wollen zusammenziehen, frage zu den finanzen

  • hi, zunächst mal unsere Situation:


    Ich bin 24, Student und lebe von Kindergeld, Unterhalt meiner Eltern und einem Nebenjob. Ich beziehe kein Bafög. Alles in allem sind das etwa 1000€ monatlich von denen ich Miete, Krankenkasse, ein KFZ und eben den täglichen bedarf finanziere. Ich selbst habe keine größeren Vermögenswerte, es liegt aber ein größerer 4-stelliger Betrag Geld von meinem Vater auf einem Konto, dass auf meinen Namen läuft.
    Meine Freundin ist 20, hat bereits ein Kind für das sie Alleinerziehend ist (ich bin nicht der vater) und ist jetzt wieder Schwanger (diesmal bin ich schuld). Sie bezieht derzeit ALG II fängt aber jetzt mit der Fachoberschule an (also Fachabitur) wofür sie dann Bafög bekommt. Aufgrund der Schwangerschaft wird sie aber ein Jahr unterbrechen müssen und in der Zeit wohl auch wieder Geld vom Jobcenter bekommen.


    Wir wollen nun zusammenziehen. Und dazu folgende Fragen:


    1. Wie hoch dürfte mein monatlicher Geldeingang sein, ohne dass meine Freundin abzüge beim ALG II bekommt?


    2. Das Geld meines Vaters wieder auf seine Konten zu schieben wäre nicht das Problem damit ich unter diese 150€ pro Lebensjahr rutsche mit meinen Ersparnissen. Aber inwieweit forscht das Arbeitsamt da nach und müssten wir uns sorgen machen, dass wegen dieses Geldes ihre Bezüge gekürzt werden?

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • 1. Wieso? Ist es so schlimm, für Frau und Kind aufkommen zu müssen?

    2. Natürlich wird nachgeforscht und du wirst zur Schenkungsrückforderung aufgefordert werden. Nebst einer Betrugsanzeige dürfte es zur Ablehnung der Leistungen kommen, wenn das Vermögen üben den Freibeträgen liegt.

    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Quote from Nirvanson;182904

    2. Das Geld meines Vaters wieder auf seine Konten zu schieben wäre nicht das Problem damit ich unter diese 150€ pro Lebensjahr rutsche...


    Ich glaube Du hast nicht das Format, mich und die anderen Steuerzahler zu bescheissen. Lass es lieber...

  • Für solche Vorhaben habe ich kein Verständnis. Deshalb geht der Thread hier zu.

    Grüsse,

    Mandy

    [SIZE=1]Ich beantworte ab sofort KEINE PN mehr, weshalb Threads geschlossen und/ oder bearbeitet bzw. entfernt wurden oder man eine Verwarnung erhielt. Wenn dies der Fall ist, dann hat das seinen Grund -> [SIZE=2]Forumsregeln [/SIZE] ->LESEN!!!!!)![SIZE=2]. [/SIZE][/SIZE]