Freundin zieht ein und icke leider hartziges 4

  • Aloha,


    ich hab echt mein bestes gegeben meine Fragen durch die SUFU zu beantworten, aber immer wenn ich denke nun hab ichs, dann steht da...mit kind. Und irgendwie scheinen Kiddies ja alles zu veraendern...


    Nun denn..folgendes:

    Ich bin 28Jahre alt zu 30% behindert(verschlimmerungsantrag rennt bereits) und leider Langzeitarbeitsloser mit gelegentlichen Mini bzw 400€ Jobs. Meine Freundin ist gelernte Medizinische Fachangestellte. Bisher haben wir eine Fernbeziehung gefuehrt, da nun meine Freundin aus betrieblichen Gruenden gekuendigt wurde, haben wir uns dazu entschlossen nach 1Jahr Fernbeziehung zusammen zu ziehen. Fuer meine Freundin hat es zudem noch den Vorteil das sie nun wieder ganz nahe bei ihrer Familie wohnen kann und keine 5h mit dem Auto fahren muesste um ihre Familie mal zu besuchen.
    Da meine Freundin in meinem Wohnort bereits diverse probearbeiten durchgefuehrt hat..sind wir eigentlich positiv gestimmt das sie hier sehr schnell eine neue Arbeit finden wird.
    Also nun aber wirklich zum Thema.


    Habe gestern den Antrag abgegeben bei der Arge (war mal wieder soweit nach 6monaten ;) ) habe ich dort natuerlich auch direkt angegeben das meine Freundin zum 1.11.10 bei mir einzieht. Sie sagte bereits vorher das sie keinerlei Schulden oder mein Leben von Ihrem Einkommen "finanzieren" wird. Und das wir alles aufteilen, also Miete & Co. ( Essen muessen wir sowieso jeder fuer sich einkaufen, da ich leider eine kostenaufwaendige Ernaehrung benoetige...Lactoseintoleranz und noch tolle andere sachen...)
    Nun als ich gestern meinen Antrag im Empfangszimmerchen abgeben habe, da hat die gute Dame diesen wie immer noch einmal geprueft und dann natuerlich auch sofort entdeckt, dass meine Freundin bei mir einzieht. Daraufhin meinte die gute Frau zu mir das sie ja dann auch einen Antrag stellen muesste, worauf ich erwiderte das sie ja keine leistungen bezieht (ab 1.11.10 Arbeitslosengeld, aber kA wie ALG2 und ALG1 zusammen sind...) und ich deswegen von meiner auffassungsgabe her von einer Haushaltsgemeinschaft ausgehe? Da fuer mich der Begriff Haushaltsgemeinschaft eigtl aussagt, dass wir zwar zusammen eine Wohnung bewohnen, aber halt nicht gemeinsam wirtschaften.
    Nun habe ich aber erfahren, dass diese Haushaltsgemeinschaft genau das Gegenteil bedeuted! Naemlich das wir alles aus einem Topf bezahlen?


    Eigtl hatten wir gedacht, dass sie bei mir einzieht, wir teilen die Grundkosten wie Miete, Strom & Heizung. Aber irgendwie draengt sich mir immer mehr der Verdacht auf das ich was falsch gemacht habe...und das ich meiner Freundin, da sie ja verstaendlicher weise nach 1jahr fernbeziehung nicht fuer mich aufkommen moechte....einen Untermietvertrag ausstellen muss?


    Also ich moechte niemanden bescheissen, dass mal gleich vorweg!!!
    Nur kann ich meine Freundin verstehen, dass Sie zum jetzigen Zeitpkt halt noch nicht fuer mich aufkommen moechte.
    Wir dachten halt man zieht zusammen und die wohnungskosten werden dann einfach aufgeteilt, aber ich habe die vermutung, dass wenn sie wieder in arbeit ist, oder auch schon vorher.....sie fuer mich aufkommen soll!?
    Ich habe gelesen (und darauf beruhte ueberhaupt erst die idee des zusammen ziehens) das die ARGE2 erst nach 1jahr von einer eheaehnlichen gemeinschaft ausgehen darf? Sprich man also 1 jahr zusammen wohnen auf probe haette? Ich bin total verwirrt im moment und hab auch ein wenig angst, dass nun durch meinen evtl. Fehler meine Freundin nun heran gezogen wird.....stimmt das?


    Kurzform:
    -Er hartziges 4 + 400 euro job an der tanke
    -Sie ab 1.11.10 arbeitssuchend (sobald neue arbeit wird laut tarif der lohn 1050€ netto sein)
    -Antrag abgegeben mit Haushaltsgemeinschaft
    -nur ich, also der Hartzige 4er....stehe im mietvertrag
    - 2 zimmer wohnung
    - keine gemeinsamen konten
    - ich wollte eigtl die miete von meinem konto wie sonst auch ganz ueberweisen und meine freundin haette mir halt die haelfte bar gegeben, aber ich glaube das ist keine gute idee!?


    Fakt ist ich bekomme 666€ vom Amt.
    Wohnung kostet mit allem drum und drann fuer mich alleine derzeit:
    456€.
    Wenn meine Freundin einzieht dann kommt nochmal eine pro kopf wasser pauschale von 70 euro hinzu...waeren wir also bei 526 euro..das durch 2 waeren knappe 270euro fuer jeden...fuer die wohnung. meine frage ist halt...bekomme ich dennoch weiterhin meine 345 euro oder was das sind fuer meinen einkauf usw?


    sry wenn ich so ausschweifend geworden bin...wollte nur so genau wie moeglich den aktuellen stand schildern...



    mfg

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Und dazu gibt die Suchfunktion nichts her? Kaum zu glauben.


    Die Frage ist, ob man euch als BG oder als HG wertet. Bei ersterem wird alles in einen Topf geworfen, also gemeinsames ALG 2 gewährt. Bei zweiterem werdet ihr getrennt betrachtet, d. h. bei dir Regelsatz 359 Euro + 1/2 Miete und Heizung abzüglich deinem Einkommen.


    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Nun die SuFu gibt schon einiges her, aber irgendwie immer mit Kind und so...und ich hab von naturaus eine kinderphobie.... spass bei seite.


    Also habe ich richtig gehandelt indem ich sagte es ist eine haushaltsgemeinschaft? hatte schon angst ich muesste morgen dort hin rennen und den antrag back ziehen!? Ich passe ohnehin auf wie ein Luchs beim Amt was ich sage...als ich meine Ansprechpartnerin bei der Arge fragte wie das mit diesem 1 jahr sei...meinte sie nur das wuerde bei mir nicht gehen, da ich ja zuvor bereits erwaehnte das wir fast 1 jahr ein paar sind. aber ich kann das nicht ganz glauben, weil wir ja 400km voneinander entfernt wohnen (zumindest noch ;P). Ich traue meiner Arge leider keinen stueck mehr ueber den Weg....bei mir war mal ein netter Herr zu besuch, weil ich einen Freund 4 wochen beherbergte, da er sich von seiner freundin trennte und die mich netterweise bei der arge anschwaerzen wollte. als ich nach diesem besuch ein paar tage spaeter bei der Arge war, hab ich auf einem kleinen zettelchen der an meiner akte klebte lesen koennen, dass der gute Mann sogar bevor er in meiner Wohnung war meine post aus meinem briefkasten gefischt hat um zu sehen, ob dort anscheinend andere post drin ist! kA ob die das duerfen..ich habs einfach mal stillschweigend hingenommen, da ich ja nix zu verbergen habe, aber dennoch fand ich das schon aeusserst fraglich. Ich moechte dazu erwaehnen, dass die Arge der Stadt Kassel dafuer bekannt ist sich immer wieder gern ueber Bundes bzw Sozialgesetze hinwegsetzen zu wollen...


    mfg

  • Quote

    Ich moechte dazu erwaehnen, dass die Arge der Stadt Kassel dafuer bekannt ist sich immer wieder gern ueber Bundes bzw Sozialgesetze hinwegsetzen zu wollen...


    Ja klar, weil du auch jede Entscheidung in den x-tausend BGs der ARGE Kassel kennst und du rechtlich auch soooooo bewandert bist, dass du genau weißt, wann gegen ein Gesetz verstoßen wird.


    Weißt du, solche dummen Bemerkungen kannst du stecken lassen.


    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Habe irgdenwie das Gefühl das Du Dich nur "angekackt" fühlst, weil Dir die Antwort von Turtle nicht gefällt. Wenn Du Dich hier schon belesen hast müsstest Du eigentlich wissen das hier die harten Fakten auf den Tisch kommen und kein Gejammere bzw. Mitleid. Da müsstest Du in andere Foren gehen. Aber da wirst Du sicherlich auch keine richtigen Antwroten die auch mit dem Gesetz konform laufen bekommen.


    Angela

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Geht doch gar nicht um die erste Antwort und das fachliche darin. Das hätte er im Übrigen mit der Suchfunktion und "eheähnlicher Gemeinschaft" usw. selbst rausbekommen können. Insoweit ist es schon erschreckend, dass dann auch noch jemand darüber rummosert, dass er auf die REGELN des Forums hingewiesen wird.


    Es geht doch darum, dass ich solches dummes Rumgedöns ala "Die ARGE Kassel ist berüchtigt..." (welche ARGE ist denn ANGEBLICH nicht berüchtigt?) nicht verknusen kann. Ist ja wohl logisch, dass, wenn von 1000 Entscheidungen 10 falsch ist, nicht die 990 richtigen in der Presse landen. Das ist aber nunmal ÜBERALL so und zwar nicht nur bei ARGEn, sondern bei allen Behörden oder auch allen anderen Dienstleistern. Es wird z. B. bei B...d eher zu lesen sein, dass ein Arzt eine Schere im Bauch vergessen hat, denn, dass ein Arzt inzwischen 1000 erfolgreiche OPs hinter sich hat usw. Und dieses B...d-Zeitungs-Niveau brauchen wir hier wohl kaum.


    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.