Rindsrouladen mit Rosenkohl für 4,50€ je Person

  • Eines vorweg.
    Der Tipp stammt nicht von mir, sondern von den Autoren Kurt Meier und Uwe Glinka.


    Das Rezept ist für 4 Personen.


    1. Kartoffeln schälen, Salzwasser zum Kochen bringen, Kartoffeln darin weich kochen.
    2. Während die Kartoffeln im Wasser sind: Rouladen abwaschen, trocken tupfen und ausbreiten. Dann salzen, pfeffern und mit Senf bestreichen.
    3. Paprika waschen und in feine Streifen schneiden.4. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.
    5. Rouladen mit dünn geschnittenen Scheiben durchwachsenen Specks und jeweils der Hälfte der Paprikastreifen und Zwiebelringe belegen.
    6. Rouladen aufrollen, mit Rouladen-Nadeln feststecken und in einem Topf in 5 EL Olivenöl anbraten.
    7. Rosenkohl putzen, waschen, schälen und unten kreuzweise einschneiden. In kochendem Wasser 10 Minuten garen.
    8. Zu den Rouladen Rotwein und 250 ml Wasser dazu gießen und etwa eine Stunde schmoren.
    [B]9. In einem weiteren Topf das restliche Öl erhitzen, das übrige Gemüse kurz andünsten. Crème fraîche unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Falls nötig mit Soßenbinder andicken.[/B]




    Das brauchen Sie
    1 kg Rindsrouladen
    150 g Paprika rot
    100 g Zwiebeln
    100 g durchwachsener Speck
    75 ml Speiseöl
    50 ml Senf
    100 g Crème fraîche
    125 ml Rotwein
    5 g Zucker
    10 g Soßenbinder
    1 kg Kartoffeln
    1 kg Rosenkohl
    1 Prise Pfeffer
    1 Prise Salz

  • Hi,

    Das Rezept liest sich sehr lecker.
    Aber ich kann mir eigentlich fast nicht vorstellen, daß der Preis von 4,50€ wirklich realistisch ist.
    1kg Rinderrouladen kosten im Angebot ca 16€.
    Die restlichen Zutaten braucht man ja auch noch ...

    Grüßle igi

  • Zitat von igi;149381

    1kg Rinderrouladen kosten im Angebot ca 16€.


    bei uns zwar nur 9,90 Euro........ aber ich kauf die grundsätzlich nicht mehr, weil es unverhältnismäßig teuer ist.
    für 6,90 Euro bekomme ich gutes Rinderbratenfleisch im Angebot.


    Oder was ich früher immer gemacht habe, die Rouladen nur ganz knapp wickeln, große also halbieren und Hackfleisch zur Füllung dazu.
    Da kommt man weit mit 1kg Rouladenfleisch.

    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
    und der Anfang der Unzufriedenheit.

  • Real ist ein guter Tipp.
    Wenn man dann zu speziellen Zeiten einkaufen geht, ist das eine oder andere Schnäppchen zusätzlich möglich.


    Gemeint sind Zeiten, wie Samstag Nachmittag oder vor Feiertagen. Aber nicht zu spät, denn dann sind die guten Sachen weg.


    Hier 3 Beispiele.
    12 Brühwürstchen für 1€.
    1 Paket mit frischer Wurst 1€.Bestehend aus 1 Mettwurst, 1 Blutwurst,
    2 Leberwurst.
    1 Paket Hähnchen Unterschenkel und Flügel gemischt 2€.

  • Ja wenn man immer die Prospekte liest kann man manchmal echt gute Schnäppchen abfassen.
    Edeka hat bei uns auch regelmäßige Angebote.
    Rouladen:5,99€/Kg und das sind richtig gute Dinger
    Ich kauf dann immer ein paar mehr und friere ein.

  • Ich kaufe Rindfleisch seit Jahren nur noch beim Rindviehzüchter meines Vertrauens. :D Da bezahle ich für Jungbullenfleisch (max. 1-1,5 Jahre alt) frei Haus geliefert € 6,50 je kg. Üblicherweise reichen bei uns 50 kg für ein Jahr.

    Meine hier eingestellten Beiträge stellen nur meine persönliche Meinung und KEINE Rechtsberatung dar. Ich erhebe nicht den Anspruch allwissend zu sein und lasse mich gerne korrigieren. Wer mich nicht mag, darf mich gerne ignorieren, persönliche Angriffe bitte ich zu unterlassen. Vielen Dank.

  • Zitat von Grubenpony;149504

    Ich kaufe Rindfleisch seit Jahren nur noch beim Rindviehzüchter meines Vertrauens. :D Da bezahle ich für Jungbullenfleisch (max. 1-1,5 Jahre alt) frei Haus geliefert € 6,50 je kg. Üblicherweise reichen bei uns 50 kg für ein Jahr.


    So einen hätte ich auch gerne.
    Kaufst du direkt ab Zucht?
    Musst du selbst ausseinander nehmen?

  • Zitat von luebecker;149535

    So einen hätte ich auch gerne.
    Kaufst du direkt ab Zucht?
    Musst du selbst ausseinander nehmen?


    Ja, direkt ab Zucht. Und das Fleisch kommt zerlegt und sortiert bei mir an, ich muss es nur noch in entsprechenden Portionen einfrieren. ;)

    Meine hier eingestellten Beiträge stellen nur meine persönliche Meinung und KEINE Rechtsberatung dar. Ich erhebe nicht den Anspruch allwissend zu sein und lasse mich gerne korrigieren. Wer mich nicht mag, darf mich gerne ignorieren, persönliche Angriffe bitte ich zu unterlassen. Vielen Dank.

  • So macht es meine Schwiegermutter auch. Bei mir lohnt sich das nicht. Mein Mann ist seit BSE kein Rindfleisch mehr (Einbildung ist auch ne Bildung) und mein Sohn ist eh kein Fleischesser, bei dem muss das Fleisch durchgedreht sein, also maximal Bratwürstchen oder Nuggets oder sowas darf aufgetischt werden.. Und für mich allein... lohnt sich nicht...


    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Hallo, ich koche fast jeden Tag und habe auch nicht viel Geld zur Verfügung. Ich koche so wie die Angebote jede Woche sind. Da habe ich mir einen speziellen Discounter in meiner Nähe ausgesucht, und nutze so die wöchentlichen Angebote. Klappt ganz gut. Und ist mal nichts rechtes dabei, dann suche ich mir woanders die Angebote raus. Und so komme ich auch öfter mal günstiger zu Rinderrouladen. Für 7-8 € das Kilo geht das schon mal als Sonntagsessen. Und den Wein am essen kann man sich sparen. Ohne schmeckts doch auch. MFG