Tiere und ARGE - unvereinbar?

  • Warum ist das eigentlich so?


    Ist ja nun schon ne Weile her, aber mir klingelt immer noch der Satz meines Sachbearbeiters in den Ohren: "Wenn Sie mit den Katzen keine neue Wohnung finden, müssen Sie die "Viecher"!!:mad: eben abgeben.
    In dem Moment wurde mit totschlecht.


    Meine "Viecher" sind mehrere Katzen, zwischen 15 und 2 Jahren alt. Alles Familienmitglieder für mich, für die ich alles tun würde und mich nie im Leben von ihnen trennen könnte. Ich lebe seit 26 Jahren mit Katzen und kann mir ein Leben ohne nicht vorstellen. Bin auch im Tierschutz tätig, deshalb leben hier auch einige spanische "Notfellchen".


    Und dann kriegt man um die Ohren gehauen: Geben Sie die Viecher ab.:(
    Einfach so, rummmmms.


    Kann sich ein ARGE-Mitarbeiter nicht vorstellen, dass Tiere einem "bösen" Harzler auch Halt geben können und Mut machen, nicht aufzugeben?


    Warum werden Hunde, Katzen und sonstige Lieblinge eigentlich so schief angesehen bei der ARGE?
    Würde mich echt mal interessieren.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Weil ALG 2 nunmal eine Leistung ist, die das Überleben sichern soll, nicht mehr und nicht weniger. Und wenn da Tiere dem hinderlich sind, sei es, weil sie vorgeschoben werden, damit man keine Arbeit aufnehmen muss oder sei es, dass man damit keine angemessene Wohnung findet, dann wird darauf nunmal keine Rücksicht genommen. Der Inhalt des SGB II besteht nicht aus Mitleidsbekundungen, sondern aus Rechten, aber auch aus knallharten Pflichten.


    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Ausserdem steht es in dem Moment jedem frei, Prioritäten zu setzen: entweder Tiere abgeben (was für mich auch nachvollziehbar sehr schwer ist und auch für mich nicht in Frage käme) oder eben in den sauren Apfel beissen und die Differenz der Mietkosten selber zahlen.
    Wie Turtle schon schrieb, ALG II ist dazu da, das Überleben der Menschen zu sichern und nicht Mehrkosten zu tragen, die aufgrund der Haltung von Haustieren entstehen.

    Grüsse,

    Mandy

    [SIZE=1]Ich beantworte ab sofort KEINE PN mehr, weshalb Threads geschlossen und/ oder bearbeitet bzw. entfernt wurden oder man eine Verwarnung erhielt. Wenn dies der Fall ist, dann hat das seinen Grund -> [SIZE=2]Forumsregeln [/SIZE] ->LESEN!!!!!)![SIZE=2]. [/SIZE][/SIZE]

  • Quote from Mandy;148247

    oder eben in den sauren Apfel beissen und die Differenz der Mietkosten selber zahlen.


    Genau das hätte ich gemacht!!
    Aber zum Glück habe ich ja dann Arbeit gefunden und es hatte sich erledigt.


    NUR: mein Sachbearbeiter sagte mir ja: es kann sein, dass wir die Miete sonst GAR NICHT mehr übernehmen.:eek:

  • Na das ist ja Quatsch! Die angemessene Miete wird ja auf jeden Fall übernommen.

    Grüsse,

    Mandy

    [SIZE=1]Ich beantworte ab sofort KEINE PN mehr, weshalb Threads geschlossen und/ oder bearbeitet bzw. entfernt wurden oder man eine Verwarnung erhielt. Wenn dies der Fall ist, dann hat das seinen Grund -> [SIZE=2]Forumsregeln [/SIZE] ->LESEN!!!!!)![SIZE=2]. [/SIZE][/SIZE]

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote from Mandy;148251

    Na das ist ja Quatsch! Die angemessene Miete wird ja auf jeden Fall übernommen.


    Das hat er aber mit keinem Wort erwähnt! Ich sass da mit nem Kloss im Bauch und war geschockt. Entweder "Viecher" abgeben oder die Miete wird KOMPLETT gestrichen, so hat er sich ausgedrückt.:(

  • Das ist natürlich nicht ok.

    Grüsse,

    Mandy

    [SIZE=1]Ich beantworte ab sofort KEINE PN mehr, weshalb Threads geschlossen und/ oder bearbeitet bzw. entfernt wurden oder man eine Verwarnung erhielt. Wenn dies der Fall ist, dann hat das seinen Grund -> [SIZE=2]Forumsregeln [/SIZE] ->LESEN!!!!!)![SIZE=2]. [/SIZE][/SIZE]

  • Es geht ja nicht nur um Futter und Wohnraum für die Tiere auch ein Tierarztbesuch muß möglich sein. Als mein Sohn noch in der Ausbildung war, wurde sein Kater sehr krank. Von seinem BAB hätte er die Kosten nicht zahlen können. Gott sei Dank hatten mein Mann und ich einen Job. Neben den Kosten die er persönlich für seinen täglichen Bedarf nicht auffangen konnte kamen dann auch noch Tierarztrechnungen von einigen hundert Euro auf uns zu. Ich habe auch nicht sagen können, schaff das Tier ab und wir haben gezahlt. Stellt sich mir die Frage was jemand macht der keine Möglichkeit hat die Gelder gesponsert zu bekommen. Was machen die? Lassen sie das Tier leiden? Dann ist es in meinen Augen falsch verstandene Tierliebe.

  • Quote from Schneeflocke;148258

    Stellt sich mir die Frage was jemand macht der keine Möglichkeit hat die Gelder gesponsert zu bekommen. Was machen die? Lassen sie das Tier leiden? Dann ist es in meinen Augen falsch verstandene Tierliebe.


    Ich kann nur für mich sprechen. Ich hab hier seit Jahren ein Sparbuch für solche Fälle, wo jeden Monat was drauf kommt. Und ich habe auch schon einige hundert bis tausende Euros beim TA bzw. in Tierkliniken gelassen. War ja auch nie ein Problem mit Job.
    Ich hatte aber auch schon VOR Anschaffung der Tiere schon was angespart..

  • Ich sehe das Problem wie immer auch bei den (Boulevard)-Medien, wenn dort über AlG2 berichtet wird, zeigen die nicht die treusorgende Tiermutti, die sich alles vom Munde abspart, sondern die Familie mit drei Kindern und
    acht Haustieren (jedweder Art) die Kette rauchend vor dem riesigen Flachbildschirm sitzen und sich beklagen, dass Hartz IV ja viel zu wenig wäre.:D

    Obwohl die Haustiere wahrscheinlich noch das Billigste der genannten Dinge sind, weckt das wohl trotzdem bei vielen Normalverdienern gewisse Aggressionen, wenn man sich das alles von dem angeblich zu niedrigen AlG2 leisten kann.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote from Adrenalin;148245


    Ist ja nun schon ne Weile her, aber mir klingelt immer noch der Satz meines Sachbearbeiters in den Ohren: "Wenn Sie mit den Katzen keine neue Wohnung finden, müssen Sie die "Viecher"!!:mad: eben abgeben.


    Warum beschäftigt dich das immer noch? Ich kann mich erinnern, dass der Thread dazu recht lang war und dort schon alles geschrieben wurde.


    Tierliebe ist eine Seite, Verantwortung für das Tier/die Tiere die andere. Und Konsequenzen aus der einmal übernommenen Verantwortung bei Veränderung der Lebensumstände zu ziehen muss immer gut für das Tier/die Tiere sein, aber nicht zwangsläufig auch schön für den Tierhalter.

    Meine hier eingestellten Beiträge stellen nur meine persönliche Meinung und KEINE Rechtsberatung dar. Ich erhebe nicht den Anspruch allwissend zu sein und lasse mich gerne korrigieren. Wer mich nicht mag, darf mich gerne ignorieren, persönliche Angriffe bitte ich zu unterlassen. Vielen Dank.

  • Und wenn jemand als Begründung für das Nichterscheinen zu einem Termin in der Anhörung erklärt, er könne den Hund nicht allein zuhause lassen, dann geht mir auch irgendwie das Verständnis flöten...:mad:

  • Quote from Enibas;148437

    Und wenn jemand als Begründung für das Nichterscheinen zu einem Termin in der Anhörung erklärt, er könne den Hund nicht allein zuhause lassen, dann geht mir auch irgendwie das Verständnis flöten...:mad:




    Und in dem Falle sollte es nicht nur um den Aspekt der Hilfebedürftigkeit gehen, sondern auch um die Verfügbarkeit wie im ALG I, denn offensichtlich KANN man ja nicht eigenständig Geld verdienen, weil der Hund nicht alleine sein kann/ soll, ergo man steht dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung. Und SO geht es nunmal nicht! Man muss schon selber seinen Popo bewegen und nicht mit Hund, Katze, Maus auf dem Sofa sitzen und sich aushalten lassen!

    Wobei man dann auch wiederum schon die Reaktion der SB, man solle die Tiere (ich schreib nicht Viecher!;)) abschaffen, auch wenn sie heftig ist, verstehen kann. Vielleicht hätte sie auch ganz gerne Tiere, geht aber nicht, weil sie nunmal den ganzen Tag arbeitet?! Da beisst sich also sprichwörtlich die Katze in den Schwanz.

    Grüsse,

    Mandy

    [SIZE=1]Ich beantworte ab sofort KEINE PN mehr, weshalb Threads geschlossen und/ oder bearbeitet bzw. entfernt wurden oder man eine Verwarnung erhielt. Wenn dies der Fall ist, dann hat das seinen Grund -> [SIZE=2]Forumsregeln [/SIZE] ->LESEN!!!!!)![SIZE=2]. [/SIZE][/SIZE]

  • Termin geht ja noch. Wir hatten mal, dass jemand nicht zum 1 Euro Job gehen kann, weil er seinen Hund betreuen müsse. Dieser leide nämlich unter epilleptischen Anfällen.


    Und die Geschichte von der Katze der Schwester, die die Bewerbung meines Kunden gefressen hatte, die kennt ihr ja bestimmt schon.... :D


    Niemand hat was gegen Tiere. Aber wenn die Tiere dazu herhalten müssen als Grund für "Ich kann nicht..." zu dienen, dann hört jegliches Verständnis auf. Wahrscheinlich sogar noch am ehesten von den SBs, die selbst Tiere haben. Weil sie arbeiten gehen trotz Tier, weil sie umziehen trotz Tier usw...


    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.