beihilfen für behindertengerechte Umbauten?

  • Hallo zusammen!

    Wir beziehen Geld vom Amt. Ich bin zur Zeit in Elternzeit und mein Mann ist EU-Rentner mit 100% Schwerbehinderung Merkzeichen aG und Pflegestufe 2 (wie lange dieser Zustand noch andauert weiß leider niemand).
    Nun zu meiner Frage:
    Im Januar kommt der MDK zu uns, weil wir einen behindertengerechten Hauseingang beantragt haben. Wenn sie dem Zustimmen, würden höchstens ca. 2500 Euro übernommen und den Rest müßten wir selbst tragen. Beide eingereichte Kostenvoranschläge sind aber bei 3000Euro und der andere sogar noch mehr. Also selbst wenn sich die Kasse an den Kosten beteiligt, haben wir aus eigenen Mitteln nicht das Geld für die Fertigstellung der Umbauten. Desweiteren müßte das Bad behindertengerecht umgebaut werden, da mein Mann mit seinem Rollstuhl nicht ins Bad rein kommt, somit nicht das WC benutzen kann und auch nicht in die Badewanne kommt. Es spielt sich alles in seinem Zimmer ab mit Klostuhl und Schüssel zum Waschen. Wir würden das Bad auch gern behindertengerecht umbauen lassen mit begehbarer/befahrbarer Dusche und Badewanne mit Lifter. bekommt man dafür in irgendeiner Weise Unterstützung?

    LG
    Sandra mit Max (9 Jahre), Ben (3,5 Jahre) und Lea (15 Monate)

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Nicht übers ALG 2. Ich verschiebe ins Unterforum Sozialhilfe.


    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • hallo sandra1101,

    ich habe folgende fragen:
    - Wohnt ihr zur miete oder in einer eigentumswohnung oder eigenem haus?
    - seit wann besteht die anerkannte behinderung?
    - seit wann besteht die einstufung in pflegestufe 2?
    - wird die pflege privat abgesichert oder ein pflegedienst in anspruch genommen?
    - besteht die möglichkeit oder aussicht, dass dein mann wieder ins aktive arbeitsleben integriert wird?

    internette grüße anabell



  • Also, mal sehen ob ich das alles zusammen bekomme:

    -Wir wohnen im Eigenen Haus
    -100% besteht seit 1997 (wurde jetzt rückwirkend ab dann zugestanden)
    -Pflegestufe 2 seit Mai 2010 erstmal befristet bis Februar 2011, danach hoffentlich Pflegestufe 1 weiter.
    -Pflege wird privat abgesichert von mir und meinen Schwiegerelter die mehrmals Täglich zu uns kommen (dafür fahren sie von ihrem Wohnort aus zu uns. das sind ca. 7 KM eine Tour). für diese Unterstützung erhalten sie das ganze Pflegegeld.
    - Es besteht keine Aussicht aus integrierung in arbeitsleben. Er ist schon seit Jahren EU-Rentner.

    Ich hoffe ich hab nichts vergessen

    Danke
    Sandra

  • hallo sandra1101,

    nur ein tipp: du solltest noch vor dem mdk-termin beim amt vorsprechen und dort um unterstützung nachfragen. es gibt mitarbeiter, die sich speziell um die belange behinderter kümmern (behindertenbeauftragter o.ä.)

    zum termin ist es von vorteil, wenn die pflegepersonen und ein vertreter der einrichtung, der die pflegebesuche durchführte, anwesend sind.

    erste voraussetzung, dass überhaupt von der pflegekasse bezuschußt wird, ist die voraussetzung, dass der umbau die pflege deines mannes absichert!

    noch mehr fragen meinerseits:
    - besteht die behinderung aufgrund eines privaten oder eines arbeitsunfalls?
    - wer hat den umbau des hauseinganges verordnet oder habt ihr ihn selbst beantragt?

    ich mag ungern falsche angaben machen und betone ausdrücklich, dass sich meine äußerungen aus eigenen beruflichen / privaten erfahrungen ergeben. bei deiner anfrage würde ich gerne noch ein bisschen recherchieren, kann also mit meiner antwort ein paar tage dauern, falls ich die superlösung finde...

    internette grüße anabell

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.




  • Es war ein privater Unfall bei uns auf den Hof. Vor diesem unfall war er aber schon Behindert durch einen kindlichen Hirninfarkt (Ursache Unbekannt ) blieb eine Hemiparese links, desweiteren hat er Rheuma - Morbus Bechterew, chronische Iritis (bedingt durch das Rheuma) und chronische rezidivierende Nierensteine (ich glaub so kann man das ausdrücken). Durch das Rheuma bekommt er immerwieder rheumatische Schübe wo er sich zeitweise kaum Bewegen kann.
    Manchmal glaub ich er hat bei der verteilung der Krankheiten immer "HIER!!!" geschrieen :p

    Den Umbau hat niemand verordnet, wir haben ihn selbst beantragt bei der Kasse. Zur Zeit heben mein Schwiegervater und ich meinen Mann immer samt Rollstuhl die "halbe" Wendeltreppe hinunter und hinauf wenn wir Außerhaustermine haben, nur leider gehen uns jetzt die Kräfte aus und mein Schwiegervater ist auch nicht mehr der jüngste. Im sommer möchte mein Mann auch nicht Tagein und tagaus im Haus hocken und auch mal raus in den Garten. wenn alles gut geht kann er hoffentlich bald mit einem Rollator kurze Strecken gehen. und wenn eine Rollstuhlrampe dort wäre, könnte er auch allein raus oder ich bekäme den Rollstuhl auch allein runter und wäre nicht auf fremde Hilfe angewiesen.

    Deshalb haben wir auch erst den hauseingang beantragt und nicht das Bad.

  • hallo sandra1101 ,

    wieder erst mal eine nachfrage: bei welcher kasse habt ihr das beantragt? Pflegekasse oder krankenkasse?

    ich hoffe sehr, dass mir hier im forum jemand anderes widerspricht. nach meiner kenntnis, gibt es von der pflegekasse keine finanzierung für umbauten bei privaten wohneigentum. deshalb hatte ich gefragt wie ihr wohnt. denn bei einer mietwohnung zahlt die pflegekasse, wenn es (wie bereits o.a.) der absicherung der pflege dient. bei mir (vor 10 Jahren) hat der vermieter sogar einen teil meines eigenanteils übernommmen.

    zusatzfrage: war dein mann zum zeitpunkt des unfalls privat unfallversichert und wenn ja, hat die versicherung gezahlt und gibt es ein gutachten, das belegt zu wieviel prozent der jetzige Krankheitszustand auf den unfall zurückzuführen ist. - hört sich merkwürdig an, ist aber wichtig.

    lg anabell




  • Beantragt haben wir bei der Pflegekasse der Barmer.

    Mein Mann hatte keine Unfallversicherung.
    Der jetzige Unfall führte dazu das mein Mann jetzt im Rollstuhl sitzt, da er ja ursprünglich die Hemiparese links hat und sich aber am rechten Bein einen koplizierten Spiralbruch zuzog, der Schien- und Wadenbein durchbrochen hat, konnte er nicht mit Stützen laufen (so wie es ja eigentlich jeder gesunde machen würde). deshalb sitzt er jetzt im Rollstuhl. Dieser Unfall ist jetzt 1 Jahr her! Durch eine Infektion des Knochens heilten die Bruchstellen nicht zusammen und brachen im März diesen Jahres nochmals durch, sodas er für 6 Monate einen externen Fixateur bekam und dieser Ende Oktober entnommen wurde, seitdem bekommt er Physiotherapie und langsame Belastungsaufbau soll auch geschehen. Da er das linke Bein spastisch gelähmt hat und rechts den Bruch, kann er sich nicht hinstellen und ist auf fremde Hilfe angewiesen bei fast jeder tätigkeit die zuverrichten ist. Das ist alles sehr schwer zu beschreiben.

  • badewannenlifter


    ist im hilfsmittelkatalog aufgeführt und somit ohne anrechnung auf die 2500 euro von der pflegekasse zu stellen.


    Solange der behger. umbau nicht erfolgt ist, kannst du deinen mann mit dem toilettenstuhl ins bad schieben.


    Im übrigen hat die von anabell aufgeführten servicestelle dich über sämtliche ansprüche zum behger umbau zu informieren.
    möglich wäre z.B. eine übernahme der die 2500 euro übersteigenden kosten durch das sozialamt.


    gruss zossi

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.




  • Die ganzen Hilfsmittel haben wir bekommen
    Pflegebett, Klostuhl, Badewannenlifter, Klositzerhöhung,...

    Das hat er schon im Krankenhaus verschrieben bekommen. Nur ist das Bad viel zu klein, ich kann ihn mit dem Rollstuhl zwar vorwärtz ins Bad reinschieben, dann ist zwischen Heizkörper und Rollstuhl und Badewanne und Rollstuhl jeweils nur 1-2 cm luft und ich kann keine Hilfestellung geben beim Aufstehen und Umsetzen. alleine kommt er wie gesagt gar nicht klar. Klostuhl mit Rödern haben wir nicht, würde auch nicht viel bringen, da wir auch noch Türschwellen haben und die fahrbaren Klostühle haben so kleine Räder.
    Ich hab schon 1 Klinderzimmer "geopfert" und es als Pflegezimmer umgebaut. Somit ist jetzt zumindest genügend Platz bei der Versorgung im Zimmer. Vorher im Schlafzimmer konnte ich gar nicht mehr treten mit dem Pflegebett da drin.

    vielen Dank nochmal

    LG
    Sandra

  • deckenlifter


    guten morgen sandra1101,

    könnte ein deckenlifter das badproblem beheben?

    der ist mit ein bisschen "kampf" über die pflegekasse finanzierbar.

    bedenke bitte, dass die behinderung deines mannes gegenwärtig als vorübergehend eingestuft ist. deshalb denke ich, dass die übernahme der kosten für ein behindertengerechten umbau des bades beinahe aussichtslos sind.

    internette grüße anabell




  • Denke nicht das ein Deckenlifter hilft, da er etwas verwinkelt angebracht werden müßte um meinen Mann dann vom Rollstuhl in die Wanne zu heben.
    Ich wüßte auch gar nicht ob das bei unserem Haus so problemlos einzubauen wär (älteres Holzhaus), keine massiven Wände, alles nur aus Holz.

    LG
    Sandra

  • Termin beim Sozialamt machen. Ggfs. wäre was über die Eingliederungshilfe möglich. Wir hatten darüber mal einen Fall, wo wir einen Treppenlift bezahlt haben.
    Ich kenne mich aber wirklich nicht so gut mit der EgHi aus. Vielleicht ist hier noch jemand, der sich besser damit auskennt.


    Viel Glück.

    "Ich hab' hier bloß ein Amt und keine Meinung." (Friedrich Schiller)

  • erhaltene hilfsmittel





    hallo sandra1101,

    hab ich das wirklich gelesen? ihr habt hilfsmittel verordnet, beantragt und erhalten bekommen, ohne dass ihr sie nutzen könnt?:mad: da kippt ja wohl mein sympathiepegel!

    schon mal was von "solidarprinzip" gehört???

    für mich ist die sache hier beendet!

    anabell

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Seniorenberater


    Das erlebe ich leider häufig:


    Das pflegenden Personen Hilfsmittel angeboten werden, die sie nicht nutzen können.


    Aber wenn man zum ersten Mal mit Pflege konfrontiert wird ist man halt noch unsicher.
    Deshalb habe ich gewisses Verständnis für Sandra.


    Eine ganz dumme Frage:


    Wenn du den Rolli von vorne ins Bad ziehst, d.h. du gehst rückwärts als erste ins Bad und ziehst den rolli rein, dan müsstest du doch Hilfestellung beim umsetzen auf den Badewannenlifter geben können.
    So habe ich es gemacht, solange unser Bad nicht umgebaut war.


    Hier in Niedersachsen gibt es ehrenamtliche Seniorenberater die über erforderliche Umbauten und deren finanzierung beraten.
    Vielleicht gibt es das auch bei dir.


    gruss zossi




  • Im Januar hat er die Sitzerhöhung und den Badewannenlifter verschrieben bekommen, da wir gedacht haben wir schaffen das alles so wie die anderen auch. Als er dann wieder zu Hause war haben wir das 1. mal versucht aufs Klo zu gehen und es ging nicht vor und nicht zurück, da ich niergens stehen konnte um Hilfestellung zu leisten. Leider sieht man solche Probleme erst wenn man sie vor sich hat. Also verrichtete mein Mann seine Notdurft 3 Tage auf einer Schüssel !!! bis ich mir vom Dr. notgedrungen einen Klostuhl verschreiben ließ. Und den Badewannenlifter können wir z.zt. nicht nutzen, da ich den Rollstuhl nicht so weit nach hinten schieben kann um meinen Mann umzusetzen auf den Lifter.
    Auch das Pflegebett haben wir erst ende Januar bestellt, da ich meinen Mann nicht mehr länger von unserem niedrigen Ehebett hochhiefen konnte.

  • nutzlose hilfsmittel


    "[QUOTE=Zossi;149041]Das erlebe ich leider häufig:

    Das pflegenden Personen Hilfsmittel angeboten werden, die sie nicht nutzen können."



    Hallo nun doch nochmal,

    es steht völlig außer frage, dass es sich hier um ein persönlich schweres schicksal handelt, welches gegenüber allen beteiligten, zu pflegende person, pflegenden personen und den kindern, respekt und anerkennung verlangt.

    Fakt ist nun aber mal folgender: der gegenwärtige krankheitszustand ist vorübergehend. Die benutzung des rollstuhls resultiert aus einem unfall mit beinfraktur re., nicht aufgrund der hemiparese li. Nur im zusammenspiel beider krankheitsbilder besteht z.z. ein erhöhter pflegebedarf.

    Hier im forum sind mehrere vorschläge der hilfe gemacht worden, die von sandra1101 allesamt verworfen werden. Bereits jetzt erhielt die pflegeperson, finanziert von der pflegekasse, hilfsmittel, die sie nicht benutzen kann.

    Folgende fragen:
    ist hier eine pflegeberatung vor ort durchgeführt worden?
    Sind die pflegepersonen geschult worden?
    Wurde mal über das „persönliche budget“ (pflegekasse) nachgedacht?

    Ich kenne aus meiner persönlichen und der beruflichen erfahrung sowie aus meiner ehrenamtlichen arbeit unzählige beispiele, in denen behinderte und die pflegenden angehörigen selbst nach lösungen suchen und diese auch finden. So z.b. dürfte das anschrägen von Türschwellen in privatem wohneigentum mit einem einfachen holzbrett oder ein bisschen beton ja wohl nicht das problem sein, oder? Und es geht nicht darum zu urteilen, ob hier ein bedarf besteht oder nicht – das ist aufgabe des mdk.

    Grundlage für unser system der krankenversicherung ist das solidarprinzip! Abgesehen von den (meiner meinung nach) viel zu hohen verwaltungskosten der krankenversicherungen und den von der pharmaindustrie und auch der hilfsmittel herstellenden industrie verursachten viel zu hohen kosten, braucht sich wohl dann niemand darüber aufzuregen, wenn die krankenkassen immer mehr „verarmen“ und den versicherten, mit durch die regierung beschlossenen reformen, mehr und mehr beitäge aufgedrückt werden. Ist es unter diesen bedingungen als gerechtfertigt anzusehen, dass hilfsmittel verordnet und ausgeliefert werden, die für den versicherten nutzlos sind?

    Sandra1101 und ihrer familie wünsche ich persönlich alles gute und die kraft für alles bevorstehende! :)

    Internette grüße anabell