kein Arbeitslosengeld und kein Krankengeld

  • pAp, Rentenantrag mit 43 Jahren, wäre wohl zu früh.
    Wir hatten schon nach einer kleineren Wohnung gesucht, was in Köln sehr schwierig ist. Kleinere Wohnungen sind in etwa gleich teuer wie die jetzige. Er will aber unbedingt aus der Wohnung raus, denn dort fühlt er sich nicht wohl und hofft, das er evtl. einen Wohnungsberechtigungsschein erhält.


    Turtle1972, er hat das mit dem Verwertungsausschluss bei einer Info-Veranstaltung gesagt bekommen.
    Tragisch wäre das nicht, da er ja wirklich erst mit dem 65. Lebensjahr an die Versicherung bzw. Auszahlung will.
    Aber den Verwertungsausschluss, nach Deiner Rechnung, würde er ja dann gar nicht benötigen. Aber man weis nicht wie das Amt reagiert und er will sicher gehen. Das werde ich aber ihm überlassen.
    Meine Nerven liegen heute morgen schon wieder blank.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Ähm, bisher hatte ich die Problematik so verstanden, dass Dein Sohn mindestens seit 2 Jahren krank ist, zur Therapie oder in eine Klinik musste. Das deutet eher nicht auf Arbeitsfähigkeit hin und deswegen meine Frage nach einer Erwerbsminderungsrente. Nun lese ich die Frage nach einer Umschulung, für die man nicht nur gesund, sondern auch ziemlich leistungsfähig sein muss (Umschulung ist eine um ein Jahr verkürzte Ausbildung gleichen Inhalts).
    Das verwirrt mich jetzt.


    Quote from Hessin;289749

    Bietet das Jobcenter auch evtl. eine Umschulung an?


    Es gibt natürlich auch Fördermöglichkeiten z. B. im Rahmen einer Reha, da muss das Jobcenter (die Arbeitsagentur!) nicht unbedingt Kostenträger sein, evtl. auch eine Berufsgenossenschaft oder ähnlich.


    Aber jetzt mal ganz ernst gesprochen:
    Es ehrt Dich, dass Du für Deinen erkrankten Sohn nach Möglichkeiten suchst und Himmel und Hölle in Bewegung setzen möchtest. Dein Blick scheint nicht einseitig und Du bist für alles offen, das ist selten. Du denkst in alle Richtungen, suchst nicht nach Schuldigen, und Du forderst nicht nur Sozialleistungen. Auch das ist heutzutage wohl selten geworden.
    Die Frage ist nur, ob das etwas bringen kann. In meinen Augen benötigt Dein Sohn eine individuelle Hilfe von sehr erfahrenen Personen, die sich mit seiner speziellen Problematik auskennen. Du hast "eigentlich" keine Fragen zu ALG I oder ALG II oder Wohngeld, sondern Du willst eine Situation lösen, die sehr vielschichtig ist und nicht nur auf Geld beschränkt ist.
    Hat er eine professionelle Beratung? Evtl. wurde ihm das im Anschluss an seine Therapie angeboten?

  • um hier offen zu sprechen, er hat eine Sozialphobie und bereits eine Therapie hinter sich.
    Die hat er aber nach der 15. Sitzung abgebrochen, da ihm dies nicht viel gebracht hat.
    Er geht nicht mal aus seiner Wohnung raus, hat keine Freunde und ist leider Einzelgänger geworden.
    Hängt wohl auch damit zusammen, da Mobbing bei der Arbeit Gang und Gebe war und er keine Kraft hatte sich zu wehren.
    Da er unbedingt Geld zum Leben braucht, muss er wohl oder übel da durch und sich Arbeit suchen.


    Du schreibt, ich suche nicht nach Schuldigen; oh doch und zwar, ob ich als Mutter versagt habe.


    Was steht ihm denn bei ALG II so alles zu? Mit dieser Thematik habe ich mich im genauen noch nicht befasst.
    Ich habe nachts Albträume und sehe ihn, um zu überleben, schon an der Tafel um was zu essen zu haben.


    Warum ist das Leben nur so kompliziert.


    LG Hessin

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote from Hessin;289756

    ...er hat eine Sozialphobie und bereits eine Therapie hinter sich. ...


    Lass mich raten, die verschärft sich derzeit?


    Quote from Hessin;289756

    Die hat er aber nach der 15. Sitzung abgebrochen, da ihm dies nicht viel gebracht hat.


    Na super, und jetzt? Welche Alternative verfolgt er denn?
    Woran hat er das denn festgemacht mit dem "nichts gebracht"?


    Quote from Hessin;289756

    Er geht nicht mal aus seiner Wohnung raus...


    Das spricht sowohl gegen Arbeit als auch gegen Umschulung.


    Quote from Hessin;289756

    Hängt wohl auch damit zusammen, da Mobbing bei der Arbeit Gang und Gebe war und er keine Kraft hatte sich zu wehren.


    Es gibt Mobbing, keine Frage. Aber es gibt auch Menschen, die berechtigte Kritik und Aufforderung zu arbeitsüblicher Leistung als Mobbing empfinden. Also Vorsicht mit solchen Aussagen.


    Quote from Hessin;289756

    Da er unbedingt Geld zum Leben braucht, muss er wohl oder übel da durch und sich Arbeit suchen.


    Wenn er wirklich diese Sozialphobie hat, dann wird das nichts. Es sei denn, er findet eine Arbeit ohne Kontakte zu anderen Menschen. Aber was könnte das sein? In der heimatlichen Wohnung Kugelschreiber zusammenbauen gibt es nur im Märchen.


    Quote from Hessin;289756

    ...und zwar, ob ich als Mutter versagt habe.


    Unsinn!


    Quote from Hessin;289756

    Was steht ihm denn bei ALG II so alles zu?


    Eine Regelleistung von 391 Euro und die angemessene Miete/Heizung, für Köln derzeit wohl 412 Euro, also insgesamt 803 Euro.
    Nein, mehr nicht, also kein Wohngeld oder anderes Geld, das ist das, was der Gesetzgeber als Existenzminimum bezeichnet.
    Zu der zu teuren Wohnung und den 6 Monaten habe ich schon was geschrieben.


    Quote from Hessin;289756

    Ich habe nachts Albträume und sehe ihn, um zu überleben, schon an der Tafel um was zu essen zu haben.


    Was spricht gegen die Tafel?


    Und an der Stelle werde ich mich auch ausklinken.
    Wie schon gesagt, er benötigt umfassende Hilfestellung, und zwar in erster Linie für seine psychische Erkrankung. Sonst wird das nie mehr was. Und danach geht es um Geld und erst viel später wieder um Umschulung oder Arbeit.
    Nur: Dazu kann man aus der Ferne nichts sagen, dazu müsste man ihn und seine Krankheit genau kennen. Und deswegen sind Tipps und Ratschläge niemals zielführend.
    Suche mit ihm oder für ihn eine Beratungsstelle in seiner Nähe.

  • Frage: er hat ja bis jetzt ALG 1 bekommen, d. h.: er musste für den allgemeinen Arbeitsmarkt verfügbar sein. Gab es denn keine Maßnahmeangebote von der Agentur für Arbeit in dem gesamten Jahr? Er muss doch auch Termine bekommen haben, konnte er dort hin gehen?! Hat er Vermittlungsvorschläge bekommen, selbst Arbeit gesucht, Vorstellungsgespräche gehabt?

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • er war zwischenzeitlich krank und hat KG bekommen. Der MDK hat ihn ohne zu sehen arbeitsfähig geschrieben, obwohl Widerspruch vom Arzt und von ihm gemacht wurde.
    Also hat er sich wieder Arbeitssuchend gemeldet. Blieb ihm ja nichts Anderes übrig.
    Termine bei der Agentur für Arbeit ist er immer hingegangen.
    Hat zwar viel Überwindung gekostet, aber was sollte er sonst machen. Die KK hat ihn vorzeitig ausgesteuert.


    Er hat Termine bekommen, die er auch wahrgenommen hat, beworben, Initiativbewerbungen geschrieben, aber es ist nie zu einem Vorstellungsgespräch gekommen. Da hat er jetzt wieder Panik davor und diese Phobie ist noch schlimmer geworden.
    Maßnahmeangebote hat er nie erhalten.

  • heute bin ich wirklich fix und fertig.
    Mein Sohn hat gestern abend angerufen und nur geheult.
    Er muss ja bis morgen für das Jobcenter alle Unterlagen zusammen stellen.
    Seine Krankheit muss er jetzt erst mal hinten anstellen, da er ja Geld benötigt und gezwungen ist arbeiten zu gehen.


    Am Wochenende kommt er mal nach Hause, damit ich ihn etwas aufbauen kann.


    Aber meine eigentliche Frage ist, ich schreibe dies in diesem Beitrag weiter, er muss sich ja bewerben vom Jobcenter aus,
    wo finde ich Bewerbungsvorlagen. Habe schon im Internet recherchiert und nichts gescheites gefunden.
    Wie soll man die 2 Jahre, wo er, sagen wir mal untätig war begründen?
    Er bekommt das alleine nicht hin.


    Sein letzter Arbeitstag war ja der 30.06.12.
    Kann man, um es etwas zu verschönigen, im Lebenslauf schreiben: ab 1.7.12 Krankheitsbedingte Auszeit und dann ab 1.10.13 Arbeitssuchend?


    Wäre schön, wenn ihr mir weiter helfen könntet oder entsprechende Tipps geben könnt.


    Ich glaube, wenn es mit ihm so weiter geht, werden wir ihn nach Hause holen. Ist zwar keine Lösung für immer, nur kleines Zimmer, aber besser wäre es für seine Gesundheit und er wäre nicht so einsam.


    Danke allen
    LG Hessin

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote from Hessin;289939

    Seine Krankheit muss er jetzt erst mal hinten anstellen, da er ja Geld benötigt und gezwungen ist arbeiten zu gehen.


    Was sagt der Arzt dazu?


    Quote from Hessin;289939

    ...wo finde ich Bewerbungsvorlagen.


    Er soll zum Jobcenter das mitnehmen, was er hat und wenn das nichts taugt, dann wird man ihm ein Bewerbungstraining zuweisen, wo er Unterlagen erstellen kann.
    Jedenfalls dann, wenn er arbeitsfähig ist...

  • er geht zu seinem Arzt nicht mehr. Mit diesem war er nicht zufrieden. War dort nur Massenabfertigung und die Belange nicht ernst genommen.
    Einen guten Arzt zu finden ist heute sehr schwer.


    Das mit dem Bewerbungstraining ist ein guter Tipp.


    Danke
    LG Hessin

  • ich muss noch einmal nerven bezüglich einer Frage:


    Sollte dem Antrag morgen auf ALG II genehmigt werden und ich würde für ihn kurzfristig eine Klinik finden, bekommt er dann weiterhin ALG II oder wo bekommt er dann Geld her?


    LG
    Hessin

  • ich schon wieder.


    Am 2.6. war mein Sohn doch beim Jobcenter, da hat er nur die Eingliederungsvereinbarung und ein Formular seiner bisherige Tätigkeiten
    bekommen.
    Im Internet hat er dann den Hauptantrag für heute ausgedruckt mit Anlagen, dies alles ausgefüllt mit sämtlichen Unterlagen für heute den Termin den er um 8 Uhr wahrgenommen hat.
    Was jetzt wirklich überrascht, die Sachbearbeiterin hat sich die Dokumente angesehen, wäre alles in Ordnung und hat zur weiteren Bearbeitung einen neuen Termin für den 7.7. bekommen. Da die Sachbearbeiterin ab Montag in Urlaub ist, kann er dann zur Vertretung.
    So, was ist jetzt mit Krankenkasse, Miete, Lebensunterhalt?


    Ist das die deutsche Bürokratie? Ist da was schief gelaufen?
    Könnt ihr mir sagen, ob das normal ist.


    Viele Grüße
    Hessin1

  • Hast Du mittlerweile mit ihm eine Beratungsstelle vor Ort aufsuchen können?
    Es wird wirklich mehr als dringend! Ich bin kein Arzt und kein Psychologe, aber Therapie abgebrochen, Medikamente abgesetzt und nicht mehr zum Arzt gehen, das wird übel enden. Ganz übel. Da hilft auch kein ALG II...


    Quote from Hessin;289999

    ...die Sachbearbeiterin hat sich die Dokumente angesehen, wäre alles in Ordnung


    Wo ist denn dann jetzt das Problem?


    Quote from Hessin;289999

    und hat zur weiteren Bearbeitung einen neuen Termin für den 7.7. bekommen.


    Bei wem und warum, wenn schon "alles in Ordnung" ist?
    Oder geht es da um den Termin beim Arbeitsvermittler?


    Quote from Hessin;289999

    So, was ist jetzt mit Krankenkasse, Miete, Lebensunterhalt?


    Das wird dann im Bescheid drinstehen. Und wenn "alles in Ordnung" ist, dann sollte der kommen.


    Quote from Hessin;289999

    Ist da was schief gelaufen?


    Ja.
    Du hättest nämlich Deinen Sohn begleiten können und nun konkrete Angaben machen können. So ist wieder alles nur Hörensagen...

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Ich wollte ihn ja begleiten, wäre dafür gerne die 150 km zu ihm gefahren. Er wollte das nicht.
    Ich kann ihn dazu nicht zwingen.
    Morgen kommt er nach Hause und nächste Woche fahre ich mit ihm zurück nach Köln und bleibe 1 Woche dort.
    Das ich paar Tage zu ihm kommen kann, hat sehr große Überredungskunst gebraucht.
    Er schämt sich sehr und man benötigt echt viel Fingerspitzengefühl.



    Das wird nicht nur übel enden. Ich glaube er weis es noch nicht oder sagen wir mal ihm ist es nicht bewusst.


    Beim Jobcenter ist bestimmt was falsch gelaufen.


    Ich weis jetzt echt nicht mehr weiter, wie ich helfen kann. Bin zwar auch nicht mehr die Jüngste, chronisch sehr krank,
    aber er ist und bleibt mein Kind egal wie alt er ist.


    Meinem Mann und mir liegen die Nerven blank.


    Entschuldigt bitte, wenn ich das hier so schreibe, ist ja ein Forum für Hilfestellungen aber momentan geht nichts mehr bei mir.


    LG Hessin


    Was könnte ich vor Ort machen um in Erfahrung zu bringen, was da los ist?

  • Quote from Hessin;290044

    Ich weis jetzt echt nicht mehr weiter, wie ich helfen kann.


    Du kannst ihm nicht helfen. Ist hart, aber das musst Du langsam mal einsehen:
    Er ist krank. Er braucht fachliche professionelle Hilfe.

  • ja, es klingt hart ist aber leider so. Das habe ich schon lange eingesehen und blicke halt immer vorausschauend.


    Er ist krank und benötigt professionelle Hilfe, aber jemand zu finden der ihm dabei helfen kann ist schwierig.
    Die Ärzte haben alle sehr lange Wartezeiten und kurzfristig einen Termin zu bekommen ist schier unmöglich.


    Ich habe sogar schon mehrere Ärzte wegen einem Termin angerufen, aber vergebens.
    Er müsste wirklich in eine Klinik, aber sein vorheriger Arzt hat das irgendwie zu lasch behandelt.


    Er macht sich selbst auch Sorgen, auch wie es finanziell weiter geht. Da helfen wir ihm schon so gut es geht, da unsere Rente auch nicht berauschend ist.

  • ich möchte mich noch einmal bei euch melden, da ihr wirklich sehr hilfsbereit seid und mit Rat zur Seite steht.


    Ich weis jetzt erst mal u.a. den Grund, warum wir unseren Sohn nicht besuchen durften und er lieber nach Hause gekommen ist.


    Er hat sich einfach geschämt. Ich bin aber erleichtert, das er uns jetzt mit einbezieht.


    Seine Wohnung war in einem sehr unsauberen Zustand und hat über 1 Jahr kein Tageslicht bekommen.
    Post, teilweise nicht geöffnet.


    War 1 Woche bei ihm, habe geschuftet 10 Stunden am Tag und jetzt fühlt er sich in der Wohnung wieder wohl.


    Aber das eigentliche Problem , seine Krankheit, ist immer noch nicht gelöst.



    Heute hat er im Jobcenter seinen Antrag auf ALG2 abgegeben. Wann dem stattgegeben wird, wurde nicht gesagt.
    Die Sachbearbeiterin will das alles erst mit dem Dienstleiter besprechen und er ist auch nicht der einzige Fall.


    Er bekam in etwa die Höhe des Betrages mündlich gesagt.
    Das macht ihm jetzt wieder schwer zu schaffen, da ihm nur noch täglich 3 Euro für die Lebenshaltungskosten zur Verfügung stehen.
    Also abzüglich seiner monatlichen Verpflichtungen.


    Wir wissen nicht wie es weiter gehen soll. Eine Option für ihn ist noch nach Hause zu kommen, dann hat er schon einmal die Nebenkosten gespart. Er möchte auch gerne nach Hause.
    Ich werde mich mal vorsorglich hier nach Termine bei den Fachärzten erkundigen.


    Ich danke euch fürs Lesen und berichte euch wie es weiter geht.
    Wenn ich darf.


    LG
    Hessin