"Zuflussprinzip" Jahrelange Falschberechnung?

  • Hallo,
    ich habe eine gute Freundin, die sich leider nicht mit bürokratischen Angelegenheiten auskennt und dem deswegen auch gerne aus dem Weg geht, allerdings konnte ich nicht wirklich glauben, dass es richtig ist, dass sie der Arge jetzt schon Tausende Euro erstatten muss.

    Sie hat nach einiger Arbeitslosigkeit im Jahr 2007 erstmals bei einer Zeitarbeitsfirma angefangen und ist seit dem über den Winter hin arbeitslos und fängt dann im Frühjahr wieder bei gleicher Firma an, so geht das jetzt die letzten Jahre.

    Bsp. Sie fängt im 05/2007 an und bekommt Lohn erstmals am 15.06., da der Lohn immer im Folgemonat am 15. ausgezahlt wird.

    Für den Monat Mai bekommt sie zwar ALGII noch, musste dies aber hinterher immer zurückzahlen, mit der Begründung sie hat in dem Monat schon gearbeitet, und Geld verdient, auch wenn sie dieses erst im nächsten Monat erhält.
    So war es jetzt schon über 5 Mal der Fall, ist es richtig so?

    Sie verdient an sich nicht sehr viel nd kann daher auch nur schwer diese Beträge zurückzahlen und so wie es aussieht wird sich an der Situation bei der Zeitarbeitsfirma tätig zus ein nichts ändern, das heißt jedes Jahr würden ein paar hundert Euro Schulden an die Arge dazu kommen!

    Vielen Dank umfg

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote from Nadd;175271


    Bsp. Sie fängt im 05/2007 an und bekommt Lohn erstmals am 15.06., da der Lohn immer im Folgemonat am 15. ausgezahlt wird.

    Für den Monat Mai bekommt sie zwar ALGII noch, musste dies aber hinterher immer zurückzahlen, mit der Begründung sie hat in dem Monat schon gearbeitet, und Geld verdient, auch wenn sie dieses erst im nächsten Monat erhält.



    Das ist definitiv falsch, da hier das Zuflussprinzip missachtet wurde. Aber wie hat denn das Amt nach Ende des Jobs gezahlt. Wenn sie z.B. ab 01.09. alo ist, aber im Sept. noch den Lohn für August bekommt: Hat dann das Amt trotzdem für Sept. volles Alg II gezahlt? Das wäre nämlich auch falsch, hätte aber den anderen Fehler wieder ausgeglichen.

    "Nehmt die Menschen wie sie sind. Andere gibt es nicht." (K. Adenauer)

  • Vielen Dank, nein am Ende der Beschäftigung haben Sie es immer richtig berechnet. Wenn sie bis 12.08. gearbeitet hat und den Restlohn am 15.09. bekommen hat, hat sie entweder im Sept. gar nichts bekommen oder was ihr vom Restlohn noch gefehlt hat um ihren Bedarf im Sept. zu decken!
    Habe auch schon durchgeschaut, ob die Arge da vielleicht einen Ausgleich gemacht haben.
    Kann sie denn duch einen Antrag auf Neuberechnung der letzten Jahre "ihre Schulden"
    abbauen oder sind diese Schulden schon richtig, da ich hier im Forum auch etwas von Darlehn gelesen habe.

  • Sie muss schnellstens einen Überprüfungsantrag nach § 44 SGB X stellen, damit das korrigiert wird.

    Das mit dem Darlehen ist was anderes. Das kann gezahlt werden als Überbrückung für den Monat, in dem der Zufluss ist, damit man am 01. seine Miete zahlen kann, wenn der Lohn erst am 15. gezahlt wird.

    "Nehmt die Menschen wie sie sind. Andere gibt es nicht." (K. Adenauer)

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.