Damit auch mal die andere Seite betrachtet wird!

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Ich tippe mal auf schlimme Kindheit und dazu auch noch drangsalieren durch die pöse ARGEn.

    Vielleicht schickt man ihn ja auch zum Boxuntericht nach Kirgisien für 150 € pro Tag,wie zuletzt im TV zu sehen war.Außer er hat das Pech und ist schon zu alt,dann wird ihm ein verständnisvoller alt 68er Richter den Kopf tätscheln und sagen,das darf man doch nicht.

    Wenn der SB davon ein Trauma hat,wen interessierts,selber schuld wenn er dort arbeitet und die Menscheit unterdrückt.

  • Und kürzlich wurde bei uns im Städtchen jemand auf offener Straße niedergestochen - der war noch nicht mal SB der ARGE. Dann gab's einige Übergriffe in der Straßenbahn, auch da wurde nicht berichtet, das die Opfer Mitarbeiter einer ARGE waren. Mir ist keine Statistik bekannt, das ARGE Mitarbeiter wirklich gefährlicher leben, als z.B. Fahrkartenkontrolleure, Bus- und Taxifahrer oder ähnlich ehrenwerte Berufsgruppen. Was also soll solche eine Meldung? Im übrigen sind auch schon Versicherungsmitarbeiter tätlich anegangen wroden, weil es bei der Auszahlung von Versicherungsleistungen Probleme gab - da wurde aber nicht solche ein Theater drum gemacht. So was gibt's, so was gab's und so was wird's immer geben - nicht nachvollziehbar aber Fakt.

  • Und wenn ein stadtbekannter, einschlägig vorbestrafter Nazi-Schläger einen Jugendlichen ins Koma prügelt, war das natürlich nur ein Streit zwischen Jugendlichen...


    Es geht darum, dass diese Amtsmitarbeiter einfach angegriffen werden, weil gewisse Gutmenschen immer nur gebetsmühlenartig herunterbeten:
    Das steht dir zu
    Lass dir nichts gefallen
    Wehre dich dagegen


    Wenn dich nicht einmal die Kommentare zum verlinkten Artikel nachdenklich machen, ist dir nicht mehr zu helfen.

  • Hab ich heute früh gelesen und mich bald an meinen 'gut für die Nerven'-Baldriantee verschluckt :eek:


    Und es gibt bestimmt viele, die da noch Beifall klatschen :mad:

    [SIZE=1]Vernünftige Menschen suchen Lösungen.
    Die anderen den Schuldigen.[/SIZE]

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Osnabrck: Stdtischer Mitarbeiter bei Radarmessung angegriffen - business-on.de Weser-Ems


    Kottbusser Tor: Schlägerei zwischen Autofensterputzern und BVG-Mitarbeitern - Polizei & Justiz - Berlin - Tagesspiegel


    [url=http://www.tagesspiegel.de/berlin/BVG-Nahverkehr-Gewalt;art270,3043678]Kriminalität: Wieder Gewalt gegen BVG-Mitarbeiter - Polizei & Justiz - Berlin - Tagesspiegel[/url]


    Kriminalität: Attacke auf BVG-Mitarbeiter - Polizei & Justiz - Berlin - Tagesspiegel


    Bahn-Mitarbeiter angegriffen | Nachrichten | hr


    WELT MOBIL


    Angepöbelt und angegriffen : Textarchiv : Berliner Zeitung Archiv


    Feiger Angriff: U-Bahn-Fahrer mit Flasche angegriffen - B.Z. Berlin - U-Bahn, BVG, Attacke, Brand, Brandstiftung, Polizei


    EXPRESS- Kontrolleure in KVB angegriffen


    Ja - das alles sind Meldungen, wo einem ebenfalls ganz anders werden kann. Also: Nicht nur Hartz IV-Empfänger sind gefährlich, sondern auch Autofahrer, Leute, die mit Bus und Bahn fahren ... und das alles, weil ihnen dumme Sachen - angeblich - eingeflüstert werden?


    Die angegriffenen ARGE-Mitarbeiter scheinen bei den Meldungen (oberflächlich gegoogelt) in Unterzahl zu sein - ob das bedeutet, dass Hartz IV-Empfänger weniger gewalttätig sind als Autofahrer, Bahnkunden etc.?


    Als gefährdete Gruppen wären vielleicht noch zu nennen: Lehrer, Schüler, Eltern ...

  • Danke maria1956 - aber wie ich ja jetzt lernen konnte - Schuld sind die Leute die peinlich genau darauf achten, dass ARGE sich genauso peinlich genau an den Buchstaben der Gesetze hält, wie ARGE das selbstverständlich von ihren Kunden verlangt.


    Manchmal kann man zu dem ein oder anderen Kommentar nur den Kopf schütteln, was ich hiermit tue. ;)

  • maria1956
    Hast Du Dir mal die Kommentare unter den Artikeln angesehen, sofern vorhanden? Empörung, Entsetzen und Widerwillen gegen die Angreifer, die gestoppt werden müssten, ist da vorrangig.


    Unter dem Artikel den Turtle verlinkt hat findet man seitenweise Verständnis für den Täter, gemischt mit ein paar Mahnungen zur Zurückhaltung und wenigen Verurteilungen des Täters.


    Da steht "Klasse", "Sollte öfter gemacht werden der Mann hat mein vollstes Verständnis !", "Rechtfertigen kann man so etwas nicht, Aber es wundert mich auch nicht", "Na, verdenken kan man es ihm nicht.:)", "natürlich nicht tolerabel, aber bei dem Verhalten so mancher ARGE-Mitarbeiter verwundert es geradezu, daß solche Vorfälle noch nicht vermehrt aufgetreten sind.".
    Der Tenor ist "nun, ok war es nicht, aber nun, wenn es einen ARGE Mitarbeiter trifft, wird es schon den Richtigen treffen".

  • Quote from Siebenstern;110628

    maria1956
    Hast Du Dir mal die Kommentare unter den Artikeln angesehen, sofern vorhanden? Empörung, Entsetzen und Widerwillen gegen die Angreifer, die gestoppt werden müssten, ist da vorrangig.


    Unter dem Artikel den Turtle verlinkt hat findet man seitenweise Verständnis für den Täter, gemischt mit ein paar Mahnungen zur Zurückhaltung und wenigen Verurteilungen des Täters.


    Das Angriffe, egal auf wen, völlig untragbar sind, keine Diskussion darüber.


    Aus diesen Kommentaren könnte man aber auch den Schluss ziehen, dass es doch anscheinend erheblichste Defizite auf Seiten der ARGEn und der dort Beschäftigten zu bestehen scheinen, die Notwendigkeit der Tätigkeit zu verdeutlichen und auch harte Maßnahmen vernünftig begründet und menschlich dem Kunden zu verdeutlichen. Denn diese Kommentare haben ja irgendwo ihren Ursprung, ihren Grund - und den sollte man versuchen zu ermitteln und dort mit Verbesserungen anzusetzen. Ein erster Schritt wird ja angeblich gemacht, das versucht wird, das fürchterliche Behördendeutsch der Bescheide etc. "einzudeutschen".


    Wenn dann ein Bescheid auch rechnerisch einfach und übersichtlich nachvollziehbar wäre und vielleicht sogar noch korrekt, das wäre vermutlich ein riesiger Schritt in die richtige Richtung - und wesentlich zielführender als hier über Angriffe auf ARGE Mitarbeiter zu jammern.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.


  • Wenn ich als Beistand mitgeh, dann immer allein - das reicht dem SB dann meistens auch völlig. :D


    Aber mal alles bei Seite - das ist natürlich nirgends in Ordnung, wenn Leute ausrasten. Aber wie ich ja zuvor schon schrieb - ARGE hat eben auch ein massives Kommunikationsproblem und scheint das vielfach zu ignorieren. Das entschuldigt oder rechtfertigt keinen einzigen derartigen Ausraster und macht ihn für mich auch nicht verständlicher. Aber unter anderem bei diesem Kommunikationsproblem sehe ich Möglichkeiten die Situation zu bessern - die Kundschaft ist da der falsche, weil völlig untaugliche Ansatzpunkt.


    Wenn ein Kunde seinen Bescheid nicht versteht, SB den dann auch nicht vernünftig erklären kann sondern vielleicht sogar noch flapsige, falsche Antworten gibt (so was gibt's gar nicht mal so selten), dann ist genau das die "Reklame", die sich natürlich in der Kundschaft verbreitet und in den Köpfen feststetzt. Das ist bei ARGE absolut nicht anders, als bei anderen Gewerben die von Kunden "heimgesucht" werden. Manche Läden mit Kunden haben das erkannt - sicher bei weitem nicht alle, aber die es erkannt haben sind in ihrer Branche in aller Regel ziemlich weit oben.

  • Quote from alida;110645

    Was ist wohl besser -> dein permanentes "du hast das Recht" oder mein geduldiges Erklären?
    Siehe auch dieser Thread http://www.sozialhilfe24.de/fo…oeg-15196.html#post110642
    Denkst du, das nervt mich nicht, wenn solche, auch wenn durchaus kompliziertere Sachverhalte, immer noch nicht bei den SBs angekommen sind.


    Eben dadurch, durch die vielen Gutmenschen, bilden sich gewisse Leute ein, sie könnten mit Gewalt etwas durchsetzen.


    Das hat nichts, aber auch gar nichts mit Gutmenschen zu tun. Es ist die Unfähigkeit mancher ARGEn "ihr Produkt" zu verkaufen. Das dieser Verkauf manchmal ungeheuer schwierig ist - keine Frage, das viele Kunden kaum in der Lage sind (emotional und intellektuel) macht die Sache sicher nicht leichter. Dieses Problem kennt jeder Verkäufer, da muss er durch, sonst scheitert er. Und der ARGE-Verkäufer muss "sein Produkt" denn auch täglich noch viele Male an den Kunden bringen. Das kann bei weitem nicht jeder. Du weißt, ich hab eine Zeit lang ALG II beziehen müssen, weil ich glaubte, ich könne am Tag "viele kleine Verkäufe" tätigen. Jetzt weiß ich, das kann ich nicht und bin reumütig zu den Produkten zurück gekehrt, bei denen sich ein Verkauf manchmal auch über Jahre hinzieht.


    Aber all das kann doch kein Grund sein, in eine Haltung zu verfallen "wenn ich, als der Verkäufer" das sage, dann hast Du Kunde das zu schlucken. Das klappt nicht, nirgends. Ich denke wirklich, ARGE muss versuchen aus der "Behördenrolle" mehr in die "Dienstleisterrolle" zu schlüpfen. Dann dürfte die Akzeptanz deutlich größer werden - alle Probleme lassen sich aber damit natürlich nicht lösen, so naiv bin ich nicht.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Das Problem ist, dass meine Kunden mein Produkt im Normalfall nicht haben wollen. Sie wollen ein anderes, das sie aber nicht bekommen können, da ich es nicht im Angebot habe.


    Anders ausgedrückt - viele meiner Kunden benehmen sich so, als ob sie beim Gebrauchtwagenhändler einen Neuwagen für den Preis einer Portion Pommes weiß kaufen wollen und nicht begreifen können, dass der Verkäufer da nicht mitmacht.


    Und nur, damit das klar ist - meine Kunden hassen es, wenn ich mich an das Gesetz und die Dienstanweisungen halte. Niemand will, dass sich die Sachbearbeiter an das Gesetz halten, alle wollen immer nur, dass man doch hier und da mal ein Auge zudrückt. Und die Gutmenschen sind in meinem Fall diejenigen, die ohne Ahnung der Realitäten mit dem Argument "aber da muss man doch was machen können, dass ist doch so ein armer Mensch" etwas erreichen wollen, was einfach nicht zu machen ist (vorzugsweise Pfarrer und Sozialpädagogen).

  • Quote from Siebenstern;110650


    Anders ausgedrückt - viele meiner Kunden benehmen sich so, als ob sie beim Gebrauchtwagenhändler einen Neuwagen für den Preis einer Portion Pommes weiß kaufen wollen und nicht begreifen können, dass der Verkäufer da nicht mitmacht.


    Das kenn ich nur zu gut, meine Kunden kommen auch an und fragen voller Unglauben und Entsetzen, warum sie z.B. bei mir für einen Liter PU-Lack so um die € 600,00 zahlen sollen, wo sie doch einen "Super-PU Lack" im orangenen Baumarkt für € 8,77 bekommen. Oder sie fragen, bei meinem anderen Standbein, warum sollen wir für das gerät Deinen Preis zahlen? Das bekommen wir von einem großen, renommierten Hersteller aus Italien 40% billiger - und sie haben Recht, ich bekäm's sogar 60% billiger.


    Also nicht so ungewöhnlich diese Konstellation.

  • Quote

    Also nicht so ungewöhnlich diese Konstellation.

    Bei der ARGE schon. Es gibt nämlich keinen anderen Anbieter. Das ist der Unterschied. Und wenn dann die Leute merken, dass man eben nicht das bietet, was man möchte (viel Kohle für nix), dann passiert sowas wie beschrieben.


    Quote

    Und kürzlich wurde bei uns im Städtchen jemand auf offener Straße niedergestochen - der war noch nicht mal SB der ARGE. Dann gab's einige Übergriffe in der Straßenbahn, auch da wurde nicht berichtet, das die Opfer Mitarbeiter einer ARGE waren. Mir ist keine Statistik bekannt, das ARGE Mitarbeiter wirklich gefährlicher leben, als z.B. Fahrkartenkontrolleure, Bus- und Taxifahrer oder ähnlich ehrenwerte Berufsgruppen. Was also soll solche eine Meldung? Im übrigen sind auch schon Versicherungsmitarbeiter tätlich anegangen wroden, weil es bei der Auszahlung von Versicherungsleistungen Probleme gab - da wurde aber nicht solche ein Theater drum gemacht. So was gibt's, so was gab's und so was wird's immer geben - nicht nachvollziehbar aber Fakt.

    Hätte ich den Beitrag früher gelesen, wäre dein Account jetzt gesperrt, das kannst du glauben. Hier ist kein Schaffner, Taxifahrer oder Versicherungsmitarbeiter-Forum, sondern eins bzgl. Sozialleistungen, besonders aber nunmal ALG 2. Wenn es dir nicht schmeckt, dass man auf die gefährliche Seite für die, die hinter dem Schreibtisch sitzen, aufmerksam macht, dann solltest du dich GANZ SCHNELL trollen, ich bin nämlich kurz vor der Explosion, deine Beiträge werden immer schlimmer, lange schaue ich mir das nicht mehr an!


    Das gilt im Übrigen auch für Maria1956! Dieses Jammerforumniveau stinkt!


    Quote

    Danke maria1956 - aber wie ich ja jetzt lernen konnte - Schuld sind die Leute die peinlich genau darauf achten, dass ARGE sich genauso peinlich genau an den Buchstaben der Gesetze hält, wie ARGE das selbstverständlich von ihren Kunden verlangt.

    Manchmal kann man zu dem ein oder anderen Kommentar nur den Kopf schütteln, was ich hiermit tue.

    Letzte Verwarnung: höre ich noch einen Ton von dir, dann kracht es!


    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Meinungsfreiheit!


    Hey turtle,
    bis jetzt fand ich Dich ja noch ziemlich cool, wenn auch manchmal etwas zu streng.

    Aber hier gehst Du zu weit finde ich. So schlimm waren die zwei doch gar nicht?
    Das ist hier doch ein öffentliches Forum, mit hoffentlicher Meinungsfreiheit?
    Und nicht Dein persönliches Eigentum?

    Ich finde, dass Du jetzt Deine Macht zu sehr ausspielst, dem Clownfisch mit Accountlöschung zu drohen. Ich lese ihn ganz gerne und finde an seinen statements nicht so viel schlechtes.

  • Dann halt dich da raus. Mir ist egal, was du findest. Meinungsfreiheit, die Gewalt gutheißt, wird es hier nicht geben. Meinungsfreiheit, die den Gastgeber beleidigt auch nicht. Und deine Meinung ist kurz davor, auch so gewertet zu werden. Falls du es noch nicht gemerkt hast: das ist ein PRIVATES Forum! Und du bist NICHT der Gastgeber! Du bist Gast. Verhalte dich so oder verschwinde.


    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.