie müsste Dir "nur" 1/3 Miete, Strom, Telefon und je nach Bedarf Nahrung und Hygiene abgeben in einer WG wäre das die Hälfte.


    Quote from Turtle1972;229876

    Gehe doch bitte in Bezug auf Belohnung erstmal auf die Frage ein, wie du auf die Idee kommst, deiner Tochter verbleibt vom hart verdienten Geld mehr, wenn sie in einer WG 1/2 der Kosten zu tragen hat, während sie bei dir lediglich 1/3 der Kosten zu übernehmen hätte.


    1/3 der Kosten und nicht auch mich und meinen Sohn.


    Quote from George O Gore III;229892

    Reicht dein eigenes Geld für so eine Priviligierung nicht aus, muss die Tochter eben mit dem auskommen, was sie selbst verdient.


    Muss MEINE TOCHTER mit dem auskommen,was sie selbst verdient! Aber sie muss doch nicht mich noch mit finanzieren.


    Quote from George O Gore III;229895

    Wenn also 1/3 eurer Miete nicht erheblich mehr beträgt als 250 €, wo ist dann bei einem Auszug die Ersparnis?


    Denn etwaige Kosten können jetzt durch drei geteilt werden und müssen dann von deiner Tochter alleine getragen werden.


    pAp, du hast selbst geschrieben:

    Quote from pAp;229934

    Oder sie gibt zu Hause einen fairen Anteil ab und hat mehr Geld verfügbar.


    So wie es die Dame vom Amt schilderte, gibt sie alles ab!


    Quote from CharlottaLe;229939

    Ja, ich stelle mir das so vor, dass die Arge ihre ganzen 550€, die 100€ Unterhalt und die 190€ Kindergeld mit in meinen "Gehaltstopf" stopfen. Dazu kommen 300€ Unterhalt für meinen Sohn, sein Kindergeld und mein Gehalt. Dann wird kräftig umgerührt und ich bekomme vielleicht keine Unterstützung vom Amt.


    Wenn ich ganz direkt bin, dann habe ich etwas Angst davor.


    Genau das scheint eingetroffen zu sein!


    Quote from pAp;229941

    Wenn ein Kind seinen eigenen Lebensunterhalt sicherstellen kann, dann gehört es nicht zur Bedarfsgemeinschaft, das Einkommen ist dann natürlich nicht bei Euch als Bedarfsgemeinschaft angerechnet.
    Die auf dieses Kind entfallenden Miet-/Heizungsanteile bekommst Du natürlich nicht mehr vom Jobcenter.


    DAS wäre ja auch gerecht! Leider scheint es in der Realität anders auszusehen...
    Liegt es eventuell daran, dass sie über 18 ist?


    Quote from Turtle1972;230007

    Der Unterhalt wird zusmamen mit den anderen Einkünften der Tochter gegen ihren Bedarf gerechnet. Hat sie mehr als der Bedarf beträgt, fällt sie aus der BG. Übersteigendes Einkommen würde dann bis zur Höhe des Kindergeldes (also maximal 184 Euro) dir als Einkommen angerechnet werden.


    Und hier klingt es so, wie es die Sachbearbeiterin heute genannt hat. All unsere Einkünfte in EINEN großen Topf!

  • Du glaubst uns hier kein Wort, stimmts?

    Quote from CharlottaLe;230633

    All unsere Einkünfte in EINEN großen Topf!


    Falls Du einen schriftlichen Bescheid dieses Inhalts bekommst, dann lege sofort fristwahrend Widerspruch ein. Und suche dann einen Anwalt auf.

  • Ich habe jetzt keinen Bock, 6 Seiten durchzuforsten.


    Wenn es so ist, dass deine Tochter mit ihrem Einkommen ihren Bedarf in dem Maße deckt, dass sie noch einen Teil des Kindergeldes dazu braucht, dann ist es natürlich im Endeffekt so, dass quasi ihr ganzes Einkommen angerechnet wird.


    Lohn, Unterhalt und einen Teil des Kindergeldes muss sie für ihren Bedarf einsetzen. Das restliche Kindergeld ist auf deinen Bedarf anzurechnen.


    "Über" hat deine Tochter dann nur, was es als Freibetrag für Erwerbstätigkeit gibt. Also 100 Euro Grundfreibetrag + 20% vom Betrag zwischen 100 Euro und ihrem Bruttolohn.


    Sie wird dich definitiv NICHT mit finanzieren müssen. Begreif das bitte endlich. Und wenn du heute im Amt genausowenig begriffen hast, wie du es hier tust, dann wundert mich dein neuerlicher Beitrag überhaupt nicht.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote from Turtle1972;230644

    Sie wird dich definitiv NICHT mit finanzieren müssen. Begreif das bitte endlich. Und wenn du heute im Amt genausowenig begriffen hast, wie du es hier tust, dann wundert mich dein neuerlicher Beitrag überhaupt nicht.


    Vielen Dank! :(


    Es geht hier nicht um Begriffsstutzigkeit, sondern darum, dass sich eure Aussagen mit denen der Sacharbeiterin unterschieden haben. Ich wollte lediglich herausfinden... , egal, ich bin enttäuscht über dieses Unverständnis von euch. :(

  • Sei mir nicht böse, aber wenn man 6 Seiten braucht und immer noch nicht die Hälfte verstanden hat, dann wage ich es zu bezweifeln, dass du die Hälfte von dem, was der/die SB gesagt hat, korrekt verstanden hast.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Quote from CharlottaLe;230648

    egal, ich bin enttäuscht über dieses Unverständnis von euch.


    Das macht mich echt betroffen.


    Aber so enttäuscht kannst du auch wieder nicht sein, weil dir gleich in den ersten Beiträgen der Zahn gezogen wurde, daß du deine Dankbarkeit über deine tolle Tochter über Gelder der Öffentlichen Sozialfürsorge finanzieren kannst.
    Wenn man also auf den wesentlichen Sachverhalt zurückkommen darf, so kann deine Tochter ausziehen, müßte sich allerdings Ausstattungswünsche über ein schlichtes Schüler/Azubi-Dasein hinaus mit eigener Erwerbstätigkeit finanzieren, da du selbst dies nicht kannst weil du selbst von Transferleistungen lebst und der Steuerzahler dafür nicht zuständig ist.


    Bleibt sie bei dir, muß sie wie jeder Azubi von Azubi-bezogenen Einkünften ihren Anteil an Miete und Lebenshaltungskosten finanzieren.


    Das Prinzip ist doch eigentlich sehr klar.

  • Hallo CharlottaLe,


    dem "Sei mir nicht böse" vom Turtle möchte ich mich allzu gerne anschließen, um abschließend zu dem Resümee zu kommen,
    dass es Dir vom ersten Beitrag an hauptsächlich um die Präsentierung einer bestimmten Person ging, nämlich

    Quote from CharlottaLe;229837


    Meine Tochter (18)

    sowie

    Quote from CharlottaLe;229837


    ihre Mühe & Fleißigkeit


    Dass Dir dieses Thema mentale Kapazitäten entzieht, sich den reinen Sachfragen zu widmen, klingt verständlich.
    Das kannst Du uns aber nicht anlasten.