Günstig kochen für Singles

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Günstig kochen für Singles

      Ich mache hier mal einen Sammelthread für günstige, schnelle Singlerezepte auf. :)

      Nudeln mit Tomaten-Gemüsesoße

      Nudeln nach Bedarf
      1 kl. Dose gehackte Tomaten
      1 kl. Dose Tomatenmark
      2-3 Möhren
      1 kl. Zucchini
      Salz, Cayennepfeffer (Achtung, nur wenig!)
      Gewürze nach Belieben: Oregano, Majoran, Basilikum, Thymian, Rosmarin, Knoblauch...

      Gemüse würfeln und kurz anbraten. Tomaten und Tomatenmark zum Gemüse geben, kurz aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Währenddessen Nudeln kochen.
      Sauce würzen, mit Nudeln servieren und genießen. :)
    • Pellkartoffeln und Quark und Leberwurst etc.

      Pellkartoffeln und Quark und Leberwurst etc.

      Pellkartoffeln, Quark und Leberwurst.

      Kartoffeln kochen. Klar. Quark und Milch nehmen und mischen. Dann kommt Salz, Pfeffer und Kräutergewürz ran. Kann ja nach Geschmack variiert werden. Eigenlich ganz einfach. Gurken aus dem Glas machen sich da auch ganz gut.

      Schaschlyk - Spiesse. - Braten, bis durch ist, nach Bedarf würzen. Dazu kann man Kartoffen oder Reis machen. Eigenlich ganz einfach.

      Und preiswert obendrein. Und nimmt nicht allzuviel Zeit in Anspruch.
    • Schinken-Omelette

      Schinken-Omelette

      3 Eier
      Salz
      Pfeffer
      Kräuter (auch aus der Dose)
      Schinken oder alternativ Käse/Salami/Pilze
      1 TL Wasser

      Eier und Wasser sehr gut quirlen, Schinken in Würfel schneiden, etwas frische Kräuter dazu und mit Pfeffer und Salz würzen.
      Einfach von beiden Seiten in der Pfanne bruzeln lassen bis sich eine dicke Masse ergibt. In der Mitte falten-fertig...

      Tipp: Schmeckt auch toll mit Frischkäse bestrichen.
    • Strammer Max

      Strammer Max

      Der Klassiker:

      zwei Scheiben Brot
      Butter oder Magarine
      Wurst nach Geschmack
      zwei Eier
      Gewürze (ich nehme Salz, Pfeffer, Paprika)
      Gewürzgurken

      Aus den zwei Eiern ein Mega-Spiegelei braten und würzen. Brot normal mit Butter oder Magarine beschmieren und mit Wurst belegen (ich nehme immer Salami) und dann mit dem Spiegelei belegen. Die Gewürzgurken geben einen leckeren, frischen Kontrast.

      Esse ich sehr gerne und oft. Schnell, günstig und macht definitiv satt.
    • Bulleten mit Kartoffeln und Gemüse

      Bulleten mit Kartoffeln und Gemüse

      200 g Hackfleisch (ich nehm 150 g Rind und 50 g Schwein)
      Kartoffeln
      Gewürze
      Gemüse aus der Dose (Singleportion^^)
      Milch

      Hackfleisch mischen und würzen, daraus zwei große, platte Bulleten formen und braten. Kartoffeln kochen (Tipp: Ein bisschen mehr kochen, dann kann man sich den Tag darauf Bratkartoffeln machen). Gemüse abtropfen lassen und mit ein wenig Milch zum kochen bringen, ordentlich pfeffern. Soße braucht man durch das Milchgemüse nicht.

      Schmeckt und reicht auch ohne Kartoffeln, aber mit Kartoffeln kann man einmal kochen und hat zwei Tage ein warmes Gericht, ohne großen Aufwand :)
    • Ich "koche" total gerne gemischte Bratkartoffeln mit Ei... dazu benötigt man:
      -1 große Süßkartoffel
      -2 große Kartoffeln
      -3 Eier
      -ein bisschen Öl zum Anbraten
      -TK-Kräuter
      -Frühlingszwiebeln

      (Süß)Kartoffeln schält man und schneidet sie in kleine Würfel während man die Pfanne schon mit Öl auf dem Herd erhitzt. Dann die Kartoffeln in die Pfanne geben, Zwiebeln schneiden und reingeben. Dann schön würzen und mit Kräutern bestücken. Am Ende das Ei einrühren und fertig ist mein Leibgericht :)
    • Penne spinacci

      250g Nudeln(Penne,Spaghetti)
      200g TK-Rahmspinat
      100g frischkäse
      muskatnuß,knoblauch,ggf nüsse

      die nudeln gewohnt kochen(ordentlich salzen)
      währenddessen Spinat in Pfanne anheizen,knoblauch in Salz zerdrücken bis Paste entsteht,dazugeben,Frischkäse unterrühren
      Mit Muskatnuß und nach belieben gehackten walnüssen oder haselnüssen abschmecken.
      sehr gesund und lecker!
    • Ofengemüse

      Also bei mir gab es heute:
      -ca. 1/4 Zucchini
      -2 Tomaten
      -1 Zwiebel
      -ca. 2 El Quark
      -1 Ei

      Zucchini, tomaten und die Zwiebel in Ringe schneiden und in eine AUflaufform schichten. Den Quark mit dem Ei vermischen, nach gusto würzen, mit Kräutern, Salz, Pfeffer, Paprika, Senf oder Meerrettich und über das gemüse kippen. In den Ofen bis die Ei-QUark Masse gestockt ist. Ich fands lecker. ;D

      Außerdem beginnt jetzt die Kürbissaison. Ich besorg mir gern nen Hokkaido und marinier den mit Knoblauch und Kräutern in etwas Öl und Steck den, natürlich vor dem marinieren in Würfel geschnippelten Kürbis dann in den Ofen...braucht so lang wie es nunmal braucht, kann da keine genauen Zeitangaben machen, aber man kann gut in der zwischenzeit mal durchsaugen. Dazu: Senf oder Quark. Oder eine mischung aus Senf und Quark. :P
    • Bei uns gabs am Wochenende Hack-Gemüse-Auflauf:

      1 Stange Lauch
      1 Pck. Hackfleisch (halb und halb)
      200 Gramm Nudeln
      1 Becher Schmand
      ein kleines Glas aufgelöste Gemüsebrühe
      Gewürze nach Geschmack, ggf. auch Knoblauch
      1/2 Pck. Feta (nehme meistens nicht den Schafskäsefeta, sondern einfach den salzig eingelegten Käse - der ist zumeist günstiger, den richtigen hab ich bisher leider nur von bekannten (teuren) Marken im Laden gesehen)

      Nudeln kochen, bis sie weich sind.
      In der Zwischenzeit Hackfleisch anbraten, habe keine Zwiebeln genommen, da ja Lauch im Auflauf war; wers mag, kann aber auch zusätzlich noch 1/2 Zwiebel mit anbraten.
      Hackfleisch nach blieben würzen; bei mir z.B. auf jeden Fall mit Paprikapulver (scharf!), Salz, Pfeffer und etwas Senf.
      Lauch klein schneiden und für eine Weile hinzufügen.

      Wenn alles fertig gegart ist, kann alles in eine Auflaufform gegeben werden. Schmand und Gemüsebrühe gut vermischen (so, dass es einigermaßen flüssig ist) und über den Auflauf geben. Mit dem Käse bestreuen und ca. 15 Minuten bei 160 Grad (Umluft) überbacken.

      Hab das ganze auch schon alternativ mit Kartoffeln gemacht. Dazu Kartoffeln schälen, in möglichst dünne Scheiben schneiden und weich kochen.

      Auch das Gemüse kann natürlich nach belieben variiert werden. Hier wären meine bevorzugten Alternativen Zucchini oder Paprika oder auch beides in Kombination =)
    • Labskaus
      60-70% Kartoffel (müssen nicht mehr die Frischsten sein) und 40-30% Cornet-Beef aus der Dose
      Zwiebel, saure Gurken, rote Beete, etwas Milch, Eier

      Kartoffeln schälen und kochen, Cornet Beef zerkleinern
      Wenn die Kartoffel gar sind abgießen, Cornet Beef hinzugeben etwas Pfeffer und Muskat dazu und grob durchstampfen, dabei event. etwas Milch angießen, klein geschnittene angedünstete Zwiebeln und klein geschnittene Gurken zu fügen, alles zusammen erhitzen und mit Spiegeleiern, roter Beete und sauren Gurken garnieren.
      Reste einfrieren oder am nächsten Tag in der Mikrowelle warm machen.

      Schmeckt besser als es aussieht!!!
    • quaba;242186 schrieb:

      Labskaus
      60-70% Kartoffel (müssen nicht mehr die Frischsten sein) und 40-30% Cornet-Beef aus der Dose
      Zwiebel, saure Gurken, rote Beete, etwas Milch, Eier

      Kartoffeln schälen und kochen, Cornet Beef zerkleinern
      Wenn die Kartoffel gar sind abgießen, Cornet Beef hinzugeben etwas Pfeffer und Muskat dazu und grob durchstampfen, dabei event. etwas Milch angießen, klein geschnittene angedünstete Zwiebeln und klein geschnittene Gurken zu fügen, alles zusammen erhitzen und mit Spiegeleiern, roter Beete und sauren Gurken garnieren.
      Reste einfrieren oder am nächsten Tag in der Mikrowelle warm machen.

      Schmeckt besser als es aussieht!!!


      Naja eigentlich kommt in den Moppelkotz noch Fisch rein und mit dem Saft/ Flüssigkeit der roten Beete wird es verrührt. Das gibt eine einigermaßen manierliche Farbe und sieht dann nicht so aus wie Hirn auf der Strasse.


      [FONT=Comic Sans MS, Arial][SIZE=+1] [/SIZE][/FONT]
      [SIZE=+1]Labskausgedicht[/SIZE]
      [SIZE=+1]
      [/SIZE]

      Was wäre am Ende lieber Gott,
      die ganze Seefahrt wert,
      Stände nicht zuweilen so ein Pott mit Labskaus auf dem Herd.
      Und fragt man einen Seemann mal,
      ob Labskaus oder Kuß,
      so ruft er: „Hier gibt es keine Wahl,
      ich bin für beides ,Schluß“.
      Erst kippt er einen scharfen Schnaps,
      noch besser kippt er zwei;
      dann folgt mit einem einz gen Haps
      das ganze Spiegelei.
      Und wenn es von den Lippen leckt,
      das ist ihm völlig wurscht,
      Hauptsache, daß es richtig schmeckt,
      und dann zum Schluß der Durst!
      Und während er das Kinn abwischt,
      sind alle Sorgen fern,
      Zufrieden denkt er, wenn es zischt,
      jetzt leb ich wieder gern!
      Was sagt der Arzt?
      Der Bauch muß weg,
      das Herz ist überlastet!
      Das schert mich heute einen Dreck,
      ab morgen wird gefastet!
      Dem Laien ist der Labskaus fremd,
      weshalb er ihm mißtraut,
      sein Aussehen ist es, was ihn hemmt-
      es scheint ihm vorgekaut.
      Er ahnt nicht was sich drin verbirgt,
      und wittert allerlei,
      heimtückisch schielt, -- indes er würgt,
      das fette Spiegelei.
      Das ganze schmückt ein dicker Kranz von Rotebeet Salat,
      Was ist denn das? Ein Heringsschwanz!
      Verdächtig in der Tat!
      Doch läßt er aquavitgestärkt
      Dem Schicksal seinen Lauf,
      und zwischendurch, wenn`s keiner sieht,
      stößt er mal kräftig auf.
      Die Schüssel wandert hin und her
      Und munter wird gezecht,
      und hat man keine Zähne mehr,
      dann schätzt man es erst recht.
      Es schmeckt sogar bei Stärke 10 auf wild bewegter See,
      und fängt es an sich umzudreh`n,
      geht man schnell nach Lee,
      und wenn man es dann wiedersieht,
      genauso wie es war,
      denkt man bloß, ach laß man, Schiet,
      es schmeckt doch wunderbar!
    • quaba;250143 schrieb:

      Ja, die kleinen Hackbällchen müssen zur Zeit selbst gemacht werden. Hört sich gut an Dein Rezept.

      Mein Lieblingsfertiggericht war bisher: Kottbullar mit Blattspinat (gefroren) und Kartoffelpüree (Tüte)



      Ok,
      aber selbst ohne Pferd möchte ich nicht wissen was in den Kottbullar drin ist und TütenPü ist doch nur *würg.
      aber das hatte ich heute auch
      Kartoffelpürre, mit Kotelett und frischen Sauerkraut .

      Als Nachtisch gab es Bananenschaum
    • Es ist kurz vor Ostern und es geht wieder los mit einem wirklich finnischen Nationalgericht:

      Mämmi
      Cooking Finland: Mämmi, a traditional Finnish porridge or pudding

      Das ist Malzpudding, aber schaut euch das Bild an. Man ist sich nie so sicher was da wirklich drin ist, optisch ist es eine Grenzerfahrung. Es schmeckt übrigens so, wie es aussieht.

      Aber das Ganze kann man noch toppen und man genießt gleich hinterher ein leckeres [U]Teereis[/U] (jyvaskyla-for-beginners.blogsp…uff-in-finland-terva.html), nein nicht Tee-Reis und sondern TEEReis. Es riecht wie Teer und geschmacklich kommt es auch in die Richtung. Den Aromastoff Terva findet man in recht vielen Speisen und ist wirklich interessant, aber gewöhnungsbedürftig.