Muß ich an die ARGE zahlen?

  • Hallo, bin in einer Situation, in der ich nicht weiß was auf mich zukommt.
    Vielleicht finde ich hier Antworten, jedenfalls jetzt schon ein Danke.
    Bin weiblich und 40 Jahre alt und gehe vollzeit arbeiten.
    Mein Sohn ist 20 Jahre alt, seit senem 5. Lebensjahr bin ich alleinerziehend.
    Je älter er wurde um so schlimmer wurde das zusammenleben. als er 12 wurde und alles zusammenzubrechen drohte holte ich mir Hilfe vom Jugendamt. Es wurden verschiedene Maßnahmen, wie unterbringung in Jugendgruppen usw. versucht, er ist auch ständig dort rausgeflogen. Hat keine Schule geschafft, also kein Abschluß. Schließlich wurde jede Hilfe des Jugendamtes eingestellt. das Zusammenleben zu Hause ging garnicht mehr, es war nur noch Terror, so das ich ihn rausgeschmissen habe. Er war obdachlos und bekam HartzIV. Danach saß er etwas länger als ein Jahr im Gefängniss. Nachdem er entlassen wurde habe ich ihn wieder zu hause aufgenommen, das zusammenleben funktionierte wieder nicht, ich leide mittlerweileunter schweren Depressionen, parallel zu einer Therapie werde ich medikametös behandelt. Er ist wieder von einer Maßnahme zur Wiedereingliederung ins Berufsleben rausgeflogen. Mich machte das alles fertig, er lässt sich nichts sagen, und ist ständig bekifft. Habe ihn rausgeschmissen.
    Er bekommt jetzt HartzIV und hat auch eine Wohnung, die vom Amt bewillgt wurde.
    Meine Frage wird das Amt sich das Geld von mir holen? Mein Einkommen liegt gut im Durchschnitt. Kann ich gegen die Forderung, wenn ich mit einer zu rechnen habe, was tun?


    Vielen lieben Dank
    Yil

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Hi,


    nein, das Amt wird sich wohl nicht wieder an dich melden. Bevor dein Sohn die Wohnung bezahlt bekommen hat musste er nachweisen, warum er nicht mehr an seine Eltern, also an dich, verwiesen werden kann.
    ZUdem hast du ja mit Sicherheit Nachweise über all die Sachen, die du angegeben hast. Im Zweifel wist du um eine Stellungnahme gebeten, wo du dann die Situation schildern kannst und die Nachweise beifügst, aber ich denke nicht, dass du davon noch einmal hören wirst.