Möglichkeiten des Auszugs?

  • Hallo, ich möchte mich erstmal vorsichtshalber entschuldigen falls ich hier grundlegen ganz falsch ein Thema eröffne... Aber das hier war jetzt das einzigste Forum wo ich mir erhoffen konnte, vernünftige Antworten zu bekommen, der fall liegt wie folgt so:


    Ich bin 20 Jahre ( dieses Jahr noch 21 aber da U25 spielt das sicher auch dann noch keine rolle ) habe im Sommer meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Sozialassistentin abgeschlossen, dies ist eine berufsausbildung mit null stellen chancen... Nun mache ich daraufhin eine Ausbildung zur Erzieherin! Leider wird diese nicht bezahlt, ich habe Bafög beantragt und warte nun auf den bescheid, aber auch die letzten zwei Jahre gab es davon nur den grundsatz von 212 Euro! Nun wohne ich bei meinen Eltern und meinen drei jüngeren Schwestern ( eine ist 15, die anderen beiden sind 13 ), nun halte ich es hier einfach länger nicht aus, erstens gibt es des öfteren streitigkeiten mit mir und meinem stiefvater ( der aber der leibliche Vater meiner schwester ist! ) und ich wohne nunja in der abstellkammer ( 5,27qm) , privatsphäre gleich null... Ich habe nichtmal einen Kleiderschrank! Aus platzmangel! Alles was in diesem Haus ausbaufähig war, ist ausgebaut worden!
    Dazu noch wohnen wir in einem kleinen Dorf in dem man keine richtige Busverbindung hat, die nächste regelmäßige Busverbindung ist 2km weiter! Ich besitze einen Führerschein aber kein Auto! Zu meinem leiblichen Vater besteht kein kontakt und unterhalt hat er auch nie gezahlt...


    Nun ist meine frage natürlich wie bestehen die chancen für mich hier auszuziehen? Bzw. eine Wohnung finanziert zu bekommen? :confused::confused::confused:


    Ich danke schonmal im vorraus für die Antworten
    Liebe Grüße

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Schlecht. Der Erzieher dürfte mit mehr Bafög förderfähig sein, weil die Ausbildung deinen Sozialassi voraussetzt, also eine Ausbildung ist, die einen vorherigen Ausbildungsabschluss fordert. Aber für eine eigene Wohnung wird es nicht reichen. Und die BAfögstelle erhöht Bafög für die Kosten einer eigenen Wohnung auch nur, wenn die Ausbildungsstelle zu weit von den Eltern entfernt liegt.


    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Hey, ja das Erzieher ein höheres Bafög bekommen sollten weiß ich, nur leider trifft das auf unsere Schule nicht zu, unsere Schule ist eine sogenannte "unechte" Fachschule, da es sich hierbei nich um eine reine Erzieherschule handelt, obwohl das eigentlich total unlogisch ist, wir machen ja schließlich die selbe Ausbildung...
    Jedenfalls gibt es da keine großen möglichkeiten was an der situation zu ändern, wo ich halt noch nicht nachgefragt habe ist in richtung Job center, arge...
    Weil irgendwas muss ja machbar sein...


    Ich denke mir nur, was wäre gewesen wenn ich nich die Erzieher ausbildung gewählt hätte, dann wäre ich vermutlich jetzt arbeitslos, es ist ja nicht so als würde ich nichts tun, aber darf ich mal fragen warum einem dann leider solche steine in den weg gelegt werden? Ich möchte nicht unfreundlich erscheinen oder so...
    LG

  • Quote from Turtle1972;133353

    Schlecht. Der Erzieher dürfte mit mehr Bafög förderfähig sein, weil die Ausbildung deinen Sozialassi voraussetzt, also eine Ausbildung ist, die einen vorherigen Ausbildungsabschluss fordert. Aber für eine eigene Wohnung wird es nicht reichen. Und die BAfögstelle erhöht Bafög für die Kosten einer eigenen Wohnung auch nur, wenn die Ausbildungsstelle zu weit von den Eltern entfernt liegt.


    Turtle


    Die Voraussetzungen sind in den Bundesländern unterschiedlich geregelt. Einheitliche Voraussetzung ist ein mittlerer Bildungsabschluss und eine abgeschlossene berufliche Vorbildung in einem sozialpädagogischen oder sozialen Beruf. Es gibt jedoch in den verschiedenen Bundesländern unterschiedliche Möglichkeiten des Tätigkeitsnachweises. So kann dies von einem Vorpraktikum in einer sozialpädagogischen Einrichtung bis zu einer abgeschlossenen Berufsausbildung variieren.


    Aus leidvoller Erfahrung, weil meine Tochter auch diesen weg beschritten war. Als sie in das zweite jahr der Erzieherausbildung kam, wurde die erste Klasse bereits auch mit Absolventen aufgefüllt, welche keinen Berufsabschluss hatten.


    Die Fachhomepage für ErzieherInnen - erzieherin-online e.V.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Ja wie gesagt ich habe die Sozialassistentinnen ausbildung gemacht und bei mir in der Klasse sind auch Leute die das eben nicht haben... :(


    Mein Schulweg: Ich fahre um 6.42 Uhr von daheim los, fahre mit einem überfüllten schulbus in die Kreisstadt, von dort aus fahre ich dann weiter und bin um 7.50Uhr ca. in der Schule...


    Der rückweg is noch schlimmer, je nachdem ob ich 6 oder 8 stunden habe, ich fahre wieder in die Kreisstadt und da muss ich erstmal warten und dann kann ich nur in die nähe unseres Ortes und muss dann ca. 2km laufen um nach hause zu kommen, weil da nachmittags kein bus fährt... :(


    LG

  • Muss ich denn auch den staat sozusagen um "erlaubnis" fragen ob ich ausziehen kann?
    Weil wenn ich plötzlich ohne mittel dastehe hab ich ein problem, weil nunmal mit dem grundsatz an bafög komme ich so von alleine ja nicht in eine eigene wohnung, dafür fehlen mir leider die mittel...
    LG

  • Quote from Taschkes;133311

    ... Nun wohne ich bei meinen Eltern und meinen drei jüngeren Schwestern ( eine ist 15, die anderen beiden sind 13 ), nun halte ich es hier einfach länger nicht aus, erstens gibt es des öfteren streitigkeiten mit mir und meinem stiefvater ( der aber der leibliche Vater meiner schwester ist! ) und ich wohne nunja in der abstellkammer ( 5,27qm) , privatsphäre gleich null... Ich habe nichtmal einen Kleiderschrank! Aus platzmangel! ...


    Wer hatte bis zu deinem 18. Lj. das elternl. Sorgerecht? Miethaus oder alleiniges Eigentum deiner Mutter?


    Wenn nur deine Mutter das Sorgerecht hatte u. das Haus nicht alleiniges Eigentum deiner Mutter ist, ist alles ganz einfach.


    Aus dem o. g. Sachverhalt könnte man meinen, dass der Stiefvater nicht möchte dass Du in dem Haus wohnst.


    Schriftl. Erklärung vom Stiefvater, dass er nicht mehr möchte das Du mit im Haushalt wohnst. Diese Erklärung beim BAföG Amt abgeben. Dadurch ist § 12 Abs. 2 Nr. 1 BAföG i.V.m. § 2 Abs. 1a BAföG erfüllt.


    BAföGVwV 2.1 a.6 zu § 2 Abs. 1a BAföG BAföG 2008: zu § 2 Ausbildungsstätten
    2.1 a.6 Die erforderliche räumliche Nähe von Elternwohnung und Ausbildungsstätte ist auch dann nicht gegeben, wenn

    • der Auszubildende rechtlich gehindert ist, in der Wohnung seiner Eltern/eines Elternteils zu wohnen und der Hinderungsgrund nicht vom Auszubildenden zu vertreten ist (z. B. Sorgerecht nach Ehe-scheidung liegt bei dem anderen Elternteil; ein Elternteil des Auszubildenden befindet sich in einem Pflegeheim oder in Strafhaft);


    Bedarf nach § 12 Abs. 2 Nr. 1 BAföG 383,00 € u. Mietzuschuss nach § 12 Abs. 3 BAföG 72,00 € BAföG 2008: zu § 12 Bedarf für Schüler

    BAföG
    http://www.bafoeg.bmbf.de

    • Die Angabe des Wohnorts oder des Bundeslands erleichtert die Beantwortung der Fragen.
    • Der Grund für die anderen Beträge im Bescheid zum BAföG Rechner: falsche Eingaben im BAföG Rechner ;) http://www.bafoeg-rechner.de
    • Achtung: Vom BAföG wird kein Schulgeld übernommen! :eek:
    • Rechtlicher Hinweis: Ich mache hier keine Rechtsberatung sondern gebe nur allgemeine Auskünfte.