Hat mein 18jähriger Sohn Anspruch auf Hartz 4 (oder eine andere Leistung)?

  • Hallo,
    trotz eifrigster Suche in diesem Forum konnte ich mir meine Fragen nicht selbst beantworten - wer kann mir helfen?
    Hat mein 18jähriger Stiefsohn J. Anspruch auf Hartz 4?
    Bis zu seinem 18. Geburtstag haben wir sein Zimmer bezahlt (er wohnt seit einem halben Jahr in einer WG) und ein Taschengeld in Höhe von 360 Euro pro Monat (in etwa so hoch ist doch der Hartz-Satz wenn ich mich nicht irre).
    Mein Stiefsohn hat einen Hauptschulabschluss, hat zwei Berufsausbildungen begonnen und nach ein paar Monaten wieder abgebrochen und macht momentan gerade diesen Bundesfreiwilligendient. Dort wird er wahrscheinlich auch bald wieder entlassen - weil er in die Kasse gegriffen und sich mit mehreren Hundert Euro bedient hat.
    Demnächst macht J. also höchstwahrscheinlich gar nichts.
    Ich selbst wohne mit meiner Frau, der Mutter von J. in einem Reihenhaus (mein Eigentum), bin schwerbehindert, habe keine Einkünfte, lebe von Ersparnissen.
    Meine Frau arbeitet als Sachbearbeiterin - sie verdient ca. 1.600 Euro netto - 660 Euro davon überweisen wir derzeit (bis zu seinem nahen 18. Geburtstag) an meinen Stiefsohn.


    Nun die Kernfrage: Müssen wir J. weiterhin unterstützen - wenn er 18 und damit volljährig ist? Hat er Anspruch auf Hartz 4 oder eine sonstige Geld- oder Sachleistung?


    Ich weiß: Am besten wärs, er würde eine Ausbildung machen oder arbeiten gehen - aber dazu ist er irgendwie nicht zu bewegen.


    Schon im voraus vielen Dank für jede Antwort und Information.
    Gruss,
    Yeti

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Hallo Yeti,


    Quote

    Müssen wir J. weiterhin unterstützen - wenn er 18 und damit volljährig ist?


    Er hat nur Unterhaltsanspruch von seinen leiblichen Eltern wenn er in
    Schule oder Ausbildung ist.


    Ihr solltet nicht fragen ob er Anspruch auf staatliche Leistungen hat,
    sondern eure Zahlung an ihn einstellen.
    Kindergeld wird ihm evtl. auch nicht mehr zu stehen.
    Mit 18 ist er selbst verantwortlich.( erwachsen).


    Vielleicht denkt er dann darüber nach und macht eine Ausbildung.


    Soll er doch zum Jobcenter gehen und sich arbeitsuchend melden.


    lg
    edy

    Eine freundliche Begrüßung und Verabschiedung , bei jedem Beitrag, ist immer angebracht.

  • Sollen wir ihn denn im Extremfall verhungern lassen


    Hallo Edy,


    vielen Dank für deine Antwort.
    Lässt ihn denn der Staat verhungern?
    Was passiert, wenn er keine Ausbildung machen will und auch nicht die Schule besuchen - und geht zum Arbeitsamt: bekommt er dann dort Unterstützung oder lässt man ihn verhungern?
    Im Endeffekt werden dann doch wir wieder für ihn zahlen müssen.


    Gruss,
    Yeti

  • Lass das doch bitte die Sorge des Staates sein. Solange er keine Ausbildung macht, hat er seinen Lebensunterhalt selbst zu sichern.


    Vielleicht muss er nur mal merken, dass ihm die gebratenen Tauben nicht mehr in den Mund fliegen, damit er endlich aufwacht. Betrachte das so ähnlich wie bei einem Süchtigen: der muss auch erstmal in der Gosse liegen, damit sich der Wunsch nach Veränderungen manifestiert.


    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Quote from Yeti;184478

    Bis zu seinem 18. Geburtstag haben wir sein Zimmer bezahlt (er wohnt seit einem halben Jahr in einer WG) und ein Taschengeld in Höhe von 360 Euro pro Monat .


    Warum finanziert ihr ihm das WG-Leben?

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Hallo Yety,


    Verhungern lassen wird ihn niemand.
    Wenn er aber mehr will muss er was dafür was tun.


    Wenn man aber Eltern hat die einen in jeder Lage "abfangen" ist es ja
    gar nicht nötig was zu tun.


    Habt ihr schon mal überlegt das ihr ihm mit eurer Zahlung nicht helft sondern
    längerfristig gesehen das Gegenteil tut? Wie lange wollt ihr euch noch ausnutzen lassen?


    Hat er kein Geld mehr,denkt er evtl. über Arbeit nach.


    lg edy

    Eine freundliche Begrüßung und Verabschiedung , bei jedem Beitrag, ist immer angebracht.

  • @ lisa63 - wg-leben


    Hallo Lisa,


    Wenn ich ehrlich bin: wir finanzieren ihm die WG - weil wir ihn und sein "asoziales" Verhalten einfach nicht mehr ertragen konnten.
    Ein Kind zu haben und es zu erziehen hatten wir uns nämlich anders vorgestellt. Ohne Witz: seit dem Tag seiner Einschulung kumulieren sich die Probleme - und seine Verweigerungshaltung wird immer extremer.
    Wie gesagt: das konnten wir nicht mehr mitansehen ...


    Gruss,
    Yeti

  • @ edy - du hast Recht


    Edy,


    danke für deine Antwort.
    Schätze, dass es sich bei dir um einen Mann handelt. Ich sehe die Sache genauso wie du.
    Meine Frau - die Mutter von J. - hat aber Probleme dies so 'kalt' und konsequent durchzuziehen. Sie glaubt, dass J. sonst wirklich mal unter einer Brücke landet.
    Vielleicht hat sie sogar Recht - ich frage mich manchmal, ob J. jemals in der Lage sein wird, einen Job oder eine Ausbildung durchzuziehen.


    @ alle: vielen Dank für eure Antworten.


    Gruss,
    Yeti

  • Quote from Yeti;184503

    ich frage mich manchmal, ob J. jemals in der Lage sein wird, einen Job oder eine Ausbildung durchzuziehen.


    Warum sollte er auch ?.....
    Es geht ihn doch auch so gut.
    Egal was er macht, Mutti zahlt, wieso sollte der Junge dann auch mal in die Puschen kommen, wenn weiterhin die Tauben in den Mund fliegen.


    Vielleicht hilft es ja auch den Jungen eine Deadline zu setzen, ihn helfen den Karren beim Freiwilligendienst aus dem Dreck zu ziehen, ihn aber klarzumachen, wenn er auch das wieder versaut ist es vorbei mit den Tauben.
    Dann stellt Mutti die Zahlungen ein.
    Manche müssen erst unter der Brücke schlafen um aufzuwachen.

    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
    und der Anfang der Unzufriedenheit.

  • Also ich bin weiblich und selbst Mutter. Wenn mein Sohn anfangen würde, rumzuschludern, dann würde ich ihm zeigen, dass es Schlaraffia nicht gibt, das kannst du aber glauben.


    Ist ja nicht so, dass er gar keine Hilfe mehr bekommen soll. Aber erst, nachdem ihm klargeworden ist, dass es so nicht geht, wie er sich das vorstellt. Da kann man ihm schonmal ein paar Monate "Durststrecke" zugestehen. Immer schön unter Beobachtung, aber hart bleiben. Bis er endlich einsieht, dass er seine A...backen zusammenkneifen muss.


    Und dann kann man ja so gaaaaaaanz langsam wieder anfangen, ihm zu helfen.


    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Da muss ich Turtle Recht geben.
    Es ist ein Teil des Erwachsenwerdens, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen. Was spricht dagegen, wenn sich "der Bub" mit (seinen bald 18 Jahren) selber zum Jobcenter bewegt und einen Antrag stellt?!
    Für Rückfragen kann man ja offen bleiben, aber machen muss er schon selber.
    Und verhungern wird er nicht, wenn er alles pflichtgemäss erledigt.
    Er ist alt genug, um ohne elterliche Aufsicht in einer WG zu leben.
    Dann ist er auch alt genug, um zum Amt zu gehen.
    Wenn ihr ihm jetzt WIEDER alles abnehmt, lernt er es nie und dann kommt er eines Tages doch noch unter die Räder. Denn ihr werdet nicht ewig da sein, um ihn zu finanzieren und ihm die Kastanien aus dem Feuer zu holen.