Unverschämtheiten

  • Ich habe schon sehr oft erlebt, dass man z.b. bei der ARGE sehr unmenschlich behandelt wird. Wie ein Mensch dritter Klasse.
    Richtig unverschämt, beleidigend und repektlos hat man mich behandelt.
    Nach dem Motto: Sie beziehen Geld vom Staat, also dürfen wir mit ihnen umgehen wie wir wollen!
    Beispiel:
    Ich habe einen Sohn, der seit seiner Geburt krank ist d.h. seit seiner Geburt kenne ich nix anderes als :
    Kinderkliniken, Ärzte, Therapien, Psychologen usw. usw.!
    Auch heute ist das noch so. Regelmäßig muss ich mit ihm in die Klinik, zum Kinderarzt usw.! Er ist zu früh geboren, hat Entwicklungsstörungen/Verzögerungen und ist an der "Grenze" zur geistigen Behinderung. D.h. auch Förderkindergarten, wechselnde Sonnder/Behindertenschulen!
    Das Ganze ist für mich auch immer eine große Belastung gewesen, da ich in der Familie keine Unterstützung habe und finde (habe keine Großeltern für mein Kind u. keine Geschwister usw., die sich mal um den Kleinen kümmern könnten u. ich war auch eine zeitlang alleinerziehend mit meinen beiden Kindern.
    Jahrelang war ich deswegen auch in psychologischer Beratung/Behandlung...und nebenbei, ich bin selbst noch chronisch Krank seit meiner Jugend u.es wird bei mir nicht besser sondern immer schlimmer mit meiner Gesundheit.
    Also:Nun bekomme ich ALG II u. soll ja arbeiten gehen. Da ich aber Familiär, wegen der Erkrankung meines Sohnes, auch Zeitmäßig eingeschränkt bin (eben weil er krank ist u. oft zum Arzt usw. muss) finde ich halt nicht so die Arbeit wie es sein sollte...laut ARGE!
    Heutzutage muss man halt flexibel ohne Ende sein u. das bin ich nun mal nicht (hab nicht mal nen Führerschein u. kein Geld den zu machen).
    Die ARGE schickt mich also zu einer Maßnahme, wegen besonderer Förderung in meinem Fall. Und was erlebe ich da!?
    Da hieß es u.a. : Wenn mich mein behindertes Kind bei der Arbeitssuche und beim arbeiten stört, dann muss es halt weg. Das Jugendamt soll zusehen, dass es einen Platz für mein Kind findet, damit ich arbeiten gehen kann, so wie es die ARGE will. Es muss doch ne Möglichkeit geben das Kind woanders unter zu bringen. Ich hätte mich schon lang genug um dieses kranke Kind gekümmert, jetzt muss ich wieder Steuern zahlen und wenn das kranke Kind mich davon abhält flexibel zu arbeiten und Steuern zu zahlen...ja dann muss ich zusehen wo es woandern unter gebracht wird.....! usw.
    Außerdem: ihre Familiensituation ist uns scheißegal...entweder sie gehen so arbeiten wie wir das wollen oder es gibt kein Geld mehr, fertig!

    Ich habe mich bei der ARGE, über dieses unmenschliche Verhalten, über diese unverschämten Aussagen, beschwert.
    Ich gebe mein Kind doch nicht ins Heim oder so, nur weil son Typ für kranke Kinder und derartige Familiensituationen kein Verständnis hat.
    Das sind für mich ja schon (sorry) Stasimethoden!!!
    Ja, wo leben wir denn, das man sich sowas gefallen und sagen lassen muss?!
    Das ich trotz allen arbeiten soll (möchte ich ja auch) das kann ich ja nachvollziehen...aber doch nicht unter solchen Bedingungen!!!

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • ein P.S. zu meinem Beitrag:
    Wollte hier nur meine Meinung äußern und von meiner Erfahrung mit einigen ARGE & Co - Mitarbeitern mitteilen.
    Möchte nur darauf hinweisen, dass nicht alle ARGE mitarbeiter so sind, wie in meinem bericht...aber solche Arsxxxxxx gib es trotzdem zu genüge!
    Habe etliche Erfahrungen gemacht...leider!
    im Übrigen hat sich diese erstmal geklärt u. soweilt ist erstmal alles "im grünen Bereich" bei mir!

    Bin trotzdem für Antworten darauf dankbar!
    Bitte aber Abstand zu halten von blöden Sprüchen ;)
    LG :)

  • Quote from NetteHexe;82693


    Bin trotzdem für Antworten darauf dankbar!


    Was soll man dir jetzt darauf antworten?



    Quote

    Die ARGE schickt mich also zu einer Maßnahme, wegen besonderer Förderung in meinem Fall. Und was erlebe ich da!?
    Da hieß es u.a. : Wenn mich mein behindertes Kind bei der Arbeitssuche und beim arbeiten stört, dann muss es halt weg. Das Jugendamt soll zusehen, dass es einen Platz für mein Kind findet, damit ich arbeiten gehen kann, so wie es die ARGE will. Es muss doch ne Möglichkeit geben das Kind woanders unter zu bringen. Ich hätte mich schon lang genug um dieses kranke Kind gekümmert, jetzt muss ich wieder Steuern zahlen und wenn das kranke Kind mich davon abhält flexibel zu arbeiten und Steuern zu zahlen...ja dann muss ich zusehen wo es woandern unter gebracht wird.....! usw.
    Außerdem: ihre Familiensituation ist uns scheißegal...entweder sie gehen so arbeiten wie wir das wollen oder es gibt kein Geld mehr, fertig!


    Wer hat denn diese Sachen gesagt, einer von der Arge oder jemand von der Maßnahme?


    Du hast dich ja schon entsprechend beschwert, mehr kann man nicht tun. Ausser vielleicht drüber weghören. Man kann es nicht allen recht machen. Ich habe mir auch schon saublöde Sprüche anhören müssen, WEIL ich trotz 4 Kindern (davon 2 behindert) immer in Arbeit war.

    Meine hier eingestellten Beiträge stellen nur meine persönliche Meinung und KEINE Rechtsberatung dar. Ich erhebe nicht den Anspruch allwissend zu sein und lasse mich gerne korrigieren. Wer mich nicht mag, darf mich gerne ignorieren, persönliche Angriffe bitte ich zu unterlassen. Vielen Dank.

  • Ööööööhm...Du musst mir ja nicht darauf antworten ;)

    Vom wem diese Äußerungen kamen?:
    Von Dozenten u. anderen Mitarbeitern dieser Maßnahme...aber ich habe auch solche unveschämtheiten von Mitarbeitern vom Arbeitsamt u. der ARGE gehört.

    Ich hab mich beschwert u. es hat gewirkt :D

    Nun ja, es freut mich für Dich, dass Du trotz 4 Kids u. davon 2 behinderten Kids arbeiten konntest.
    Leider gibt es bei mir noch andere Umstände...andere Probleme u. Schiksalsschläge in meinem leben, die es mir unmöglich machten (u.a. meine eigenen Krankheiten...Schwerbehinderungen) eine längere Zeit arbeiten zu gehen.
    Aber ich will euch hier ja nicht zutexten mit meiner gesamten Familiengeschichte & Co., sondern hab hier nur mal ein Beispiel genannt warum ich nicht arbeiten gehen konnte/kann.
    Will auch nicht rumjammern, sondern nur mit einem Beispiel schildern wie oft unmenschlich mit jemanden umgegangen wird...und leider hab ich das zu oft erlebt :(

    Mit der Zeit bin ich natürlich etwas "abgehärtet" u. geh´damit entsprechend um :D

    nochmal Öööööööhm...darfst mir nochmal antworten :D

  • Ein wenig dünnhäutig, oder?! Ich habe dir nirgendwo Vorwürfe gemacht sondern nur geäussert, dass man es -egal wie man es macht- für manche Leute immer verkehrt macht.


    Du hörst dir solche Sachen von Dozenten oder Arge-Mitarbeitern an, ich musste mir schon anhören, dass mein jüngstes Kind behindert ist, weil ich arbeite - klar, Autismus ist ja auch eine reine Erziehungssache. :rolleyes: Von daher: Einfach drüberstehen.

    Meine hier eingestellten Beiträge stellen nur meine persönliche Meinung und KEINE Rechtsberatung dar. Ich erhebe nicht den Anspruch allwissend zu sein und lasse mich gerne korrigieren. Wer mich nicht mag, darf mich gerne ignorieren, persönliche Angriffe bitte ich zu unterlassen. Vielen Dank.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Wie?????????
    Wieso denn dünnhäutig??? Und davon, dass Du mir Vorwürfe gemacht hast, davon hab ich
    1. nix gelesen
    2. nix erwähnt in meiner Antwort

    Du hast deine Meinung geäußert, dass hab ich gelesen u. verstanden...ist doch gut, deswegen wein ich doch nicht gleich!
    hab doch nen : ;) dahinter gemacht!!!! nu guck nochmal nach!
    ..und recht machen brauchst Du mir es ja nicht...kann sowieso keiner :D LOL
    Also nochmal...bin ja lüüüb u. erklär nochmal nä:
    Wollte nur EIN Bespiel nennen für Unverschämtheiten bei der ARGE & Co...
    und
    keinen hier zutexten mit meinen Problemen

    Du mich nu verstehen? Wenn nicht, dann ich Dir auch nix helfen können!
    grinsegrins
    Darfst mir nochmal antworten :) hihi

  • Quote from NetteHexe;82721


    Du mich nu verstehen? Wenn nicht, dann ich Dir auch nix helfen können!


    Entschuldigung, wollte dir nicht zu nahe treten. Mir fehlt offenbar der nötige Humor um dich zu verstehen.

    Meine hier eingestellten Beiträge stellen nur meine persönliche Meinung und KEINE Rechtsberatung dar. Ich erhebe nicht den Anspruch allwissend zu sein und lasse mich gerne korrigieren. Wer mich nicht mag, darf mich gerne ignorieren, persönliche Angriffe bitte ich zu unterlassen. Vielen Dank.

  • HiHi...na ja, bin ja auch ne Hexe, die eher auf Besen reitet, als auf Ponys und mit Grubenponys hab ich so gar keine Erfahrung :)
    Da kann es schon mal passieren, dass man eventuell und vielleicht sich gegenseitig nicht richtig versteht und auch aneinander vorbei redet...ööhm textet :D
    Aber ich kann damit leben...Du auch?! :)
    LG