Voraussichtlich 2 Monate arbeitslos

  • Hallo!
    Bin in der letzten Woche meiner Ausbildung und möchte auch nicht übernommen werden und habe auch kein schriftliches Angebot erhalten.
    Habe einen neuen Ausbildungsvertrag bei einem anderen Unternehmen bereits Unterschrieben, Beginn im September.
    Grundsätzlich würde ich also keinerlei Sperrzeiten erhalten.
    Nun soll ich allerdings ein Blatt unterschreiben, auf dem steht, dass ich kein Angebot nach der Ausbildung von der Firma XYZ annehmen werde.
    Das könnte doch eine Sperrzeit begründen, oder?
    Oder wird die voraussichtlich vorübergehende Arbeitslosigkeit als entlastend gewertet?


    Muss ich die Unterschrift verweigern um Sanktionen zu entgehen???




    Gruß

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote from _abcdefg_;219589

    Bin in der letzten Woche meiner Ausbildung ...


    Wann bekommst Du Dein letztes Geld?



    Quote from _abcdefg_;219589

    Grundsätzlich würde ich also keinerlei Sperrzeiten erhalten.


    Von wem?

    Quote from _abcdefg_;219589

    Oder wird die voraussichtlich vorübergehende Arbeitslosigkeit als entlastend gewertet?


    Warum Arbeitslosigkeit? Wodurch bist Du an einer Tätigkeit in der Zwischenzeit gehindert?

  • Geld gab's das letzte mal letzte Woche.
    Die Sperrzeit wäre wohl vom Arbeitsamt zu befürchten?!?
    Nun ja, da mir die Tätigkeit der aktuellen Ausbildung keinerlei Freude bereitet und ich auch nicht sonderlich dafür "geeignet" bin sind wohl 2 Monate Pause nötig, bevor ich dann einen Beruf erlernen darf, der mir hoffentlich eher liegt;)



    Aber nun meine Frage; ist eine Sperrfrist zu befürchten wenn ich diesen Schrieb unterschreibe oder sollte ich anbieten, ihn ein wenig umformuliert zu unterschreiben?

  • Quote from _abcdefg_;219609

    ...sind wohl 2 Monate Pause nötig...


    Warum nicht. Wenn man sich das leisten kann.
    Der Steuerzahler wird Dich natürlich nicht dabei unterstützen.

    Quote from _abcdefg_;219609

    ...bevor ich dann einen Beruf erlernen darf, der mir hoffentlich eher liegt...


    Ähm, Du fängst zwei Ausbildungen an, ohne Dich über Deine Eignung für den Beruf zu erkundigen?

  • Quote from _abcdefg_;219589


    Nun soll ich allerdings ein Blatt unterschreiben, auf dem steht, dass ich kein Angebot nach der Ausbildung von der Firma XYZ annehmen werde.
    Das könnte doch eine Sperrzeit begründen, oder?


    Natürlich und zu Recht.
    Denn immerhin ist es deine Angelegenheit zuzusehen das du Arbeit hast.
    Ob nach Ausbildung, vor Ausbildung - oder zwischendrin.
    ALGI ist für Arbeitslosigkeit gedacht und nicht um Urlaub zu machen.


    Wenn sie dich also weiterhin beschäftigen würden und du das nicht möchtest, handelst du dir tatsächlich eine Sperrzeit ein.
    Würden sie dich sowieso nicht weiterbeschäftigen, löst sich das Problem in Luft auf.

    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
    und der Anfang der Unzufriedenheit.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.