Käse Spätzle, super einfach, schnell, lecker & preiswert :-)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Käse Spätzle, super einfach, schnell, lecker & preiswert :-)

      Käse Spätzle für 4 Personen:

      500 gr. Spätzle (alternativ Fussili ) zw. 0,39-0,89 €
      200 Gouda (von Stück) ca. 0,80-1,00 €
      200 gr. Sahne (1 Päckchen) ca. 0,45 €
      Wer mag noch etwas Salz
      Nach Belieben Dänische Röstzwiebeln

      Spätzle oder Nudeln in Salzwasser kochen
      In der Zwischenzeit die Sahne in einen Topf geben und den Gouda gehobelt hinzufügen. Ständig umrühren bis die Sahne kurz aufgekocht und der Käse komplett geschmolzen ist, dann von der Platte nehmen. (Wer es würzig mag, fügt noch etwas Salz hinzu. Wer es milder mag, braucht dies nicht, da der Käse ansich salzig ist. ) Nachdem die Nudeln fertig sind, diese kurz unter kaltem Wasser abschrecken, dann die Käse-Sahne Soße in die Nudeln unterrühren. Fertig! Nach belieben noch mit Dänischen Röstzwiebeln bestreuen.

      Bei leichter Abwandlung und ca. 3 € mehr, kann man auch ganz einfach "American Cheese Noodels" zaubern.

      Statt Spätzle werden jetzt kleine Hörnchen gekocht. Statt des Gouda nimmt man Irischen Cheddar Käse (gibt es an der Käsetheke oder abgepackt bei Rewe, Kaisers etc.)

      Super lecker, mag bei uns mal ausnahmsweise jeder :)
      (Allerdings nicht empfehlenswert, wenn Kalorienzählen angesagt ist.;))

      Guten Appetit!
    • Ohne Sahne und dänische Röstzwiebeln geht's kalorienärmer und preiswerter:

      Spätzle aufsetzen.

      1 gr. Zwiebel hacken und in etwas Fett (Butter, Öl) bei niedriger Temperatur anschwitzen (Tipp: Zwiebeln salzen, dann werden sie beim Anbraten süß).

      Auch alles Weitere bei niedriger Temperatur:

      - Spätzle abgießen und direkt in die Pfanne mit den Zwiebel schütten.
      - Alles gut vermischen.
      - Geriebenen Käse nach und nach unterrühren.
      Bis zum gewünschten Bräunungsgrad in der Pfanne drehen und wenden.
      (Je nach Sorte zieht sich der Käse während des Bratens mehr oder weniger zäh durch's Geschehen, was mit der Zeit aber nachlässt ...)

      Abschließend nach Gusto pfeffern und salzen, fertig.
    • Hallo,

      Käsespätzle im "Original" werden so zubereitet:

      Vorab: Pro Ei rechnet man ca. 60 g Mehl

      Man bereitet einen Teig von Eiern und Mehl und einer Prise Salz zu. Aus diesem Teig kann man dann (Original-) Spätzle zubereiten mit Hilfe einer Spätzlereibe oder einem Sieb. Die Spätzle werden genauso gekocht wie Nudeln.
      Der Spätzleteig muss beim Rühren Blasen werfen, falls er zu dünnflüssig ist, kann man noch Mehl dazu tun. Falls er zu dickflüssig ist, kann man noch lauwarmes Wasser zufügen.

      Man nimmt dann Zwiebeln, schneidet diese in Ringe und brät diese in einer Pfanne an.

      Dann fettet man eine Auflaufform und schichtet in diese abwechselnd Spätzle, Zwiebeln und geriebenen Käse. Die letzte Schicht soll also Käse sein. Die Auflaufform gibt man ins Backrohr und überbäckt das Ganze, bis der Käse geschmolzen und evtl. auch bräunlich ist - je nach Geschmack.

      Mit dieser Zubereitung das Gericht alles andere als trocken und sehr lecker!

      LG
    • neu76;222334 schrieb:

      Hallo,

      Käsespätzle im "Original" werden so zubereitet:

      Vorab: Pro Ei rechnet man ca. 60 g Mehl

      Man bereitet einen Teig von Eiern und Mehl und einer Prise Salz zu. Aus diesem Teig kann man dann (Original-) Spätzle zubereiten mit Hilfe einer Spätzlereibe oder einem Sieb. Die Spätzle werden genauso gekocht wie Nudeln.


      LG



      TZTZTZ*lol
      Originale Spätzle werden geschabt und nicht durch ein Sieb oder eine Reibe gedrückt