18 Jahre alt, Auszug bevorstehend. Was nun?

  • Hallo und guten Morgen,


    ich befinde mich momentan in folgender Situation:
    Ich habe keine Arbeitsstelle, Ausbildung oder sonstiges.
    Ich habe gymnasiale mittlere Reife (Leider eine ziemlich Schlechte).
    Ich wohne NOCH bei meinen Eltern, wobei diese mir drohen, mich raus zu schmeißen.
    Handwerkliche Tätigkeiten liegen mir nicht, ich bin eher schmächtig gebaut und für eine Ausbildung in einem Büro oder Ähnliches habe ich mich beworben, aber ich vermute, dass mein schlechtes Zeugnis mir im Weg steht.
    Ich habe es bis zuletzt auf einer Berufsschule versucht, jedoch sieht es da von den Noten genau so aus wie im Gymnasium - also nicht besonders gut, die Schule habe ich abgebrochen.


    Meine Frage ist nun:
    Wenn meine Eltern mich nun rausschmeißen / ich von mir aus ausziehen möchte, kann ich Unterstützung vom Staat erwarten oder müssen meine Eltern den Unterhalt bezahlen? Wenn ja, wieviel?
    Meine Eltern sind beide voll berufstätig und verdienen zusammen ca 3500 Euro brutto.


    Was gäbe es für Einschränkungen für mich?


    Vielen Dank im Vorraus

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Eltern


    natürlich können Deine Eltern Dich herausschmeissen,
    sie müssen dann Unterhalt bezahlen.
    Vom Staat wird es nur Kindergeld geben, wenn Du
    eine Schule besuchst oder eine Ausbildung suchst.
    Für alles andere sind die Eltern zuständig, bis Du
    25 bist oder eine Ausbildung abgeschlossen hast.
    Und selbst schmächtige Leute können jobben.

  • Wie mainzerin schon schrieb, sind Deine Eltern, und nur die, für Dich zuständig.
    Und sie sind natürlich auch zuständig dafür, Dir mal Beine zu machen, damit Dein zukünftiges Leben nicht nur besteht aus 'abgebrochen' oder 'schlechte Leistung'.


    Aber streng genommen bist Du für Dich selber zuständig. Du bist volljährig, stehst am Beginn eines Erwachsen-Seins. Also bring Dich mal selber auf Trapp.

  • Danke für die Antworten soweit.
    Nun haben mir meine Eltern gesagt, dass sie nichts für mich bezahlen müssten und mich einfach so rausschmeißen können, also dass ich sozusagen auf der Straße lebe. Stimmt das? Wenn ja, kann ich mit Hilfe vom Staat rechnen?

  • Das wirst du sehen, wenn du tatsächlich auf der Straße bzw. im Obdachlosenheim lebst. Denn Hellseher ist hier niemand.


    Woran liegt es, dass du nachdem du das Abi, wenn auch eher schlecht denn recht, geschafft hast, es noch nichtmal auf einer Berufsschule schaffst, zu der im Normalfall sogar Schüler ohne Schulabschluss oder Hauptschüler gehen?


    Mir erweckt sich der Eindruck, du denkst, dass Faulheit vom Steuerzahler mit einer eigenen Wohnung und monatlichem Taschengeld belohnt wird...


    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • nein


    "Ich habe gymnasiale mittlere Reife (Leider eine ziemlich Schlechte)."

    Nein Turtle, er hat kein Abi.
    Seine Eltern verdienen 3500 brutto, vom
    Staat gibt es vermutlich keinen einzigen Cent.
    Seine Eltern müssen ihm mal Beine machen.

  • Ihr seid echt große Hilfen, dankeschön. Tolles Forum, in dem man nur Vermutungen über die eigene Person und Anschuldigungen an den Kopf geschmissen bekommt, nicht schlecht.
    Auf solche "Hilfe", wenn man es so nennen kann, kann ich sehr wohl verzichten. Und ihr solltet euch mal überlegen, was ihr Leuten, die Hilfe brauchen, an den Kopf werft und warum ihr so einen gequirlten Mist schreibt.


    Markus out.

  • Amt


    wenn Sachbearbeiter schreiben, daß die Eltern
    zuständig sind, dürfte es stimmen, oder?
    Schau doch einfach mal in die Gesetze.
    Das ist die größte Hilfe, dann weißt du woran Du bist.
    Deine Eltern sind Dir unterhaltspflichtig. Ist das klar?


  • Ich habe das so interpretiert, dass ich mich auf niemanden verlassen kann wenn die Situation entsteht.

  • Naja sagen wir mal so.
    Einem faulen Kind sind die Eltern natürlich nicht unterhaltspflichtig und können es rausschmeissen.
    Nun gehen wir mal davon aus, dass das faule Kind mit ALG2 aufgefangen wird.
    Nun kommt aber der strenge Sachbearbeiter daher und sagt: " Hab hier gefühte 1952 Maßnahme Möglichkeiten. Such Dir eine aus oder ich geb Dir eine. Zusätzlich monatlich 8 Bewerbungen auf Arbeits- und Ausbildungsplätze!"
    Nun kommts wie es kommen muss das faule Kind kommt seinen Verpflichtungen nicht nach, was bei einem U25 100% Sanktion heisst.

    Von daher solltest Du Dir schnellstens Gedanken machen, auf ewig wird Dir niemand Deine "Lebensplanung" finanzieren.
    Und wenn der Amtsarzt Dir nicht attestiert, dass Du zu schwach bist um eine Schaufel zu halten, eben auch z.B. als Garten-Landschaftsbauer.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Jepp. Nur, dass bei der zweiten Variante ("Kind bekommt eigene Wohnung und ALG 2." bei der 100% Sanktion spätestens bei der 2. Sanktion, bei der es GAR NICHTS mehr gibt, auch noch ein Dritter (Vermieter) betroffen ist!


    Wenn der TE nicht beantworten möchte, wieso er nur eine schlechte "gymnasiale mittlere Reife" (was auch immer das ist) hat und wieso er in einer Berufsschule, auf die eben nunmal im Normalfall auch Azubis ohne Schulabschluss oder mit HSA gehen, nicht mitkommt (und das wohl bereits nach gerade mal einem Vierteljahr?): wie sollen wir dann helfen? Ein wichtiger Punkt ist ja doch wohl, wieso ihn die Eltern rausschmeißen wollen.


    Es ist ein Unterschied, ob er rausgeschmissen werden soll, weil er faul ist und die Eltern das als Erziehungsmethode anwenden möchten, da er sich nicht ändert oder ob sie ihn rauswerfen wollen, weil sie selbst asozial (was ich bei 3500 Euro Einkommen nicht glaube) und froh sind, dass er jetzt volljährig ist und sie ihn einfach loswerden.


    Da ich aufgrund der Indizien aber von "faul" ausgehen muss, bleibt es dabei.


    Lass dich rausschmeißen und ich garantiere dir, dass du, auch wenn du ne Wohnung und ALG 2 bekommst, in spätestens 3 Monaten 0,00 Euro erhältst, weil du dann auf NULL sanktioniert wurdest.


    Denn: wenn du wirklich was machen wolltest, würdest du nicht nach ALG 2 und eigener Wohnung gröhlen, sondern fragen, was zur Überbrückung bis zu einer neuen Ausbildung in 2012 möglich ist. Nämlich z. B. ein FREIWILLIGENJAHR!!!!!


    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Quote

    Wenn der TE nicht beantworten möchte, wieso er nur eine schlechte "gymnasiale mittlere Reife" (was auch immer das ist) hat und wieso er in einer Berufsschule, auf die eben nunmal im Normalfall auch Azubis ohne Schulabschluss oder mit HSA gehen, nicht mitkommt (und das wohl bereits nach gerade mal einem Vierteljahr?): wie sollen wir dann helfen? Ein wichtiger Punkt ist ja doch wohl, wieso ihn die Eltern rausschmeißen wollen.

    Meine Definition von schlechter mittlerer Reife:
    2 mangelhaft, 4 befriedigend um es auszugleichen, rest ausreichend.


    Und das war keine normale Berufsschule, sondern eine Höhere Berufsfachschule mit Fachgebiet Informatik, welche ich aber aufgrund persönlicher Probleme abgebrochen habe, aber, wenn ich nichts Neues finde, nächstes Jahr wieder besuche, habe dies schon mit der Schulleitung und meiner Lehrerin abgesprochen.


    Und zu "Warum Eltern rausschmeißen wollen"
    Meine Eltern sagen in der Tat, dass ich zu faul bin, obwohl um die 20 Bewerbungen auf Ausbildungsstellen und Praktika noch "in Umlauf sind", heißt, abgeschickt aber noch nicht beantwortet. Habe auch schon einige Absagen.


    Ich wohne in der Eifel. Es wimmelt hier nicht von Arbeitsstellen. Ich wohne in einem kleinen Dorf, wo es kein Fachgeschäft für Computer oder Ähnliches gibt, wo man sich hin bewerben könnte. Deswegen habe ich mich auch schon nach Köln beworben, sodass ich, wenn ich von dort eine Zusage habe, dahin ziehen kann. Ich bin mich auf mehrere Arbeitsbereiche am bewerben, aber alles Bürojobs; Fachinformatiker, Mediengestalter und so.


    Wenn ihr noch Fragen habt, bitte. Stellt diese nächstes mal bitte höflich und geht nicht von der ach so faulen Jugend aus die ihren Arsch nicht hochkriegt.


    MfG

  • Dein Zeugnis spricht doch für sich. Anhand deiner Rechtschreibung, Grammatik und Ausdrucksweise ist erkennbar, dass du mit ein wenig mehr Mühe garantiert einen besseren Abschluss hingelegt hättest. Da gibt es hier Anfragen von Studenten, die schlechter schreiben.


    Von daher ist ja wohl der Ärger deiner Eltern verständlich. Erst eine Mittlere Reife, mit der du dir die meisten Chancen verbaust und dann dein Schmeißen der Berufsfachschule, bei der du aber nächstes Jahr wieder anfangen würdest. Demnach würdest du mit Lernen den Stoff schaffen, ansonsten würdest du nicht den Gedanken hegen, dort doch wieder anzufangen, wenn du nichts anderes findest!


    Was willst du jetzt noch hören? Fliegst du, kannst du zwar ALG 2 beantragen, aber dort hast du nicht deine Eltern auf dem Schreibtischstuhl gegenüber sitzen, sondern Vermittler und Sachbearbeiter, die knallhart Pflichten von dir einfordern, dich zu Maßnahmen, ein Euro Jobs etc. schicken. Und dir das Geld streichen, wenn du nicht mitspielst.


    Wie wäre es, wenn du dich mal nach der Möglichkeit des Freiwilligendienstes erkundigst und dies deinen Eltern als Versöhnungsvorschlag und Zeichen für "Ich tu jetzt wirklich was und setze mich auf den Hosenboden." unterbreitest? Anstelle von "Schmeißt mich doch raus, dann hartze ich eben."?


    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Quote from MaBay;195728

    ...einem kleinen Dorf, wo es kein Fachgeschäft für Computer oder Ähnliches gibt, wo man sich hin bewerben könnte.


    Das war jetzt ein Scherz, oder?
    Du hast die Stirn, Dir noch eine Stelle aussuchen zu wollen die Dir genehm ist? Du wärest im ALG II-Bezug verpflichtet, Dich auf Stellen aller Art und das bundesweit zu bewerben. Auch und vor allem als Ungelernter.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Mal abgesehen davon, dass Sozialhilfe und GruSi sowieso nicht für Dich in Betracht kommen - lern mal ganz schnell umdenken!!!!


    Ich hab 1995 für meinen Ausbildungsplatz in 1996 bereits 196 Bewerbungen geschrieben (und das mit einem Notendurchschnitt von 1,8 :eek:).
    Auch in ganz unterschiedlichen Berufsbildern.


    Wach auf!!!!

    "Ich hab' hier bloß ein Amt und keine Meinung." (Friedrich Schiller)

  • Turtle


    eine schlechte gymnasiale mittlere Reife:
    wenn am Gymnasium denjenigen geraten wird,
    abzugehen, weil sie keine Chance haben, das Abitur zu schaffen.

    "2 mangelhaft, 4 befriedigend um es auszugleichen, rest ausreichend"

    damit würde ihm vermutlich kein Arbeitgeber einen Ausbildungsplatz
    geben. Mein Vorschlag: IRGENDEINE Arbeit annehmen, zu
    Hause etwas abgeben und auf der Abendrealschule einen
    besseren Abschluß schaffen, was in einem Jahr oder sogar in einem
    halben Jahr zu schaffen wäre, dann für August eine Ausbildung suchen.