Übergang:ALG2 -> Grundsicherung -> Rente???

  • Aufgrund meiner Sozialen Phobie (Angst vor Menschen) habe ich eine volle Erwerbsminderungsrente beantragt (August 2008), diese wird mir auch ab April 2009 ausgezahlt.
    Im Januar teilte mir die zuständige Sachbearbeiterin des hiesigen Dienstleistungszentrums mit, dass ich nicht mehr berechtigt bin, ALG2 zu beziehen. Die Zahlungsaufträge wurden laut Schreiben deshalb an das Sozialamt verwiesen. Ende Januar habe ich auch ganz normal mein Geld - sprich Grundsicherung und Kosten für Unterkunft und Heizung überwiesen bekommen. Normalerweise hätte heute, am letzten Werktag, das Geld auf meinem Konto sein müssen. (In dem Schreiben wurde lediglich darauf hingewiesen, dass ich mich wegen der Krankenversicherung mit dem Amt in Verbindung hätte setzen müssen. Angegeben war aber nur eine Tel.Nr. (unmöglich wg. Phobie), meine E-Mails und Faxe wurde nicht beantwortet.


    Frage:
    Überweist das Sozialamt möglicherweise erst am ersten Werktag eines Monats und ich kann getrost auf den Geldeingang warten?


    Oder hat die Arbeitsagentur verschwiegen, dass ich beim Sozialamt einen neuen Antrag hätte stellen müssen?


    Ich bin eh davon ausgegangen, dass ich Ende März kein ALG2 bzw. Grundsicherung mehr bekommen hätte, da ich meine, das diese Leistung im voraus bezahlt wird ... während die Rente rückwirkend am Monatsende ausgezahlt wird, so dass ich den Monat April finanziell hätte überbrücken müssen. 2 Monate schaffe ich dagegen nie im Leben.


    Mache ich mir umsonst Sorgen?


    PS: Und was passiert eigentlich mit den Kosten für Unterkunft und Heizung, wenn die Grundsicherung aufgrund meiner minimalen Rente von 366€ wegfällt? Wird dann automatisch der Restbetrag, hier die Kosten für Unterkunft und Heizung weiterhin überwiesen ... oder wird die komplette Zahlung eingestellt und ich muss einen neuen Antrag stellen?

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Ich kann dir nur schreiben wie es bei mir aussieht. Ähnliche Thematik.
    Mir wurde EM-Rente allerdings rückwirkend zum 01.09.08 bewilligt.
    Also mit einer theoretisch satten Nachzahlung. Da ich aber in der Zeit noch AG2 bekommen habe wird die Nachzahlung davon mit der Rente verrechnet.


    Lustigerweise wurde mir jetzt noch für März AG2 bewillig obwohl ja die Rente schon läuft.


    Was aber jetzt Grundsicherung angeht .. die musste ich neu beantragen.
    Also eine Unmenge an Unterlagen einreichen etc.


    Automatisch bekommst du die Grundsicherung nicht. Ich habe hier nur das Glück das ich alles über die Gemeinde schicken kann und der Sachbearbeiter beim Amt für Grundsicherung auch sehr engagiert ist und sich meldet wenn noch etwas fehlt.


    Den Antrag kann man hier downloaden. Das was du dann bekommst heisst dann eben Grundsicherung im Alter und bei voller Erwerbsminderung.


    Finanziell ist das ungefähr das was du bisher hattest. Berechnet sich folgendermaßen:


    Grusi (351,- €) + angemess. Kosten Miete + falls vorhanden sonstige Zuschläge. Davon wird dann deine Rente abgezogen. Die Differenz bekommt man dann als Grundsicherung.


    Sollte es finanziell eng werden, dadurch das Rente ja erst am Monatsende kommt kann man u.u. ein Darlehen bekommen um die Zeit bis zum Eingang der Rente zu überbrücken.



  • Also, ob man Dir das jetzt verschwiegen hat, weiß ich nicht. Allerdings ist es so, dass hier kein Automatismus dahinter steckt. D. h., Du musst natürlich einen Antrag beim Sozialamt stellen, wenn Du von dort Leistungen möchtest. Die werden nicht automatisch aufgenommen, wenn der SGB II-Leistungsträger einstellt und Du im Anschluss möglicherweise Anspruch auf Sozialhilfe hast.

  • Zitat


    Ich zitiere hier einen Satz der Arbeitsagentur:


    Die Regelleistung sowie die Kosten der Unterkunft wurden zur Zahlung angewiesen und durch den FD 42 (Soziale Hilfen) erstattet.
    (Aufhebung der Bewilligung zum 01.02.2009).


    Dann darf ich doch annehmen, dass die Zahlungen bis zu meiner Rente automatisch weiterlaufen ... ohne dass ich einen neuen Antrag stellen muss ... oder sehe ich das falsch? Weisst das Schreiben lediglich daraufhin, dass die letzte Zahlung vom Sozialamt übernommen wird? Wenn ja, hätte man mich nicht darüber informieren müssen? Außerdem wurde ich jetzt von der ARGE offiziell eingeladen, um meine Bewerbersituation mit mir zu besprechen ... auf der einen Seite sind Sie nicht mehr für mich zuständig, auf der anderen vereinbaren Sie mit mir noch einen Termin mit Rechtsfolgebelehrung ... ohne dass ich finanzielle Mittel beziehe. Da stimmt doch was nicht.


    Auch bin ich bisher davon ausgegangen, dass bei Renteneintritt lediglich die Zahlung der Regelleistung (351€ ggü. 366€ Erwerbsminderungsrente) eingestellt wird, ich die Kosten der Unterkunft weiterhin überwiesen bekomme.


    Ich habe das Sozialamt auch gebeten, mich rechtzeitig zu informieren, falls ich einen neuen Antrag hätte stellen müssen. Ich erhielt keine Antwort, noch postalisch Formulare zugeschickt.


    So wird man vom Staat hängen lassen, selbst wenn man es im Leben eh nicht leicht hat ... (Soziale Phobie ... da kann ich nicht einfach mal die Behörde aufsuchen).

  • Mit deinem Rentenbescheid musst du auch einen Antrag auf Grundsicherung bekommen haben inkl. der Ausführungsbestimmungen.


    Die Rentenversicherung ist ja dazu verpflichtet dir diesen Antrag mit dem Rentenbescheid mitzuschicken.


    Den Antrag ausfüllen und inkl. aller benötigten Unterlagen (z.b. Kontoauszüge der letzten 3 Monate, Mietvertrag/Mietbescheinigung etc.) an die zuständige Behörde schicken sollte doch nicht das Problem sein.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Hallo an Alle hier in der Runde,


    das mit der Zusendung eines Antrag für GruSi parallel zur vollen EM-Rentenbestätigung ab einem gewissen Zeitpunkt ist mir neu.


    Hierzulande (NRW) wird es so gehandhabt, dass die volle EM-Rente, befristet auf ein bis drei Jahre, *nicht* als dauerhafte Verrentung gilt und daher Sozialgeld mit den wesentlich härteren Auflagen beantragt werden muss.
    Das heißt, das alle angesparten Beträge für die Alterssicherung erst mal aufgebraucht werden müssen , lt. Aussage meiner SB und meines Anwaltes.
    Dagegen kann mensch Widerspruch einlegen, ohne aufhebende Wirkung der Sozialhilfe sowie allen dazugehörigen Auflagen, lt. Anwalt.
    Aber weiters weiss ich (noch) nicht.


    LG


    Nixe13

  • Quote from nixe13;53320


    das mit der Zusendung eines Antrag für GruSi parallel zur vollen EM-Rentenbestätigung ab einem gewissen Zeitpunkt ist mir neu.


    Hierzulande (NRW) wird es so gehandhabt, dass die volle EM-Rente, befristet auf ein bis drei Jahre, *nicht* als dauerhafte Verrentung gilt und daher Sozialgeld mit den wesentlich härteren Auflagen beantragt werden muss.
    Nixe13


    Der GruSi-Antrag wird vom Rententräger auch nur bei Altersrenten und *unbefristeten* EM-Renten (bei Rentenhöhen unter ca. 850 €) zugesandt.


    Was Deine Aussage "hier in NRW" angeht, ist das keine landestypische Regelung, sondern gundsätzlich so.

    Viele Menschen sind zu gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.(Orson Welles)


    Es ist nicht nötig, mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: [URL=http://www.sozialhilfe24.de/forum/thread/231-nutzung-des-forums-hinweise/]