Kinder aus der Bedarfsgemeinschaft genommen-Anrechnung KG???

  • Hallo,


    hab gesucht doch leider nix gefunden. Hab mal wieder ein neues Problem.


    Also: Meine Kinder, 4 und 6, wurden zum 01.09. aus der Bedarfsgemeinschaft genommen und beziehen nun KG, UHV und WG. Ich bekomme weiterhin Hartz IV. Soweit so gut.
    Allerdings wurde mir jetzt ab 01.12. 20,66€ Kindergeld angerechnet, mit der Aussage der Sachbearbeiterin, dass die Kinder nun einen Einkommensüberhang haben und sie mir unterhaltspflichtig sind. Warum das nun allerdings schon ab 01.12. ist, kann mir keiner sagen.
    Meine Fragen dazu:
    1. Kann das Kindergeld plötzlich angerechnet werden?
    2. Wieso kann überhaupt was angerechnet werden, wenn die Kinder nicht mehr zur Bedarfsgemeinschaft gehören?
    3. Wenn es nicht rechtens ist, wie lege ich am Besten Widerspruch ein?


    Danke schonmal im Voraus.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Wenn ein Einkommensüberhang durch das Einkommen der Kinder enstanden ist, dann wird dieses aus den vom Amt bereits genannten Gründen auf Deinen Bedarf angerechnet.

    Grüsse,

    Mandy

    [SIZE=1]Ich beantworte ab sofort KEINE PN mehr, weshalb Threads geschlossen und/ oder bearbeitet bzw. entfernt wurden oder man eine Verwarnung erhielt. Wenn dies der Fall ist, dann hat das seinen Grund -> [SIZE=2]Forumsregeln [/SIZE] ->LESEN!!!!!)![SIZE=2]. [/SIZE][/SIZE]

  • Kann durchaus passieren.

    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Der Kindergeldüberhang wurde dir auch schon vorher als Einkommen angerechnet, durch die automatische Verschiebung bei der Berechnung. Er wird nur jetzt extra ausgewiesen, damit auch die 30 Euro Versicherungspauschale abgezogen werden können, das ist bei der automatischen Verschiebung nicht möglich, da der Überhang nicht als Einkommen ausgewiesen wurde.

    Gruß
    Enibas

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Nein der wurde eben vorher nicht angerechnet, ganz im Gegenteil, vorher wurde mein Anteil meines Nebenjobs anteilig auf die Wohnkosten der Kinder verteilt.
    Ich weiss ja nicht, wie das in anderen Bundesländern ist, aber bei uns im Saarland, wurden im September Anträge verschickt, womit für die Kinder, welche ja eh nur Wohnkosten bekommen hatten, Wohngeld beantragt wurde.
    Wie gesagt, die Kinder wurden zum 01.09. aus der Bedarfsgemeinschaft genommen und ab 01.12. bekomm ich nun 20,66 € Kindergeld angerechnet.


    Entweder machte sich die ARGE nicht die Mühe, die Berechnung komplett ab Sept. neu zu erstellen (die haben für die Monate Sept. - Nov. das Wohngeld zurückerstattet bekommen) oder da ist was falsch gelaufen.


    Trotzdem Danke für eure schnellen Antworten.

  • Wenn sie das Geld von der Wohngeldstelle erstattet bekommen haben, können sie es natürlich auch erst ab Dezember anrechen. Würden sie es schon ab September anrechnen, würde der Computer sagen, dass du überzahlt worden wärst und sie müssten es von dir zurückfordern, obwohl sie es ja schon von der Wohngeldstelle erhalten haben.

    Doppelt will man ja beim Amt nun auch nix haben....

    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • So ihr Lieben, hoffe ihr habt auch diesmal wieder so schnelle Antworten...


    Wie ich anfangs ja schon geschrieben hatte, ging der Unterhalt für den Großen hoch. Jetzt zum 01.01.09 wurde ja das Kindergeld erhöht und damit der Unterhaltsvorschuss gesenkt. Insgesamt haben die Kinder jetzt 18€ weniger Einkommen.
    Werd ich damit Erfolg haben, wenn ich das der Arge melde und kann ich damit rechnen, dass die 20,33€ die mir jetzt abgezogen werden, sich auf 2,33€ vermindern?


    Danke im voraus.

  • Stört das nicht?


    Meinen alle das das Gesetz okay ist?


    4 und 6 jährige Kinder müssen der Mutter Unterhalt zahlen?!

  • Ich ärgere mich ja nicht über dieses Gesetz.
    Verwandte ersten Grades sind untereinander unterhaltspflichtig.
    Ist nun mal so.


    Was mich ärgert ist einfach die Tatsache, dass ich jeden Cent angerechnet bekomme und der Vater sich nen schönen Lenz mit Hartz IV macht. Und ich muss mir von dem noch anhören, dass ich halt etwas mehr arbeiten muss, wenn es nicht reicht. Hoffe es klappt im neuen Jahr mit ner Festanstellung, dann hat sich das mit der Arge erledigt. ;-)

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote

    4 und 6 jährige Kinder müssen der Mutter Unterhalt zahlen?!



    Wo steht das bitte? Die Kinder müssen der Mutter keinen Unterhalt zahlen, sie müssen nur mit IHREM Einkommen FÜR SICH SELBST AUFKOMMEN! Deshalb sind sie, wenn IHR Einkommen FÜR SIE REICHT, NICHT mehr Mitglied der BEDARFSGEMEINSCHAFT!

    Und Kindergeld ist nunmal nach dem Einkommenssteuergesetz Einkommen des berechtigten Elternteils!

    @Bluequeen: Wenn das UVG jetzt weniger geworden ist, muss das Amt das übersteigende Kindergeld neu prüfen, korrekt.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Quote from blondes08;3438

    Meinen alle das das Gesetz okay ist?

    4 und 6 jährige Kinder müssen der Mutter Unterhalt zahlen?!



    Nein, müssen sie nicht.
    Nur das Kindergeld das Einkommen der Eltern ist, wird auch als deren Einkommen angerechnet wenn es für den Unterhalt der Kinder nicht gebraucht wird.
    Kindergeld ist nämlich eine Leistung nach dem Steuergesetz, das sicherstellen soll, das erwerbstätige den Unterhalt der Kinder steuerfrei erwirtschaften können.
    Für die arbeitende Bevölkerung ist das kein Geschenk, sondern selbst erarbeitet und im Endeffekt nix anderes wie eine Steuerrückerstattung.

    Liebe grüsse
    - der nachtvogel -

    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
    und der Anfang der Unzufriedenheit.

  • Quote from Bluequeen73;3434

    Jetzt zum 01.01.09 wurde ja das Kindergeld erhöht und damit der Unterhaltsvorschuss gesenkt. Insgesamt haben die Kinder jetzt 18€ weniger Einkommen.


    Hmm, das wundert mich jetzt aber. Das Kindergeld wurde von 154 € auf 164 € erhöht. Das heißt also ein Plus von 20 € für beide Kinder.
    Das UVG wurde von 125 € auf 117 € bzw. von 168 € auf 158 € gesenkt. Macht also bei den beiden Kindern ein Minus von 18 €.

    Nimmt man jetzt das Plus durch das Kindergeld und zieht das Minus vom UVG ab, so bleiben 2 €, die im Grunde jetzt mehr an Einkommen vorhanden sind.

  • jette ,


    stimmt. Da das Kindergeld noch nicht da ist, hab ich das noch garnicht mitgerechnet. Allerdings weiss ich immer noch nicht, wie die Wohngeldstelle den höheren UV von dem Großen einrechnet. Hab da noch keine Antwort.