Fahrtkosten trotzt eigennützigen Umzug??

  • Hallo ich heiße Nina bin 21.
    Derzeit absolviere ich in meinem Wohnort eine Ausbildung im 1.
    LJ. Ich bekomme BaB, Kindergeld und Lohn.


    In meinem Wohnort bin ich sehr unglücklich und würde gerne in die nächst größere Nachbarstadt ziehen, in der mein ganzer Freundeskreis wohnt, jedoch würden dann Fahrtkosten von monatlich 135€ anfallen, die zusätzlich zu den jetzigen Leistungen dazukommen würden:confused:. Der Mitarbeiter der Hotline meinte es wär kein Problem, doch ich halte diese Aussage für sehr fragwürdig, da ich jetzt ja direkt neben meiner Ausbildungsstelle und neben meiner Schule wohne und dann rund 80 km entfert wäre und das ja ohne "triftigen" Grund machen würde.


    Von den jetzigen Leistungen könnte ich das nicht bezahlen, da ich nicht gerade viel verdiene und meine jetzige Wohnug sehr teuer ist und eine neue nicht dolle günstiger wäre.


    Ich hoffe ihr habt eine Lösung für mein Problem
    Liebe Grüße und vielen Dank


    Nina

  • Umzug


    Hallo,
    eine Lösung für dein Problem ist es wahrscheinlich nicht unbedingt, aber wie sieht es denn aus mit einer Mitfahrzentrale, falls es sowas überhaupt in der Nähe gibt. Für die relativ kurze Strecke die du zurücklegen musst, kostet das vllt. nur 8-10€. Aber wenn der Mitarbeiter der Hotline sagt es seit kein Problem, dann sollte es eigentlich auch so sein.

  • Zitat von jutta55;225416

    Hallo,
    eine Lösung für dein Problem ist es wahrscheinlich nicht unbedingt, aber wie sieht es denn aus mit einer Mitfahrzentrale, falls es sowas überhaupt in der Nähe gibt. Für die relativ kurze Strecke die du zurücklegen musst, kostet das vllt. nur 8-10€. Aber wenn der Mitarbeiter der Hotline sagt es seit kein Problem, dann sollte es eigentlich auch so sein. Bei meinem Link entfernt gab es auch keine Probleme.



    Mir fiel gerade noch ein, dass es die Bahncard derzeit auch noch bis Ende August im Angebot gibt, vielleicht wäre das ja was um nochmal etwas zu sparen.