Nicht wegschauen sondern helfen....

  • Eine schwerstbehinderte Frau kommt ins Krankenhaus, nachdem sie nach einem Sturz mehrere Tage hilflos in ihrer Wohnung lag. Wieder entlassen stürzte sie wieder wurde aber dieses mal sofort gefunden. Jetzt war sie drei Wochen in der Reha und kam heute nach hause und fand ihre Nebenkostenabrechnung vor. Darauhin informierte sie ganz verzweifelt meine Freundin die sich ihrer jetzt angenommen hat. Aber ihr sind die Hände gebunden weil sie einen Betreuer hat. Diesen noch nicht allzu lange (der alte Betreuer hat das Handtuch geworfen) Dieser neue hat sich bis heute nicht einmal bei ihr gemeldet.


    Wir haben im Moment folgende Infos.


    Sie bekommt Grundsicherung von 575,00 Euro


    Sie bekommt Kindergeld, weil nach Recherchen im Internet ihre Behinderung vor ihrem 25 Lebensjahr enstanden ist.


    Sie hat Pflegestufe 1.


    Anruf beim Sozialamt die uns eigentlich keine Auskunft geben dürften.


    Grundsicherung inkl. Miete 575,00 Euro Kindergeld wird angerechnet. Leider erscheint das Kindergeld auf keinem ihrer Kontoauszüge.


    Von diesem Geld geht die Miete


    Grundmiete 239,00 für 50,22 qm²
    Nebenkosten ab jetzt 99 Euro
    Heizung 46,00 Euro ab.


    Die Wohnungsmiete wird nur zum Teil übernommen, da die höchstzulässige KDU inkl. Nebenkosten ohne Heizung 300,00 Euro beträgt.


    Dementsprechend wird ihre Nebenkostenabrechnung auch nur zum Teil übernommen.


    Nun meine 1. Frage hat sie eventuell einen Anspruch auf Mehrbedarf aufgrund ihrer Behinderung weil sie sich wenn überhaupt nur mit einem Gehwagen in der Wohnung fortbewegen kann?


    Weiterhin ist zu prüfen wo das Kindergeld ist.


    Sie hat nach Abzug von Strom und Telefon gerade noch 100,00 Euro im Monat zum Leben.


    Nach einem Anruf bei der Pflegekasse wurde uns folgendes gesagt. Pflegestufe 1 wurde nie erhöht. Das Pflegegeld etwas über 400,00 Euro sollte direkt mit der Stiftung in der sie eine Wohnung hat für Pflegedienste verrechnet werden. Sie aber aus Angst, das sie alles selber zahlen muß viele Dinge nicht in Anspruch nahm blieben monatlich ca. 250,00 Euro auf dem Konto der Pflegekasse stehen die angeblich jetzt verfallen sind.



    Wir haben jetzt erreicht, daß der medizinische Dienst kommt und eine neue Einstufung vor nimmt und meine Freundin anwesend sein wird.


    2. Frage: ist das Pflegegeld wirklich verloren?


    Da der Betreuer bis heute nicht in Erscheinung getreten ist, können wir nicht nachforschen wo die 186,00 Euro Kindergeld abgeblieben sind.


    Die Wohnung sieht aus wie eine Müllhalde. Körperpflege gleich null, weil sie nicht in der Lage ist unter die Dusche zu gehen und was das wichtigste ist, sie braucht einen Hausnotruf den sie um den Hals tragen kann aber leider bekommen wir da auch keine Auskunft wie das zu bewerkstelligen ist weil wir nichts zu sagen haben.


    Der Träger der Stfftung in der sie wohnt weigert sich einzuspringen solange die Kostenfrage nicht geklärt ist.


    Und ganz schlimm finde ich, daß egal an wen man sich hilfesuchend wendet, jeder versucht es auf den anderen abzuwälzen.


    Was ich ganz schlimm finde ist die Tatsache, das man ihr ein Hüftgelenk eingepflanzt hat, welches 4 Zentimeter zu kurz ist. (Hatte man wohl gerade über und konnte nicht mehr verwendet werden). Dadurch hat sie bei ihrer Gehbehinderung auch noch starke Schmerzen weil ihre Wirbelsäule dem ganzen nicht gewachsen ist.


    Ich möchte morgen aber nicht in der Zeitung lesen müssen, das mal wieder jemand in unserem Land weggeschaut hat.


    Was kann ich denn bitte tun.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Ja da ist einiges zusammen gekommen.


    Am besten wäre es du erkundigst dich nach einer Lebenshilfestelle bei euch.
    VDK ist auch gut - aber da muß man Mitglied sein - dann werden sie tätig.
    Meines Wissens ist die Lebenshilfe kostenlos.
    Deren Aufgabe ist es sich um die belange Behinderter zu kümmern.


    Und auch wo ist der Betreuer ? Da würd ich mal Dampf machen.
    Kann ja nicht sein das der sich garnicht meldet.
    vorallem, sie kann und darf ja nicht für sich handeln, so könnt ihr auch nicht für sie handeln - sondern es muß immer der Betreuer sein.


    Zum Kindergeld, das ist schon komisch.
    Vielleicht kann man da ja brieflich bei er Familienkasse erfragen auf welches Konto das Kindergeld gezahlt wird.
    Bzw. bist du sicher das sie auch immer schon Kindergeld bekommen hat ?


    Weil wenn man das Kindergeld zu dem 575 Euro Grundsicherung nimmt,
    bekommt sie schon noch einen Mehrbedarf.
    575 Euro minus Regelsatz 359 Euro - blieben 216 Euro für die Miete
    Nimmt man das Kindergeld dazu, zieht den Regelsatz ab - bleiben 400 Euro für Miete oder evtl. Mehrbedarf über.
    Das sieht realistischer aus.

    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
    und der Anfang der Unzufriedenheit.

  • Wir haben heute auch beim Behindertenbeauftragten angerufen. Der hat uns einfach weiter gereicht. Jeder schiebt es von sich. Und ob wir einfach Auskunft bekommen wenn wir bei der Kindergeldkasse anrufen wage ich zu bezweifeln. Ja es ist fast alles zusammen gekommen weil sich keiner drum kümmert bzw. gekümmert hat. Wie schon gesagt uns sind die Hände gebunden. Selbst das Krankenhaus war machtlos, hat zwar den Betreuer benachrichtigt aber der hat sich bis heute nicht blicken lassen. Aber man kann doch nicht einfach zu sehen. Am wichtigsten ist jetzt der Hausnotruf, den sie um den Hals tragen kann. Wenn sie stürzt, kann sie nicht wieder aufstehen. Und auch alles andere muß man regeln können. Die größte Angst von ........ ist, in ein Pflegeheim abgeschoben zu werden. Der Kopf ist noch wenn auch ein wenig lagsam klar. Der Körper will nicht und ich weiß nicht, was wir anrichtren wenn wir es öffentlich machen.

  • Wegen den Hausnotruf guck mal hier
    Finanzierung*|*Gesellschaft für Hausnotruf mbH Sachsen-Anhalt


    Bei der Familienkasse wegen Kindergeld würd ich hinschreiben.
    Auch wenn die Frau schwerbehindert ist und einen Betreuer hat, versorgt sie sich ja doch selbst und hat wohl auch zugang zu ihrem Geld.
    Wenn ihr der Frau helft beim aufsetzen der Anfrage,
    warum sollte sie nicht anfragen können ?
    Mehr als ein - keine Auskunft - kann von der Familienkasse ja nicht kommen.


    Wegen dem Betreuer, wendet euch an das Vormundschaftsgericht (Amtsgericht)
    lies hier
    Mein Bruder ist psychisch Krank. Sein Betreuer kümmert sich nicht um ihn! (BetreuerAnwalt)
    so geht das nämlich nicht...........
    immerhin bekommt der so einiges an Geld dafür :eek:
    11. Kosten der Betreuung

    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
    und der Anfang der Unzufriedenheit.

  • Wah ich sags dir. Wenn du da heute alleine bist und niemanden hast und auf einen öffentlichen Betreuer angewiesen, kannste auch sauber die A-Karte haben.
    Darüber werde ich mir noch viele Gedanken machen müssen.
    Meine Tochter ist auch schwerbehindert und wird wohl nie selbstständig leben können und auch immer einen Betreuer brauchen.......
    Da werd ich noch viel Geld beim Notar lassen müssen.

    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
    und der Anfang der Unzufriedenheit.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Wegen dem Betreuer - beim Vormundschaftsgericht / Amtsgericht anrufen und sich direkt mit dem zuständigen Richter verbinden lassen.


    Ggfs. das Gesundheitsamt / Betreuungsstelle bei der Kommune mit einschalten.


    Kindergeld: Wie alt ist die Frau? Gibt es noch einen / eine Kindergeldberechtigten (Elternteil)? Ansonsten fällt KiGe nämlich weg und darf auch nicht mehr angerechnet werden. In diesem Fall - Widerspruch gegen Leistungsbescheid einlegen. Parallel dazu: Nachfrage bei der Fam.-Kasse (kann länger dauern ;)).


    Mit Bewilligung der Pflegestufe I und einem Mehrbedarf für das Merkzeichen "G" (gehe mal davon aus, dass sie eins hat!) müsste eigentlich ein Wohnraummehrbedarf gegeben sein (bei uns 10 % der Wohnfläche!). Beantragen bzw. nachfragen, ob das nicht geprüft wurde (Auskunfts- und Beratungspflicht!! § 13 ff SGB I - wird gerne mal vergessen; auch von mir, ich bin kein Engel :o).


    Die Nebenkostenabrechnung beim Amt einreichen - ggfs. kann da noch was übernommen werden.


    Mit dem Pflegegeld ("Verfall") kann ich Dir leider nicht weiterhelfen - da bin ich überfragt.


    Stichwort Wohnungsvermüllung / Körperhygiene:
    Wenn die Begutachtung der Pflegekasse durch ist (oder auch schon vorher) einen Antrag auf ungedeckte Kosten stellen (Haushaltshilfe; ggfs. kombiniert mit der Körperpflege von einem Ambulanten Pflegedienst).
    Meistens wird das übernommen.


    So, hoffentlich kein Fall für mich :D;):D;).


    Viel Glück

    "Ich hab' hier bloß ein Amt und keine Meinung." (Friedrich Schiller)

  • Hallo!


    Die anderen haben ja schon viel geschrieben, dass ich so unterschreiben kann.


    Was mir noch einfällt wäre der sozialpsychiatrische Dienst der Stadt oder der Soziale Dienst, die helfen könnten.


    Wegen der Hüfte wende dich mal an die Krankenkasse, ob das möglicherweise ein Kunstfehler ist.


    Alles Gute!


    little


    P.S.: Hat sie einen Schwerbehindertenausweis und Merkzeichen? Bei Merkzeichen G oder aG gibts 17% Mehrbedarf bei der Grundsicherung. Wenn sie den nicht schon bekommt ....

  • Vielen Dank für Eure Antworten.


    In diesem Fall hat sich jetzt ein Richter mit einer Dame vom Sozialverband im Beisein meiner Freundin alles vor Ort angesehen. Und beide waren erschüttert. Sie wird eine neue Pflegegeldeinstufung bekommen. Ihre Wohnun ist aufgrund ihrer Behinderung angemessen. Kindergeld wurde schon seit Jahren nicht mehr gezahlt aber angerechnet. Hinzu kommt, das die anweisung gegebne wurde Bewegungstherapien usw. ünftig in ihrer Wohnung stattzufinden haben. Für wie lange das Kindergeld nachzuzahlne ist kann ich jetzt nicht sagen aber es wird schon ein schöner Batzen sein. Davon könnte man einen Teil nehmen um die Wohnung zu verschöner und das eine oder andere behindertengerechte Möbelstück zu kaufen. Denn anrechnen dürfen sie den Betrag ja nicht mehr wenn sie den Jahrelang einbehalten haben.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote from alida;134839

    Kindergeld wird bis zu 4 Jahre rückwirkend erbracht, wenn die Voraussetzungen vorlagen.


    Also noch in diesem Monat neuen Antrag stellen!


    Vorraussetzungen liegen vor, weil sie mit 23 ihren schweren Unfall und daraus resultierend ihre schwere Behinderung hat.


    Und sie bekommt noch in dieser Woche ihren Hausnotruf.